Wie viele Milchmahlzeiten braucht mein Sohn noch

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Frage an Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Dipl. Ing. (FH) Ernährungs- und Hygiene­technik Zert. Ernährungs­therapeutin QUETHEB e.V. Allerg. Ernährungs­fachkraft DAAB e.V.

Frage: Wie viele Milchmahlzeiten braucht mein Sohn noch

Guten Tag, Mein Sohn ist 9 Monate alt.  Ich bin derzeit bezüglich seines Ernährungsplans sehr unsicher. Ich habe unterschiedliche Informationen gefunden, wie viele Milch- Mahlzeiten ein Baby in dem Alter braucht,mal hieß es mindestens 3, mal 1-2. Unser Essensrhythmus sieht wie folgt aus: -08.30/09.00 Stillen -12.00/12.30 Hipp Gläschen 220g -16.00/ 16.30 GOB ca. 200-210 g -18.30 Milch-Getreidebrei ca. 210g (auf Anordnung des Kinderarztes mit dem Milchpulver Althera von Nestlé, da mein Sohn eine Kuhmilchallergie hat) -19.30/20.00 Stillen vor dem Einschlafen - nachts will er einmal gestillt werden, zwischen 01.30 und 02.30, manchmal hält er auch länger durch. Ich möchte gerne Schritt für Schritt die Stillmahlzeiten ausschleichen lassen (nach Bedarf meines Sohnes) aber nicht als Ersatz auf ein Fläschchen umsteigen. Ich will ihn quasi so lange Stillen bis er keine Milchmahlzeiten mehr braucht sondern normal am Familientisch mit essen kann. Mein Sohn war schon immer ein guter Esser. Wir hatten bei der Beikosteinführung keine Probleme außer beim Milchbrei durch die Kuhmilchallergie. Wasser trinkt er ca. 100-150 ml am Tag. Das ist aus meiner Sicht noch ausbaufähig. Nun zu meinen Fragen -1. Wie viele Milch-Mahlzeiten braucht er denn noch? Welche Stillmahlzeit sollte ich aus Ihrer Sicht als nächstes ersetzen und durch was? - 2. Da mein Sohn nachmittags lange schläft, gibt's den  GOB zeitlich erst so spät. Ich finde aber, dass er dadurch von mittags bis abends sehr viel isst. Ist das zu viel? Vor allem dachte ich, dass er dann nachts nichts mehr braucht. Mit 5-6 Monaten hat mein Sohn nachts auch 8-9 Stunden ohne Stillen durchgehalten, jetzt sind wir eher bei 6-7. Er trinkt das eine mal nachts auch ordentlich und schläft danach in seinem Bettchen direkt wieder ein. Also scheint er das noch zu brauchen. Wenn er sonst zwischendurch mal wach wird, reicht der Schnuller zum Weiterschlafen.   Im Voraus vielen Dank für Ihre Hilfe!    Viele Grüße  Noru

von Noru am 28.11.2022, 08:11



Antwort auf:

Wie viele Milchmahlzeiten braucht mein Sohn noch

Guten Morgen, das sieht doch sehr gut aus. Als Alternative zum Abendbrei aus altera und Getreideflocken, könnten Sie ebenso den sinlacbrei von Nestlé verwenden. Dieser enthält nochmals mehr Calcium. Zunächst könnten sie die Vormittagsmahlzeit noch ersetzen. Durch Brot, wenn er bereits feste Kost zu sich nehmen kann, oder ein Müsli mit einem Pflanzendrink bzw mit altera angehört. Man kann sagen, dass ein Kind ca 5 Mahlzeiten pro Tag zu sich nehmen sollte. Sind diese alle durch feste Kost ersetzt, muss keine Milch zusätzlich gegeben werden. Möglicherweise bedarf es abends und nachts noch zu der ein oder anderen Trinkmahlzeit. Jedoch ist diese nicht als MUSS zu sehen, sondern eher als kuscheln, Nähe-, Einschlafritual. Es gibt Kinder die sind schneller in der Beikost-Fortführung und andere brauchen etwas länger. Sie machen das gut, keine Sorgen machen. Viele Grüße, Alina Schwiontek 

von Dipl. Ing. Schwiontek am 28.11.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Wie viele Milchmahlzeiten braucht er in seinem Alter noch?

Hallo! Ich wende mich heute an Sie mit dem Essensplan meines fast 9 Monate alten Sohns. Er ist sehr schlank 8400g bei 73cm) und hat auch oft keinen großen Appetit. Ich stille nachts 2-3x, dann noch um 9:00. Um 12:00 bekommt er GKF-Brei, da schafft er meist 1 Glas (190g) Um 15:30 biete ich im den Nachmittagsbrei an, meist verweigert er den. Um 16:...


Wie viel Milchmahlzeiten braucht mein Zwerg (10 Monate)?

