Dr. med. Wolfgang Paulus

Therapie Rheumatoider Arthritis in der Stillzeit

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Zusätzliche Angaben:

Entbindungstermin:02.06.2014
Medikamente:Metothrexat etc
Zeitraum / Dosis:-
Belastungen:nein
Krankheiten:Hashimoto-Thyreoiditis, Rheumatoide Arthritis

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus,

ich habe entdeckt, daß Sie auch Anfragen zur Medikation in der Stillzeit bearbeiten. Ich habe auch ein Anliegen an Sie:

Mein Baby wurde am Sonntag fünf Monate alt. Bereits im August wurde der Verdacht auf eine Rheumatoide Arthritis geäußert, dies hat sich nun leider bestätigt.
Mein Kind wird ausschließlich gestillt, schläft nachts auch nur mit Brust weiter und hat noch nicht den Dreh heraus, wie er aus einer Flasche trinken könnte. Dies nur zur Beschreibung, dass stillen hier einfach unverzichtbar ist.

Der Rheumatologe schlägt nun vor, ein Szintigramm anzufertigen (ich weiß nicht, mit welcher Substanz), ein Gelenk mit Radioarthrodese zu therapieren und Methotrexat zu verabreichen. Mir kommt das alles seltsam vor (ich scheine die erste stillende Frau zu sein, die er therapiert, er fand meinen Fall "interessant" und Stillen darüber hinaus unbedeutend). Die ersten beiden Verfahren haben mit Radioaktivität zu tun, die meines Wissens nicht umgehend (wie beim Röntgen) aus dem Körper "verschwunden" ist und auch bezüglich MTX habe ich die Information (bei Embryotox nachgelesen) der Kontraindikaion in der Stillzeit.

Entschuldigen Sie den langen Text, ich bin recht verzweifelt und habe keine Idee, an wen ich mich sonst wenden könnte.

Viele Grüße,
Stefanie

von Elisabeth3011 am 07.11.2014, 10:59 Uhr

 

Antwort auf:

Therapie Rheumatoider Arthritis in der Stillzeit

Eine Behandlung mit radioaktiven Substanzen könnte auch den Säugling über die Muttermilch belasten. Dies sollte man – vor allem bei therapeutischen Dosierungen (Radioarthrodese) – vermeiden.

Methotrexat geht zwar nur in geringen Konzentrationen in die Muttermilch über, doch könnte der Wirkstoff im Gewebe des Neugeborenen sich anhäufen. Vom Stillen unter Einnahme von Methotrexat ist daher abzuraten. Die American Academy of Pediatrics betrachtet die Behandlung mit Methotre-xat als nicht vereinbar mit dem Stillen, da Unterdrückung des Immunsystems, Wachstumsstörungen und krebserzeugendende Effekte beim Säugling zu befürchten sind.

In Ihrem Fall wäre vor Beginn der Therapie ein Abstillen ratsam.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 09.11.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus

Vitamin-Spritzen in der Stillzeit

Hallo, aufgrund eines hohen Blasensprungs lag ich 12 Tage vor Einleitung der Geburt (34.0) im Krankenhaus. Dort bekam ich Penicillin über Infusion für 7 Tage sowie unter der Geburt. Mein Kleiner ist nun seit 2 Wochen da und ich fühle mich seit dem Krankenhausaufenthalt total ...

von Rosa-Zebra 24.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Canesten Lotion in der Stillzeit

Guten Morgen! Ich habe von meinem Hautarzt gegen meinen Nagelpilz (Zehe) Canesten Clotrimazol Lösung verschrieben bekommen. Ich schmiere das jetzt 1x täglich seit 2 Wochen. Wie lange kann ich das anwenden ohne dass es negativen Einfluss auf mein Stillbaby nimmt? Habe leider ...

von 3Marta3 24.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Schnupfen in der Stillzeit

Lieber Herr Dr. Paulus, ich stille voll und habe eine Erkältung mit Schnupfen. Was darf ich in der Stillzeit nehmen. Mein Baby hat auch Schnupfen, darf aber aufgrund seines Wpw Syndrom keine Nasentropfen nehmen. Wie sieht es aus, wenn ich die nehme, gehen die in die ...

von Bonny79 26.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Braunovidonsalbe in der Stillzeit

Hallo Herr Dr. Paulus Ich habe mir vor einer Woche zwei Muttermale entfernen lassen. Auf die Naht hat der Arzt Braunovidonsalbe (enthält Iod), welche ich nun bis zum Fädenziehen in einer Woche alle zwei Tage selbst auftragen soll. Im Beipackzettel habe ich nun gelesen, dass ...

von olivia2010 26.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

chemische dauerhafte Haarglättung in der Stillzeit

Sehr geehrter Dr Paulus, mein Sohn ist jetzt fast 3 M alt und er ist voll gestillt. Ich möchte mir gerne eine dauerhafte Haarglättung machen lassen. Das Produkt enthält geringe Menge von Formaldehyde. Darf ich das Produkt anwenden? Wenn nicht, kann ich ander Produkt ...

von nada2009 12.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Hydrophile Betamethasoncreme in der Stillzeit / Schuppenflechte

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, seit etwa Mai 2014 leide ich unter Schuppenflechte, vermutlich psoriasis guttata, Auslöser unbekannt. Der Hautarzt verschrieb mir eine hydrophile Betamethasoncreme, die ich mich bisher nicht traute anzuwenden, da ich meine Tochter, 8 1/2 Monate ...

von semiramis 05.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

L-Thyroxin-Bedarf in der Stillzeit

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, ich habe seit Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion (kein Hashimoto) und war vor der Schwangerschaft mit L-Thyroxin 100 gut eingestellt (TSH um 1,0). In der Schwangerschaft habe ich die Dosis auf ärztlichen Rat auf 125 gesteigert, in der 36. ...

von Maja5000 15.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Behandlung Nagelpilz in der Stillzeit

Guten Morgen Herr Dr. Paulus, ich habe schon seit einiger Zeit Nagelpilz, der während der Schwangerschaft deutlich schlechter geworden ist. Diesen möchte ich nun behandeln, stille allerdings noch voll, meine Kleine ist 3 Monate alt. Ich weiß das es keine Studien etc. zu der ...

von Carrie38 08.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Aciclovir und Mückenschutz in der Stillzeit

Sehr geehrter Dr. Paulus, mein Sohn ist 5 Wochen alt und er ist voll gestillt. Ich habe bitte 2 Fragen: 1/ Kann ich Zoviraxcreme auf dem Lippenherpes anvwenden, obwohl ich stille? 2/ Es gibt zurzeit viele insekten und Mücken und deswegen hat mein Mann Nexa Lotte ...

von nada2009 25.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Medikamente in der Stillzeit

Guten Morgen Herr Dr. Paulus, ich habe noch drei Fragen bzgl. Medikamenten in der Stillzeit: 1) Wie lange nach der Einnahme von Buscopan (1x2 Tabl.)und Paracetamol (1 Tabl.) sind diese in der Muttermilch nicht mehr nachweisbar? Ich habe trotz der Einnahme weiter gestillt, ...

von Tama1974 20.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.