Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Ängste vor Sectio und Wochenbett

Ich brauche jetzt mal Rat von einer "Fachfrau", weil ich hier allein mit mir nicht weiter komme.
Bin jetzt in der 30 SSW und muss wieder per Sectio entbinden (wie auch bei meinem Sohn vor 8 Jahren).
Jetzt ist es so, dass ich plötzlich ganz komische Ängste bekomme, fast schon wie eine Angststörung. Ich male mir die schlimmsten Sachen aus, lese dann dazu noch im Internet (ich weiß das es verkehrt ist) und zack - sitzt es so fest in meinem
Kopf, das ich an nichts anderes mehr denken kann. Es macht mich irre! Und habe Angst das ich bei der Sectio total die Panikanfälle bekomme oder danach das Wochenbett überhaupt nicht genießen kann, weil ich nur Angst habe. Meine größte Angst ist nämlich die Lungenembolie. Ich weiß nicht warum sich ausgerechnet diese so festgesetzt hat?! Wahrscheinlich, weil da alle Risikofaktoren zu Beiträgen die es gibt.
-Wochenbett
-Sectio
-weniger Bewegung
-Übergewicht
usw usw.
Durch meinen Beruf (Intensiv- und Anästhesieschwester) weiß ich leider auch über vielen Sachen Bescheid, worüber sich ein Laie überhaupt keine Gedanken machen würde, weil er nicht davon weiß!
Genauso die Fruchtwasserembolie....ich weiß das sie sehr selten ist, aber wenn dann hat man fast schon verloren. Ich versuche immer wieder mir einzureden das jeden Tag auch andere Sachen passieren könnten, die statistisch gesehen sogar wahrscheinlicher wären....aber irgendwie hilft es nicht!
Diese scheiss Lungenembolie ist in meinem Kopf und will nicht raus! Was soll ich bloß machen?
LG

von tinimarini81 am 04.01.2016, 23:02 Uhr

 

Antwort:

Ängste vor Sectio und Wochenbett

Liebe tinimarini,

die anderen haben es schon gut erklärt und Sie kommen wahrscheinlich tatsächlich selber nicht aus der Nummer raus.

Bitte wenden Sie sich an Ihren FA oder an die Schwangerschaftskonfliktberatung der Diakonie, Pro Familia, Donum vitae oder dem Sozialdienst der Kath. Frauen. Dort steht geschultes Personal zur Verfügung, welches sich Zeit für Ihr Anliegen nimmt, Raum für Ihre Ängste und Ihre Gedanken schafft! Und das eröffnet manchmal völlig neue Blickwinkel!

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 05.01.2016

Antwort:

War bei mir ähnlich...

Hallo,

bin keine Hebi und keine Fachfrau, hatte aber auch schon zwei KS. Ich glaube, das Problem ist gar nicht, wie wahrscheinlich oder real solche Komplikationen wirklich sind. Sondern das Problem ist vielmehr Deine (leichte) Angststörung. So etwas kommt in der Schwangerschaft häufiger vor: Man steigert sich - hormonell bedingt - viel mehr in Ängste hinein als außerhalb der Schwangerschaft. Typisch ist dabei auch, dass man sich auf eine Sache besonders "einschießt", so wie Du mit der Lungenembolie. Das ging mir ähnlich. Das Ganze war völlig irrational, denn Gefahren drohen ja überall im Leben, nicht nur in der Schwangerschaft.

Vermutlich hast Du auch außerhalb der SS öfters Ängste vor Krankheiten oder dass Deinem Kind etwas passiert usw. Womit man sonst aber ganz gut klarkommt, das kann sich in der Schwangerschaft auswachsen zu einem Problem. Beruhigend ist aber, dass solche Ängste wirklich keine Bedeutung haben. Sie sind auch kein schlechtes Omen, sondern sie passieren einfach in der SS leichter bzw. verstärken sich. Auch bei mir traf rein gar nichts von meinen übertriebenen Ängsten ein.

LG

von Mijou am 05.01.2016

Antwort:

Ängste vor Sectio und Wochenbett

Angststörungen in der Schwangerschaft sind nicht ungewöhnlich und vor allem nichts wofür man sich womöglich noch schämen müsste. Hast du schon mal Deinen FA gefragt, ob er Dir eine Überweisung zum Psychotherapeuten gibt? Das ist nichts verwerfliches und der hat vielleicht ein paar gute "Tricks", wie Du diese Angst, von der du ja weißt, dass sie übertrieben ist, in den Griff bekommst.

LG
Lilly

von lilke am 05.01.2016

Antwort:

Ängste vor Sectio und Wochenbett

Ich selbst war nach einigen blöden (nicht lebensbedrohlichen) Erkrankungen und OPs vor ein paar Jahren in einer ähnlichen Situation.

Eine Psychotherapeutin hat mich mit 2 Sitzungen aus dem Stimmungstief geholt und ich hab mich wieder fangen können.

Verkriech dich nicht und schäme dich nicht für deine Angst.

