Pre Nahrung und Beiskost

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Frage an Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Dipl. Ing. (FH) Ernährungs- und Hygiene­technik Zert. Ernährungs­therapeutin QUETHEB e.V. Allerg. Ernährungs­fachkraft DAAB e.V.

Frage: Pre Nahrung und Beiskost

Sehr geehrte Frau Schwiontek, wir haben mit 4 Monaten ca mit Beikost angefangen (Empfehlung unseres Kinderarztes). Am Anfang habe ich selbst Brei gekocht (Pastinake, da er sehr empfindlich mit seiner Verdauung reagiert). Mein Sohn (jetzt 5 Monate alt) hat es zwar angenommen aber nicht viel. Nun habe ich den Pastinakenbrei weggelassen und Abends Schmelzflocken mit Obst gegeben. Seit ca zwei Wochen, verweigert mein Kleiner allerdings so gut wie die Flasche. Er trinkt wenn überhaupt 500 ml über 24 Stunden! (zum Teil 6 Stunden Pause, in der Nacht sogar 9 Stunden, immer nur 20 ml und dann brüllt er und schlägt die Flasche weg) Vom Brei isst er nur 2-3 Löffel. Nun weiß ich langsam nicht mehr weiter. Ich wollte mit Brei aufhören, habe aber Angst wenn er nicht trinkt, dass er zu wenig am Tag bekommt. Sein Stuhl wird auch immer fester. Ich habe überlegt mit Kürbis Mittags weiter zu machen, bin mir aber einfach unsicher, da es mein erstes Kind ist. Den Karottenbrei heute Mittag hat er auch nicht wirklich angenommen.   Was kann das nur sein? Der Arzt meinte sein Gewicht und sein Aussehen wären super!

von Jessiclina am 08.11.2022, 20:16



Antwort auf:

Pre Nahrung und Beiskost

Hallo, freuen Sie sich doch, dass ihr Sohn in der Nacht durchschläft und keine Flasche braucht. ;-) Mit vier Monaten mit der Beikost zu starten, finde ich definitiv zu früh, aber dies ist ja nun nicht mehr um umunkehrbar. Versuchen Sie mittags weiterhin verschiedene Gemüsesorten, achten Sie auf eine angenehme Essatmosphäre, seien sie Vorbild, indem sie mit ihm zusammen essen. Das Ziel der Beikost ist die flaschennahrung in langsam durch feste Kost zu ersetzen. Fahren Sie fort im Beikostplan. Wenn die Flaschennahrungen weniger werden, scheint er keinen Hunger zu haben. So lange seine Gewichtsentwicklung gut bleibt, müssten sie sich auch keine Sorgen machen. Fragen Sie ihren Kinderarzt, ob sie zu regelmäßigen Gewichtskontrollen in der Praxis erscheinen dürfen. Nach dem zweiten Brei sollten Sie Ihrem Kind zusätzlich Wasser anbieten, damit eine ausreichende Füssigkeitszufuhr gewährleistet ist. Sie können durchaus alle paar Tage das Gemüse wechseln, oder mit Getreide, z.b Kartoffeln, kombinieren. Viel Erfolg und Grüße, Alina Schwiontek 

von Dipl. Ing. Schwiontek am 09.11.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Umstellung pre Nahrung

Hallo,  Meine Tochter ist 1 Jahre alt und geht seit 4 Wochen in die Kita, sie isst dort und auch zuhause vollständig und auch alles mögliche. Nachts möchte sie noch ihre pre Nahrung. Ich habe aber nicht das Gefühl das sie davon "satt" wird, da sie nach wenigen Stunden wieder danach ruft.  Ich habe ihr auch Wasser angeboten, aber das lehnt ...


Sohn will keine feste Nahrung

Hallo. Mein Sohn ist jetzt 3 Jahre alt, und will fast keine feste Nahrung. Außer Brot, Pfannkuchen mit Nutella, und Manchmal Pommes, ist er nur brei, und baby Nahrung(aus dem Gläsern). Er will auch nichts neues probieren. Und auch bei denen schaut er es an und wenn es ihm ni cht gefällt, isst er das nicht.Trinken will er auch nur Wasser. Egal was ...