Hallo liebes Ernährungs-Team, je mehr ich lese, desto verunsicherter werde ich: Unser Sohn ist jetzt 10 Monate alt. Bezüglich der Ernährung haben wir keine Probleme, d.h. er probiert und isst so gut wie alles mit Begeisterung. Ab dem 4. Monat habe ich Beikost eingeführt und nach und nach die Stillmahlzeiten ersetzt. Mittlerweile sieht der Ernäh...


Abstillen mit BLW, braucht es als Ersatz Pre bzw. Folgemilch, welche Alternativen habe ich noch zu klassischem Milchbrei

Guten Tag,   Mein Sohn (genau 10 Monate) hat erst seit ein paar Wochen das Essen für sich entdeckt; nachdem er Brei weitestgehend verschmäht (weil er das „mit dem Löffel gefüttert werden“ nicht so mag), mache ich größtenteils BLW. Ansonsten stille ich. Ich habe nun schon Stillmahlzeiten reduziert, möchte aber perspektivisch ganz abstillen bz...


Beikost Baby 10 Monate ausreichend? Alternative zu Milchbrei bzw. Milchmahlzeiten wg Abstillwunsch?

Guten Tag, Ich muss ein wenig ausholen, bevor ich zu meinen Fragen zu Beikost bzw. Alternative zu gelöffelten Milchmahlzeiten bzw. Abstillen komme.  Mein Sohn (knapp 10 Monate) hat eine Regulationsstörung, die sich massiv auf sein Schlafverhalten auswirkt und auch eine Fütterproblematik mit sich brachte/ bringt. Ich habe zum 5. Lebensmonat d...


Milchmahlzeiten und Essen in der KiTa

Hallo Frau Schwiontek, unsere Tochter ist jetzt 9 Monate alt. Sie wird von mir noch Morgens, abends und Nachts gestillt. Wie viele Milchmahlzeiten sollte/muss sie noch bekommen in 24 Stunden? Kann ich ihr jetzt auch schon nachts mal Wasser anbieten? Ich stille sie sehr gerne, aber ich muss demnächst abends/nachts arbeiten (ich bin Krankenschwester...


Wieviel Milch braucht mein Baby noch?

Hallo Frau Rex, mein Sohn ist 11 Monate alt. Er ist ein sehr guter Esser und deckt seine Nahrungsaufnahme durch Morgens Milchbrei, mittags Gemüse-Fleisch-Kohlenhydrate Brei oder Gericht, Nachmittags einen Getreidebrei mit frischem Obst und Abends wieder Milchbrei. Bisher habe ich vor dem Schlafen und Nachts noch gestillt, was ich nun zum ersten...


Beikost Milchmahlzeiten

Hallo, Mein Sohn 8 Monate isst bereits den Gemuse brei zum Mittag 200 g Nachmittagsbrei Getreide-Obst 200g und Abends Milchbrei 200 g. Morgens trinkt er ca 200 ml Milch und am Abend auch ca 230 und nachts meldet er sich noch ca 1 mal und bekommt 150ml Milch. Ist das zuviel Milch zusätzlich zu den Brei Mahlzeiten? Und wenn ja welche Milch sollte ic...


Wie viel Flüssigkeit (wasser) braucht mein Sohn zum Brei?

Liebes Expertenteam, die Mahlzeiten meines Sohnes sehen aktuell wie folgt aus: 7-8 Uhr ca 200ml Pre 11-11:30 Uhr 220g Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei +ca 30g vom Obstgläschen 14-14:30 Uhr 150g Obstgläschen + 1-2 selbst gebackene Dinkelkekse oder 2 Maisstangen 17-17:30 200g Milchgetreidebrei angerührt mit Pre 18:30-19 Uhr ca 50ml pre Üb...


Braucht er mit 8 Mon nachts noch eine Flasche?

Hallo liebe Experten, mein Kleiner ist 9 Monate alt und braucht nachts noch eine Flasche, meist so 3 Uhr und er trinkt dann zwischen 100 und 170 ml. Vielleicht können Sie mir sagen wie lange er nachts noch die Mahlzeit braucht. Eigentlich bekommt er ja schon 5 Mahlzeiten am Tag das müsste doch reichen? Wie kann ich ihm die Nachtflasche abgewöhne...


Mittagsbrei zwischen den Milchmahlzeiten

Hallo, ich habe noch einmal eine Frage zur Beikost Einführung. Kann ich den Mittagsbrei auch zwischen den Milchmahlzeiten geben? Meist ist mein Sohn gerade vom Vormittag bis zum Nachmittag hin häufig schnell müde und erschöpft, so dass er dann schon zu quengelig für den Brei ist. Ich möchte ihm aber ungern schon nach 2 Stunden wieder ein Fläschche...