Wünsche dir alles Gute, schnelle Hilfe und dann eine relativ sorgenfreie Geburt.

von calui am 07.01.2016

Antwort:

Ängste vor Sectio und Wochenbett

Hallo. Auch wenn du schon einige Anworten bekommen hast. Ich kann Dir eine Geburtsvorbereitende Hypnose empfehlen. Nicht dieses HypnoBirth, sondern individuell. Bei uns gibt es eine Hebamme die das macht und auch eine Hypnose Therapeutin. Mir hat es sehr geholfen. Nach 2 Sitzungen viel mir plötzlich auf das ich gar nicht mehr so eine Angst hatte und mich wieder freuen konnte. Ich wünsche dir alles Gute! !!!

von Marina LoMi am 07.01.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Fragen zum Wochenbett

Hallo fr . Höfel . Ich habe vor 6 Tagen entbunden per KS . Jetzt hätte ich aber ein paar fragen da ich keine Hebamme habe . 1. kann ich jetzt mir jetzt nach einer Woche immer noch eine Hebamme nehmen ? 2 . Ich habe 3 Tage lang gestillt und dann mit cyberolgin ...

von Kasia1106 29.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenbett

Wochenbett: Schlafstörung in Verbindung mit starkem schwitzen

Liebe Frau Höfl, Ich habe vor 10 Tagen entbunden. Auch wenn mein Sohn schon einmal 3-4 Stunden nicht gestillt werden muss und sein Papa auf ihn aufpasst, schaffe ich es nicht länger als 1-2 h zu schlafen. Meist schwitze ich stark und bin danach hellwach. Natürlich fehlt mir ...

von Paleo_Wilma 17.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenbett

Wochenbettdepression ? Habe große Angst davor

Hallo Frau Höfel, hoffentlich kommen hier von anderen Usern keine gemeinen Antworten, aber ich hätte sehr gerne Ihren Rat. Vor 4,5 Jahren kam mein 1. Kind zur Welt. Dieses war nicht geplant, aber ich habe mich sofort als ich es erfahren habe so sehr gefreut und NIE daran ...

von dino3711 03.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenbett

Wochenbettbetreuung und Hebammenleistungen bei Frühchen

Guten Abend Frau Höfel, meine Tochter ist ganz überraschend in der 35. Woche nach vorzeitigen Wehen und Blasensprung auf die Welt gekommen. Ich hatte meiner Hebamme direkt am gleichen Tag Bescheid gegeben und sie hatte mir auch gratuliert, sich danach aber gar nicht mehr ...

von TristansMum 02.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenbett

Sex im Wochenbett

Hallo;) ich habe vor 3 Wochen entbunden. Mein Wochenfluss ist nur noch leicht. Ich war leider so leichtsinnig und hatte gestern ungeschützten Sex. Nun habe ich Angst vor einer Infektion. Was wären Anzeichen? Bzw worauf sollte ich jetzt achten? Und wann sollte ich zum Arzt. ...

von Melissa92 13.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenbett

Frieren und Muskelschmerzen Wochenbett

Liebe Martina Meine Maus ist nun 5 Wochen alt. Haben eine schwere Geburt hinter uns und auch manchen Milchstau und Entzündung während des Wochenbetts Momentan hab ich sehr oft Gelenkschmerzen. Tippe das liegt an der Hormonumstellung? Habe ebenfalls starke Muskelschmerzen ...

von Nadine1607 26.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenbett

Depression nach dem Wochenbett?

Hallo Frau Höfel! Mir liegt es schon seit paar tagen auf der Seele, Ihnen zu schreiben! Kann man auch nach dem Wochenbett eine Depression bekommen? Fühle mich so Erschöpft & Müde! Gestresst und Unruhig & Traurig Habe eine Tochter 22 Monate und unseren kleinen Sohn mit 14 ...

von Bambi1983 22.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenbett

Ergänzung - Heben im Wochenbett

Hallo Frau Höfel, ich habe zu meiner Frage von unten noch ein paar Ergänzungen bzw. Fragen: Ob das Heben Sinn macht, steht für mich nicht zur Debatte, da es hier nicht um eine Arbeitsstelle, sondern um meine Tochter geht. Was für Auswirkungen hat das Heben nach einer ...

von TristansMum 09.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenbett

Heben im Wochenbett - besondere Situation

Guten Morgen Frau Höfel, ich (38 Jahre alt) bin momentan in der 31. Woche schwanger mit unserem dritten Kind. Unsere große Tochter (4,5 Jahre alt) ist leider durch Komplikationen während/nach einer OP schwerbehindert (Cerebralparese). Sowohl mein Frauenarzt, als auch meine ...

von TristansMum 09.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenbett

Fußschmerzen seit Wochenbett-Zeit

Guten Tag, seit der Wochenbett-Zeit habe ich Schmerzen im rechten Fuß (eher Oberseite, ziehend von Zehen den Fuß hinauf) beim Gehen und Auftreten. Besonders nach längerer Ruhe (Nachtschlaf oder Sitzen) muss ich mich erstmal unter Schmerzen einlaufen. Bin ich erstmal "warm ...

von Jahne 01.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenbett

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.