Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Warum schläft mein Baby nur an der Brust oder in der Trage ohne zu weinen ein?

Liebe Frau Höfel,

mein kleiner Sohn 4 Monate alt, hat Probleme beim Einschlafen. Grundsätzlich ist es so dass wir ihn immer in den Schlaf begleiten, was für mich auch völlig natürlich und normal ist. Wenn er in der Trage einschläft dann ist alles in Ordnung oder abends beim Stillen. Schläft er allerdings auf unserem Arm oder wir eng an ihn gekuschelt ein dann weint er ca 30 Minuten bis er einschläft. Ich frage mich nun warum dies so ist? Wir sind doch bei ihm und streicheln ihn und kuscheln mit ihm oder haben ihn auf den Arm und Schaukeln ein bisschen. Er toleriert nur die Brust oder die Trage. Langsam mache ich mir etwas Sorgen dass wir ihn vielleicht doch angewöhnt haben anders nicht einschlafen zu können, allerdings bin ich eigentlich der Überzeugung, dass es einfach sein Charakter ist und er diese Vorliebe von Anfang an hatte.

Er war nach der Geburt acht Tage im Kinderkrankenhaus und ich konnte nachts nicht bei ihm sein. Was mir heute immer noch das Herz zerreißt... kann es etwas damit zu tun haben dass es ihm nicht reicht wenn wir lediglich mit ihm kuscheln oder ihn streicheln oder auf dem Arm halten?

Ich hoffe Sie können mir helfen. ich habe grundsätzlich kein Problem damit in den Schlaf zu stillen oder ihn zu tragen, im Gegenteil ich finde es sogar wunderschön. dennoch mache ich mir Sorgen dass wir etwas falsch machen und er so nie lernen kann alleine einzuschlafen.

Vielen Dank vorab für ihre Hilfe und ganz liebe Grüße,
Jasmin

von Jasminffm am 15.01.2019, 09:05 Uhr

 

Antwort:

Warum schläft mein Baby nur an der Brust oder in der Trage ohne zu weinen ein?

Liebe jasminffm,

Sie machen nichts falsch. Sie folgen lediglich den Vorlieben Ihres Sohnes.
Und ja, er wird irgendwann sein eigenes Bett vorziehen! Ganz sicher!

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 16.01.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Warum schläft mein Baby auf einmal so schlecht ?

Sehr geehrte Frau Höfel, mein Sohn ist fast 6 Monate alt. Er hat sehr gut geschlafen sonst nachts von 18 Uhr bis 2 oder 3 dann nochmal bis 7 oder 8 Uhr. Seit ein paar Tagen schläft er entweder ein und ist dann 1 Stunde später wieder wach ( er ist aber müde um 18 Uhr ) und ...

von Alina23456 04.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schläft ein

Baby schläft nur noch auf dem Arm ein

Hallo, ich hätte da mal mehrere Fragen/Probleme auf einmal. Mein Sohn ist mittlerweile 8 1/2 Monate alt. Bereits mit 8 Wochen hat er durchgeschlafen (wir waren also sehr verwöhnt). Mit ca. 3 Monaten haben wir ihn in seinem Kinderbett schlafen lassen (vorher im Stubenwagen). ...

von ElaLi 22.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schläft ein

Baby schläft abends schlecht ein - was kann ich tun?

Liebe Frau Höfel,mein kleiner Sohn ist jetzt 8 Monate geworden und leider leider schläft er abends schlecht ein und ich ich kann ihn nicht ablegen ohne das er sofort aufwacht.Er bekommt auch schon Abendbrei , den er leider schlecht isst und ich stille ihm danach noch , dabei ...

von Areyougonnabe 02.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schläft ein

Weinen und keine Luft

Hallo, ich habe heute stark geweint und dabei schlecht Luft bekommen, bzw. musste dabei sehr schwer atmen. Ich frage mich nun, ob es dem Baby irgendwie geschadet haben kann. Da ich wirklich kaum Luft bekommen habe und nach Luft ringen musste und sehr stark geweint habe. ...

von Annipo 31.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

Baby 9 Monate schläft nicht alleine ein

Liebe Frau Höfel Mein Sohn ist 9, 5 Monate alt und schläft noch nicht alleine ein. Sowohl bei den Tagesschläfchen als auch nachts trägt und schunkelt mein Mann ihn, bis er einschläft. Das dauert meist so ca. 10 Minuten und danach lässt er sich auch problemlos ablegen und ...

von Malena1983 28.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schläft ein

weinen und spucken

Hallo Frau Höfel, Ich hatte gestern ein echtes Schockerlebnis. Ich habe meine Tochter (8 Wochen) gebadet. Danach fing sie an zu weinen beim abtrocknen. Ich habe es zu Ende gemacht, sie angezogen und mich mit ihr hingesetzt. Sie hat weiter geweint. Plötzlich wurde das weinen ...

von cora2018 07.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

Unstillbarer Hunger und Weinen - ist das normal?

Hallo Frau Höfel ich brauche bitte Ihre Hilfe! Unser Sohn Maximilian kam am 23.7. in SSW 34+1 per Kaiserschnitt nach Geburtsstillstand (nach Blasensprung) zur Welt. Wir haben seit ca. 2 Wochen einen großen Kampf mit unserem Kleinen. Er ist Montag 8 Wochen alt, ...

von Daniela Beilmann 15.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

Kleinkind schläft abends nicht ohne Brust ein

Liebe Frau Höfel, Mein Sohn wird demnächst 15 Monate alt. Bis vor kurzem stillte ich ihn noch tagsüber, aber mittlerweile ist er seit einer Woche tagsüber abgestillt. Abends jedoch lässt er sich nur durch einschlafstillen niederlegen. Ich halte die abendlichen Rituale ein und ...

von juls93 19.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schläft ein

Wie schläft meine Tochter schneller und früher ein?

Hallo Frau Höfel, meine Tochter (1,5 Jahre) hat Probleme beim Einschlafen. Am Abend bekomme ich sie erst sehr spät ins Bett und möchte solange gestillt werden, bis sie im Tiefschlaf ist. Wenn sie nur eingedöst ist und ich dann weggehe, wird sie gleich wach und findet nur mit ...

von JanaM92 11.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schläft ein

Baby schläft am Abend /nachts nicht ein.

Hallo Frau höfel, Ich habe da ein Problem Ich bin ab morgen Abend zu Hause . Noch bin ich im Krankenhaus. Aber meine kleine schläft nachts / Abend einfach nicht ein. Was kann ich tun. Ich Stille alle 3-4 Stunden. Am Tag ist es anders. Hunger kann sie nicht haben sie ...

von zyklop 03.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schläft ein

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.