Dr. med. Wolfgang Paulus

Antidepressiva

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Zusätzliche Angaben:

Medikamente:sertralin 50mg
Zeitraum / Dosis:april 2014. 50mg

Frage:

Was muss ich beachten bei 50mg sertralin in der ss?
Absetzen vor der geburt notwendig?
wie würde es ablaufen falls es mir in der ss schlechter gegen würde (panikattacken wieder auftreren würden)?
Und sollte man zu beginn der ss komplett aufhören oder kann man trotz den 50mg bedenkenlos schwanger werden ohne das es dem baby schaden würde?

von male am 13.02.2015, 07:20 Uhr

 

Antwort auf:

Antidepressiva

Eine Zusammenstellung von 150 Expositionen mit Sertralin im I.Trimenon zeigte keine Häufung von Anomalien (Kulin et al 1998). Eine weitere Studie mit 112 Schwangeren ergab unter Medikation mit Sertralin ebenfalls keinen Anstieg der Fehlbildungsrate (Chambers et al 1999). Anpassungsstörungen nach der Geburt erforderten bei hohen mütterlichen Tagesdosen teilweise eine Betreuung der Neugeborenen in einer Kinderklinik.

Bis Dezember 2004 dokumentierte das Swedish Medical Birth Registry 6.555 Kinder nach intrauteriner Exposition mit SSRI in der Frühschwangerschaft. Die kumulierte Fehlbildungsrate lag bei 4,1%, was dem erwarteten Hintergrundrisiko entspricht. Dabei wurde kein typisches Fehlbildungsmuster beobachtet. In diesem Kollektiv sind 1.906 Kinder nach mütterlicher Medikation mit Sertralin enthalten. Die Fehlbildungsrate gab mit 3,5% keinen Anlass zur Beunruhigung (Kallen & Otterblad Olausson 2007).

Eine neuere Übersichtsarbeit sieht – wenn überhaupt – allenfalls ein geringes Risiko von weniger als 1% für die Entwicklung einer pulmonalen Hypertonie (Bluthochdruck im Lugenkreislauf) des Feten bei mütterlicher Therapie mit SSRI in der zweiten Schwanger-schaftshälfte. Ein Verzicht auf eine erforderliche Behandlung der Mutter in der Spätschwangerschaft erscheint daher nicht sinnvoll ('t Jong et al 2012).

Gelegentlich wird von Unruhe, Trinkschwäche und Schlafstörungen in den ersten Tagen nach der Geburt berichtet, nachdem die Mutter das Medikament während der gesamten Schwangerschaft eingenommen hat. Angesichts Ihrer niedrigen Tagesdosis wäre dies auch nicht zu befürchten, wenn Sie die Einnahme von Sertralin bis in die Stillzeit durchgehend fortsetzen.

Nach den aktuellen Daten ist die Einnahme neuerer Antidepressiva aus der Substanzklasse der Serotoninwiederaufnahmehemmer (SSRI) wie Sertralin oder Citalopram durchaus akzeptabel, zumal Sie wohl mit einer moderaten Tagesdosis auskommen.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 17.02.2015

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus

Antidepressiva

Ich bin noch nicht schwanger. würde gerne wissen in wie weit man antidepressiva nehmen darf bei kinderwunsch und schwangerschaft, da das ausschleichende absetzen der tabletten leider wieder zur Depression führte und wir doch bald ein zweites kind möchten. Normal nehme ich ...

von male 07.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antidepressiva

Umstellung von Antidepressiva vor Schwangerschaft

Hallo, Bei mir (32) besteht ein Kinderwunsch. Dies hatte ich vor zwei Jahren während meines Aufenthalts in einer psychiatrischen Klinik wegen Depressionem auch angegeben wurde aber dennoch auf Cymbalta und seroquel eingestellt. Vor einem halben Jahr versuchte meine ...

von Labella2002 18.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antidepressiva

Antidepressiva

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, mehrfach war ich jetzt bei Ärzten, keiner möchte mir bedingt durch die SS ein Medikament gegen meine schwere Angsterkrankung verschreiben. Ich habe nur immer wieder Diazepam und Lorazepam bekommen, das ich so gut es geht vermeide. Alle sagen, ...

von Kristall 27.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antidepressiva

antidepressiva in der stillzeit

hallo dr paulus, ich habe eine 10 wochen alte tochter. leider habe ich eine postnartale depression. evtl will mir meine psychologin ein antidepressiva verschreiben, was wäre das mittel der wahl in der stillzeit? welche erfahrungen gibt es? habe angst dass ich meinem kind durch ...

von 1009cel 22.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antidepressiva

Antidepressiva in der Stillzeit

Guten Tag, ich befinde mich nun nach jahrelanger Depression und anfänglicher Borderline Störung in Behandlung. Ich hatte im Januar einen Burn-Out mit totalem Erschöpfungzustand von dem ich mich nur schleppend erhole (war auch nicht inBehandlung deswegen da es noch zwei weitere ...

von Carmen83 30.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antidepressiva

Hoher Puls / Antidepressiva

Sehr geehrter Herr Dr.! Im März 2011 hatte ich eine verhaltene Fehlgeburt. (31 Jahre alt, noch kein Kind) Bin gesundheitlich top fit und auch sportlich. nur etwas Eisenmangel - wird zurzeit behandelt. Leider geht es mir psychisch seit ca. 4 Monaten nicht so gut. Das ...

von blume999 16.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antidepressiva

Antidepressiva in der Schwangerschaft?

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, seit Beginn meiner Schwangerschaft (vor 5 Monaten) habe ich das Medikament Citalopram (das ich in der Dosis 10mg pro Tag einnahm) abgesetzt. Seither leide ich wieder an einer mittelschweren bis schweren Depression. Ich bin sehr besorgt um mein ...

von mila2011 15.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antidepressiva

Welche Antidepressiva sollen wir vorziehen bei langfristiger Planung

Hallo Herr Dr. Paulus, in diesem Frühjahr ist meine Partnerin schwanger geworden und wir haben uns mehrere Wochen lang beide sehr auf das Kind gefreut. Da sie 3 Jahre zuvor an Depressionen erkrankt war, hat sie zu dem Zeitpunkt 75mg Trevilor und 100mg Lamotrigin genommen. In ...

von Tobias.Freund 08.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antidepressiva

Antidepressiva und Schwangerschaft

Guten Tag Herr Dr. Paulus, Ich bin ungeplant Schwanger geworden und habe leider vor 4 Wochen eine Fehlgeburt gehabt.Da wir uns schon sehr auf das Kind gefreut haben wollen wir nun nochmal einen "geplanten" Versuch wagen. Nun mein Anliegen, ich nehme seit ca.5 Jahren ...

von Mincil 23.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antidepressiva

Antidepressiva

Guten Tag ich leide seit meiner ELSS im nov09 an Angst und Panikattacken. Jetzt hat sich herausgestellt dass ich wahrscheinlich schwanger bin. Mir hat vor einer Woche mein Hausarzt Cipralex verschrieben und bald geh ich in die Psychologische betreuung. Mein FA hat mir ...

von 3jungs-mama 16.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antidepressiva

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.