Umstellung Pre Nahrung

Guten Morgen,  wir haben bei unserem Sohn 3 Wochen gestern die Pre Nahrung von Hipp Bio Pre auf Milupa Milumil Pre umgestellt. Seitdem sind seine Blähungen etwas Schlummer geworden und er spuckt sehr viel nach jeder Mahlzeit. Die Milupa Milch ist sehr dünnflüssig im Gegensatz zur Hipp. Sollen wir wieder auf Hipp Bio Pre oder Combiotik umstellen...


Welche Nahrung zufüttern?

Liebe Frau Schwiontek, unsere Tochter ist nun 13 Wochen und ein paar Tage alt, wird (fast) voll gestillt und wiegt ca. 5,8kg. Soweit ist alles in Ordnung und dafür sind wir sehr dankbar. Seit Anfang des Jahres arbeite ich wieder ein paar Stunden von zu Hause und mein Mann übernimmt die Betreuung. Wir wohnen nicht in Deutschland und mehr Elte...


Pre nahrung

Guten Morgen Frau Medefindt, Im Normalfall würde ich unseren kinderarzt fragen aber dieser ist noch bis Mitte nächster Woche in Urlaub. Es geht um folgendes Problem mein Sohn ist im November 1 Jahr alt geworden und bekommt morgens als erste Nahrung noch eine Flasche pre bevor es 2 1/2 stunden später den Frühstücksbrei gibt, allerdings ist es...


Pre Nahrung kalt anmischen?

Hallo,  meine 6 Wochen alte Tochter bekommt seit Geburt die BEBA Pre Nahrung.  Ich habe eine Frage zur Zubereitung. Ich mische das Pulver mit kaltem Wasser (Raumtemperatur) und erwärme es anschließend im Flaschenwärmer. Das find ich persönlich am einfachsten. Ist das ok?    Das Pulver verklumpt nicht- ist das der einzige Grund wieso eine...


Milchnahrung und feste Nahrung schmackhaft machen?

Hallo Frau Schwiontek, ich habe eine Frage zum Thema Milchnahrung. Meine Kleine ist jz 13 Monate alt, hat noch nicht wirklich so das Interesse am Familienessen, wir versuchen ihr schon eine Weile Früh und Abends Brot wie z.B Toast- oder Schwarzbrot schmackhaft zu machen aber ohne Erfolg bisher. Sie bekommt in der Früh und Nachts meistens noch...


Eiweisgehalt in Pre Nahrung

Hallo, ich gebe aktuell meinem 9 Wochen alten kind die Hipp Ha Pre Nahrung. Jetzt wurde mir gesagt das dort der Eweisgehalt (1,6) sehr hoch sei und dies Adipositas im Kindesalter begünstigen kann. Mir wurde die Beba Ha expert empfohlen, da diese nur einen Eweisgehalt von 1,2 enthält. Was soll ich machen? Umstellen ? Stimmt die Aussage mit dem Eiwe...


Keinen Gemüsebrei mehr, aber auch keine Feste Nahrung

Hallo, mein Sohn ist 15 Monate alt und tut sich mit fester Nahrung schwer. Er hatte früh bereits im Alter von 7 Monaten Interesse an unserem Essen gezeigt, aber dann doch nur ein bisschen an Brot gelutscht. Gedünstetes Obst und Gemüse konnte ihn swohl damals als auch heute nicht wirklich begeistern. Er zeigt weiterhin kaum Interesse an fester N...


Pre-Nahrung

Hallo, meine Tochter ist sieben Monate alt und hat bisher Spezialnahrung aufgrund einer Vermutung auf Kuhmilcheiweißallergie bekommen. Da wir nicht wissen ob evtl auch damals die drei-Monats-Kolik Auslöser für die Bauchschmerzen war hat die Kinderärztin uns geraten auf normale Pre Nahrung umzusteigen. Jetzt gibt es ja da eine Menge an Produkten di...