Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Nabelbruch?

Hallo Frau Höfel,

ich befinde mich in der 40.ssw. Beim Geburtsplanungsgespräch vor ein paar Tagen sprach mich die Assistenzärztin beiläufig auf meinen hervorstehenden Nabel an. Er schaut quasi etwas heraus und ist wie mit einem kleinen "Hauthütchen verziert". Schmerzen oder ähnliches habe ich in dem Bereich allerdings nicht. Nun habe ich im Internet gelesen, dass es sich um einen Nabelbruch handeln könnte und geriet leicht in Panik.

Ist ein geploppter Nabel immer auch ein Nabelbruch?
Ich dachte eigentlich bisher immer, dass das viele Schwangere haben und sich das nach der SS dann von selbst wieder zurückbildet?
Muss ich nun damit rechnen, dass mein Nabel so nach außen gewölbt bleibt?
Gibt es Übungen o.ä. die ich machen kann um den Nabel nach der SS wieder nach innen zu befördern?

LG
Diamie

von Diamie am 24.10.2016, 10:18 Uhr

 

Antwort:

Nabelbruch?

Liebe diamie,

in der Schwangerschaft finden im Bauch große Verdrängungsprozesse statt. Das geht so weit, dass die großen geraden Bauchmuskeln auseinander weichen! Und der Bauchnabel liegt genau dazwischen.

Ob ein Bruch vorhanden oder entstanden ist, lässt sich erst nach der abgeschlossenen Rückbildung sagen.

Und nein, der Nabel bleibt nicht so umgestülpt.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 25.10.2016

Antwort:

Nabelbruch?

Hallo,

ich hatte in jeder Schwangerschaft einen Nabelbruch, und meine Frauenärztin sagte, das fast jeder Dritte einen Nabelbruch hat - entweder schon als Baby erworben, oder in der Schwangerschaft - sie selbst übrigens auch. Der Nabelbruch bildet sich nach der Schwangerschaft wieder stark zurück, bei mir sieht man gar nichts mehr. Angeblich bleibt eine kleine Öffnung trotzdem bestehen, aber das ist nicht schlimm und nicht gefährlich.

LG

von Windpferdchen am 24.10.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Rectusdiastase, Nabelbruch, Beckenboden und 2. Schwangerschaft

Hallo Wir planen derzeit eine zweite Schwangerschaft und ich hätte da ein paar Fragen zu ... Mein Sohn ist fast 14 Monate. Ich hatte nach der Schwangerschaft Probleme mit der Rectusdiastase, dem Beckenboden und einem Nabelbruch. Mir ging es im letzten Jahr nicht so gut und ...

von Kira84 20.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Nabelbruch! Darf ich wieder schwanger werden?

Hallo Frau Höfel, bei mir wurde nach der 1 SS ein kleiner Nabelbruch diagnostiziert, der nur beim Anspannen durch Stiche bemerkbar macht und sonst nicht sichtbar ist. Ich habe auch keine großen Schmerzen! Wir möchten aber unbedingt noch ein Kind haben. Meine Frage: Darf ...

von jaime 05.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Stark ausgeprägte Rektusdiastase, Nabelbruch, Runder Bauch

Hallo Ich habe vor 14 Monaten mein 2.kind per kaiserschnitt entbunden. (1.geburt war normal) Mein Bauch zeigt immernoch eine starke Wölbung. Ich habe eine stark ausgeprägte Rektus Diastase ( ich glaub ca 5 Finger breit). Und der Bauchnabel ist gebrochen. Das Vertrauen zu ...

von Melody24 05.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Nabelbruch

Hallo Frau Höfel, ich hatte vor 1,5 Jahren einen Kaiserschnitt (hatte einen ziemlich großen Bauch). Nach 4 Mon. machte ich Rückbildung. Seit Januar gehe ich wieder joggen + mache auch Übungen für die Bauchmuskeln (bes. seitlichen). Jedoch habe ich einfach Angst, dass etwas ...

von Jessie_83 11.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Nabelbruch / Rectus Diastase

Guten Tag Frau Höfel Ich habe meinen Sohn im Dez 2013 geboren und bin nun wieder schwanger, momentan Ende 14. SSW. Leider hat sich mein Bauchnabel nie wieder ganz nach innen gestülpt nach der 1. SS, und auch die geraden Bauchmuskeln kamen nie mehr ganz zusammen. Jetzt in ...

von Smile05 22.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Massage bei nabelbruch

Hallo Silke, mein Kleiner hat einen Nabelbruch, wie heute bei der U3 festgestellt wurde. Die Ärztin meinte, dass es nicht schlimm sei. Ich vergaß aber zu fragen, ob ich ihn weiterhin mit Windsalbe den Bauch massieren darf und auch die Beinchen hoch und runter machen darf ...

von nappo123 21.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Schwanger nach Nabelbruch OP mit Netz

Hallo! Ich habe da mal eine Frage. Vor einem Jahr hatte ich eine Nabelbruch-OP. Es wurde ein Netz eingesetzt. Es war ein großer Bruch. Jetzt habe ich eigentlich keine Probleme mehr. Nur, dass mein Bauch seitdem nicht wirklich wieder flach wurde. Und, dass die Narbe ...

von kathari79 02.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Was tun bei einer Rectusdiastase und einen Nabelbruch?

Hallo Frau Höfel, im Moment bin ich etwas unglücklich. Ich habe im letzten Jahr (März 2014) zwei wunderbare Kinder bekommen und habe seit dem eine Rectusdiastase (ca. 3cm) sowie einen Nabelbruch. Ein Chirurg hat mir eine OP empfohlen, womit ich nicht so ganz glücklich bin. ...

von Zwillingsmama 2014 15.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Nabelbruch, dennoch Rückbildung

Liebe Frau Höfel, meine Gynäkologin meinte letztens nebenbei, ich hätte einen Nabelbruch und mir ein Prospekt über Rückbildung mitgegeben. Eine Ärztin (fachferne) riet mir zur OP. Meine Hebamme tastete noch einen 2-3cm Spalt, mahnte zur Besonnenheit und empfahl mir ...

von Mrylui 15.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

kann nabelbruch selbst "verschwinden"

Ich habe mir ca. 2 cm über dem Bauchnabel einen Nabelbruch in der Schwangerschaft zugezogen. Nun meine Frage: muss das imner operiert werden oder könnte es mit Rückbildung ohne OP funktionieren? Hatte einen KS und 7 Wochen ohnehin mit tragen und heben extrem aufgepasst, aber ...

von Rici123 01.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.