Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Natürliche Geburt oder erneuter Kaiserschnitt?

Hallo Frau Höfel,

Die Geburt meines ersten Sohnes 15.06.2009 nach Einleitung , mit zytotec endete nach insgesamt 23 Stunden Wehen mit einem Kiserschnitt, das Kindwurde auf 3000 g geschätzt, tatsächlich aber 4460g, die Hebamme hat damals gesagt das am Muttermund wohl eine Lippe stört die sich immer vor das Köpfchen geschoben hat
Mein 2. Kind geb. am 01.06.2011, auch ein Junge, kam in der 32. Woche als Frühchen zur Welt, ebenfalls durch einen Kaiserschnitt (BEL)

Wir üben nun Fleißig und hoffen auf ein 3. Kind und wünschen uns so sehr eine natürliche Geburt, könnte man eine natürliche Geburt nach 2 Kaiserschnitten anstreben und birgt das ein zu hohes Risiko?
... Was könnte schlimmstes passieren?

Lg daniela

von dabeto am 19.04.2013, 00:16 Uhr

 

Antwort:

Natürliche Geburt oder erneuter Kaiserschnitt?

Liebe Daniela,

Bei einer Geburt nach einem oder mehreren Kaiserschnitten ergeben sich die besonderen Risiken im wesentlichen durch die mögliche Uterusruptur.

Dabei unterscheidet man zwischen einer Nahtdeheszenz- dem Auseinandergehen der Naht und der kompletten Ruptur.
Letztere kann ohne Symptome verlaufen.

Von einer kompletten Ruptur spricht man, wenn es zur Zerreißung des Bauchfells über der Gebärmutter mit mit teilweisem Vorfall fetaler Anteile in die Bauchhöhle kommt. Dies bringt eine akute Gefährdung von Mutter und Kind mit sich.

Auch für Schwangere mit mehr als zwei Kaiserschnitten ist der Versuch einer Spontangeburt nicht zwangsläufig mit einem deutliche erhöhten Risiko einer Uterusruptur verbunden. Ein Auseinanderweichen der Naht findet sich 1,8-5,5% der Fälle bei Zustand nach zwei oder mehr Kaiserschnitten. Eine Narbenruptur fand sich nach einmaligem KS in etwa 0,69% und nach 2maligem KS in etwa 0,67%.

Nun zum Handeln.
Eine Ruptur kündigt sich in der Regel vorher an - wahnsinnige Narbenschmerzen vorm Zerreissen. Deshalb sind Wehentropf und PDA auch kritisch zu hinterfragen, d.h. sie sollten nicht eingesetzt werden.

Oberstes Ziel ist es, eine Ruptur zu vermeiden. Das heißt gute Beobachtung der Gebärenden, damit im Zweifelsfall nicht mit fliegenden Fahnen in den OP gehetzt wird, sondern falls der Verdacht einer Ruptur auftaucht, die Wehen gestoppt werden und in Ruhe gehandelt wird.

Es ist also möglich auch nach 2 Kaiserschnitten spontan zu entbinden. Manchmal ist es allerdings schwierig eine passende Klinik zu finden.

http://www.bremen.de/fastmedia/36/broschuerepdf.pdf

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 19.04.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Natürliche Geburt nach Kaiserschnitt?

Liebe Frau Höfel, bisher habe ich eine Tochter (7 Monate) per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht. (bei der Geburt: 49cm, 2900g) Es war eine sekundäre sectio. Die Geburt ging ziemlich schleppend voran und von Beginn an hat sich abgezeichnet, dass es meiner Kleinen während ...

von gioia 17.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: natürliche Geburt, Kaiserschnitt

Zwillinge - Chancen natürliche Geburt

Guten Morgen, ich bin in der 17 SSW mit Zwillingen und mich würde interessieren wie hoch die Chancen in etwa sind (rein Statistisch) dass man Zwillinge natürlich entbinden kann? Es ist meine erste Schwangerschaft und die Zwillinge sind zweieiig. Bisher haben mir alle ...

von manu-1982 06.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: natürliche Geburt

Kann ich nach 3 Kaiserschnitten das Baby ohne Probleme austragen?

Hallo. Im jahr 02 05 und 2011 habe ich meine Kinder jeweils mit Kaiserschnitt entbunden. Nun bin ivh ungewollt wieder schwanger und habe unheimlich Angst, dass die Schwangerschaft für mich oder mrin baby Gefährlich wird. Will es aber auch nicht abtreiben lassen. Kann ...

von ilyasselinelifmama 02.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Was kann ich gegen die Schmerzen nach dem Kaiserschnitt machen?

Hallo bei mir musste in der 41+2 ein kaiserschnitt gemacht werden da es mit der Einleitung nicht geklappt hat. Am Dienstag wurde ich mit Zäpfchen eingeleitet, Muttermund nur 1cm geöffnet und weich mehr nicht. Mittwoch hab ich zweimal das Gel bekommen, habe dadurch zwar Wehen ...

von bellas1988 31.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Zu schnell belastet nach Kaiserschnitt?

Liebe Frau Höfel, ich fand Ihre Antwort auf die Frage von missizippi vom 24.03.2013 sehr interessant und frage mich seit dem ob ich mich nach dem KS letztes Jahr zu früh belastet habe. Ich war eigentlich sofort nach der OP fit (mit Schmerzmitteln) und aktiv, bin nach ...

von Lina301 26.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Blutungen nach Kaiserschnitt habe ich mich überanstregt?

Morgen, Ich hatte am 7.03. einen Kaiserschnitt.berlief alles gut und hatte keine Probleme..außer manchmal beim Toilettengang.selbst mein wochenfluss war nach 6 Tagen weg und meine Gebärmutter war letzten Freitag laut Hebamme fast ganz zurück gebildet.vor 3 Tagen war ich auf ...

von missizippi 24.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kann ein Kaiserschnitt familiär bedint sein?

Hallo Frau Höfel, die Frage mag vielleicht ein wenig komisch klingen, aber meine Oma hat mich mit ihrem Gerede ein wenig verunsichert. Sie ist der festen Überzeugung, dass ich mein Baby per Kaiserschnitt zur Welt bringen werde, da meine Mutter und auch meine Schwester ihre ...

von Petrissa 23.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Blutung nach Kaiserschnitt ist das schon meine erste Regel?

Hallo, Habe am 07.03. per Kaiserschnitt entbunden.verlief alles Super und es geht mir gut.mein wochenfluss war schon nach fast einer Woche weg.heute bin ich auf Toilette und ich habe geblutet.ist es wieder der wochenfluss oder schon die erste ...

von missizippi 22.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Nach Kaiserschnitt Taubheitsgefühl was soll ich machen?

kurz zu meiner Geschichte. Freitag den 8.3 hatte ich einen Blasensprung bei 35+2 ssw. Bin dann mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gekommen,. Erst hatte ich auch Wehen diese wurden aber wieder schwächer und es tat sich nichts mehr. Samstag und Sonntag wurde dann versucht die ...

von brokenheart661 20.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Ist eine Spontangeburt nach Kaiserschnitt mit Stillstand in EP möglich?

Hallo Frau Höfel, ich hatte beim ersten Kind nach 24 h Wehen eine sek. Sectio mit Indikation Geburtsstillstand EP mit sekundärer Wehenschwäche und rel. Missververhältniss. Mein Kind hatte 3200g, KU 36 cm. Nach Geburtsprotokoll waren am Ende: der Höhenstand "-3", Ia ...

von 1979anja 15.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.