Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Familienbett abgewöhnen

Hallo Frau Höfel,

vorab erst einmal vielen, vielen Dank für die tolle Beantwortung meiner und aller anderen Fragen hier im Forum!

Mein fast 5monate alter Sohn bekommt seit gut 4 Wochen Zähne, erst kam der erste, dann entdeckten wir vor ca. 1,5-2 Wochen den zweiten Zahn. Er hat keine Probleme hiermit, schreit nicht und das Zahnfleisch ist nicht geschwollen. Nun ist es so, dass er vorher von ca. 23 bis 5 Uhr und dann nach einmal stillen bis ca. 9 Uhr geschlafen hat, das verlagerte sich dann auf 2-3 Mal in der Nacht stillen, was für mich vollkommen ok ist. Seit eben diesen 4 Wochen ist es so, dass er zwar in seinem Bett einschläft, aber nach max. 1 Stunde aufwacht. Meistens guckt er erst, es kann aber auch passieren, dass er gleich zu weinen (oder ziemlich laut zu schreien) anfängt. Ich habe ihn dann einen Tag noch mit Einschlafstillen beruhigt und wieder in sein Bett gelegt, aber am nächsten Tag habe ich mich "breitschlagen" lassen und habe ihn in unser Bett gelegt. Mein Freund schläft seitdem auf der Couch, da es für uns drei einfach zu eng ist. Nun habe ich kein gutes Gefühl mehr hierbei. Ich liebe die Nähe zu ihm, aber gleichzeitig verkrampfe ich mich auch im Schlaf unbeabsichtigt und schlafe seitdem nicht mehr so gut. Ich habe wirklich lang hun und her überlegt und möchte das Familienbett abgewöhnen. Die Frage ist: wie? Ich weiß, dass es ein Kampf wird. Folgendes hab ich mir überlegt.

Schlafritual
Ich lege ihn ins Bett und bleibe aber im Raum (mein Bett steht fast neben seinem)
Nach einer Zeit wird er schreien - ich beruhige ihn mit Einschlafstillen
..und das dann evtl. jede Stunde bis morgens.

Ist das realistisch? Müssen in dem Zusammenhang auch die nachmittäglichen Kuschelstunden im Bett wegfallen?

LG Vanessa

von Vanessa1983 am 23.03.2016, 16:14 Uhr

 

Antwort:

Familienbett abgewöhnen

Liebe Vanessa,
…. und was machen Sie tagsüber – nach den durchwachten Nächten?
Können Sie eine Seite seines Bettes abbauen und es direkt an Ihr Bett stellen? Dann wäre genug Platz für alle!

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 24.03.2016

Antwort:

Familienbett abgewöhnen

Hallo Frau Höfel,

leider ist es ein fest gebautes Bett und man kann keine Seite abschrauben :-(
Momentan sind die Nächte ja entspannt, da er bei uns schläft. Ich weiß auch nicht, was ich dann tagsüber machen würde, wenn ich ihm das wirklich abgewöhne - mein Herz ist in der Sache wirklich zweigeteilt - einerseits möchte ich ihm die Nähe geben, die er braucht, andererseits möchte ich auch gern wieder neben meinem Freund schlafen und etwas mehr Platz im Bett haben...verzwickt!

LG Vanessa

von Vanessa1983 am 25.03.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Haare ziehen abgewöhnen

Guten Tag Frau Höfel, ich weiß nicht, ob es das richtige Forum ist, hoffe aber, dass Sie mir helfen können. Meine 10 Monate alte Tochter möchte zum Einschlafen bzw zur Beruhigung immer an meinen Haaren ziehen. Sämtliche wochenlangen Versuche es ihr abzugewöhnen sind ...

von Martina_82 29.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgewöhnen

Nachtflasche abgewöhnen?

Hallo liebe Hebamme, meine Zwillinge sind nun 10,5 Monate alt. Beide essen am Familientisch mit. 07:30 Uhr Butterbrot 08:30 Uhr Flasche 90 ml 2er Milch 13:00 Uhr Mittagessen (Gemüse, Kartoffeln und Fisch/Fleisch) 16:00 Uhr Obst und/oder GO Brei und mal Kekse,weckchen ...

von AnkeTwins 29.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgewöhnen

Baby in Schlaf wippen abgewöhnen !!!

Hallo Frau Höfel, Ich wippe meine Tochter 10 Monate in den Schlaf es ist so eine spezielle Wippe wo das Kind grade wie im Bett liegt und gepuckt wird und dann halt hin und her gewippt wird. Die Kleine kann nicht ohne diese Wippe einschlafen sobald sie eingeschlafen ist, leg ...

von Nola21 28.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgewöhnen

Letzte Lösung Familienbett

Liebe Frau Höfel, ich hatte vor einiger Zeit schon mal unser Problem geschildert, dass unser Sohn seit nun 6 Wochen nicht mehr in seinem bett schläft. Weder tagsüber noch abends. Wir haben nichts verändert, das gleiche Ritual wie immer und trotzdem gibt es hier nur noch ...

von Pünktchen2015 11.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienbett

Familienbett zu unsicher?

Liebe Frau Höfel, mein Sohn ist jetzt fast 9 Monate alt und schläft seit seiner Geburt bei uns im Ehebett. Kopfende ist an der Wand und vor seiner Seite steht sein Gitterbett an unser Bett gebunden. Die andere Seite ist durch mich und meinen Mann gesichert, nur das Fußende ...

von Mariechen82 17.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienbett

Einschlafstillen abgewöhnen

hallo Frau Höfel, Unser Sohn ist 8 Monate alt und wird bei allen schläfchen zum einschlafen gestillt. Das ist drei mal am Tag und abends. Er bekommt mittags und nachmittags brei. Ich möchte ihn gerne von dem Einschlafstillen los bekommen, in der Hoffnung dass er dann ggf ...

von Puenkel 28.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgewöhnen

Familienbett-Frage

Liebe Frau Hebamme Höfel, wir haben wieder mal eine Frage zum Thema Familienbett an Sie, da wir wissen, daß Sie nicht grundsätzlich GEGEN das Familienbett sind. Bei der letzten Frage, als meine Frau aus Versehen kurz gegen unser Baby gerollt ist, bin ich Ihnen noch eine ...

von QK2009 10.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienbett

Im Familienbett kurz auf Baby gerollt

Liebe Frau Hebamme Höfel, lieber Herr Kinderarzt Busse, wir haben wieder mal eine Frage zum Thema Familienbett (wir wissen, Herr Dr. Busse ist GEGEN das Schlafen im Elternbett, wir hoffen trotzdem auf einen ärztlichen Rat). Unser Baby ist fast 5 Monate alt. Die Frage ...

von QK2009 03.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienbett

"Heranrutschen" im Familienbett

Liebe Experten Frau Höfel und Herr Dr. Busse, ich habe eine Frage und benötige Ihre Hilfe. Wir haben uns zum Schlafen (u. a. wegen dem Stillen) im Familienbett entschieden. Das klappt auch sehr gut, wir sichern uns ab, durch Beistellbett und Schlafsack usw. Nun ...

von EmmiEsel 14.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienbett

Sicherheit Familienbett - gerne an alle!

Hallo Fr Höfel! Mein Sohn, 9 Monate schläft bei uns im Bett bzw auf meiner Seite seit er ca 10 Wochen ist. Ich möchte das Familienbett eigentlich auch noch nicht aufgeben, da er noch gestillt wird und wir beide das nächtliche kuscheln sehr genießen! Nur was mache ich dass ...

von Eva88 05.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienbett

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.