Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

isst kein Fleisch

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Sehr geehrter Frau Neumann ,
Unsere Tochter (fast 22Monate ) isst überhaupt kein Fleisch egal wie ich es zu bereite auch ist es egal ob Pute , Schwein , Huhn oder Rind , egal wie ich es anrichte . Sie will eigentlich nur Kartoffel oder mal Nudel mit Tomatensauce , hin und wieder isst sie mal Wurst . Gemüse geht so Obst ist sie recht gut und gerne , sie ist recht schlank ( 9,4 kg 80 cm) sie war noch nie die grosse Esserin. Aber seit ein paar Wochen isst sie fast gar nichts , bekommt auch kaum süßes.
Zum Frühstück isst sie zwei bissen vom Brot mit Butter sonst mag sie nix drauf keinen frischkäde oder sonst was ein zwei Stücke Obst
Zwischen durch ein halbes Stück Obst (Banane , Apfel )je nach dem was sie möchte
Mittags drei vier Happen vom Essen meist nur Kartoffel oder Nudel ohne was und Gurkensalat
Zwischen durch mal einen Fruchtquark, oder Fruchtjoghurt,
Evt nochmal Obst
abends isst sie wieder nur Kartoffel oder Nudel ohne alles
Ach ja zum Frühstück trinkt sie meist noch ein paar Schlückchen Kakao.
Ich lasse sie mit aussuchen und so gut sie es kann helfen bei der Zubereitung . Aber nichts hilft .
Weiß nicht was ich noch machen soll

von Monasmum am 03.05.2016, 11:11 Uhr

 

Antwort auf:

isst kein Fleisch

Hallo Monasmum
hmm, Manche Kinder brauchen tatsächlich nur wenig, um trotzdem gesund und munter zu sein und entwickeln sich bestens. Was sagt denn der KiA dazu? Ist er zufrieden mit Gewicht/Größe und dem allgemeinen Entwicklungszustand? Wenn euer Kind gut gedeiht und meistens fröhlich, gesund und munter ist, der KiA dies ebenso bestätigt, dann könnt ihr darauf vertrauen, dass eure Tochter gut ernährt ist.
Als Eltern solltet ihr ein gutes, gesundes und ausgewogenes Speisenangebot anbieten, aus dem eure Kleine wählen kann.
Das gemeinsame Esserlebnis ist das beste Mittel, um eure Tochter langfristig an neue Geschmackserlebnisse, Aromen, an neue Konsistenzen heranzuführen.
Je mehr sie bei euch Eltern sieht und authentisch erlebt, was und wie ihr esst, desto mehr und vielseitiger wird sie auch langfristig einfach essen (wollen). Manchmal erweitern Kinder ihren Ess-erlebnis-horizont nur langsam und allmählich - aber es funktioniert - mit Routine.
Den Zeitpunkt für die Bereitschaft und Akzeptanz neue Speisen zu probieren, bestimmen oft unerwartete Momente und Situationen. Manchmal ist so eine Situation nicht der Esstisch, sondern vielleicht der Spielplatz, bei der Oma, im Urlaub, im Restaurant....
Gut funktioniert das Annehmen neuer Angebote, wenn Kinder eine Wahlmöglichkeit haben und das Neue nicht essen MÜSSEN aber das Neue durchaus in kleinen Probiermengen testen KÖNNEN.
Deinem Kind gibt die kleine Speisenauswahl (Obst, Kartoffeln,etc) momentan viel Sicherheit. Auf Basis des Vertrauten kann sie sich gut (und angstfrei) satt essen. Das macht zufrieden.

Ihr braucht und solltet aber nicht zu sehr auf die Vorlieben eures Kindes achten - sonst wird bei euch der Verzehrsanteil an Obst im Speiseplan zu hoch.
Da Obst übermäßig satt macht, könntest du eine Weile das Obstangebot reduzieren (auf zwei Portionen am Tag) um mehr Hunger und Appetit zu erzeugen. Mit der fehlenden Kalorienmenge kann sie Hunger entwickeln, ihren Hunger besser spüren und sie hat dadurch mehr Anreiz bei den Mahlzeiten herzhafte Speisen zu essen und Neues zu probieren.
Schaffe dafür die entsprechenden Anreize und lass sie das Neue selbst entdecken - auf ihre Art, in ihrem Tempo. Essanreiz kann bspw ein hübsch angerichteter Teller bieten, Essanreiz kann das sein, was andere essen...
Hast du selbst schon vielleicht eine gute Idee, bei welchen Situationen deine Tochter stets gerne und gut isst, gerne auch einmal Neues probiert?
Dein Kind kann und wird noch vieles kennen- und liebenlernen.
Kinder lieben gewohnte Speisen, denn hier "wissen" sie genau, dass sie diese gut vertragen und dass sie damit gut satt und zufrieden werden.
Lass dein Kind trotzdem immer wieder Neues probieren, zwanglos, durch Neugier, durch Selbstverständlichkeit, Routine, mit Einfühlungsvermögen, Zeit.
Manche Speisen müssen Kinder bis zu 10 mal probieren, bis sie diese gute akzeptieren. Bleibe dran und ermögliche deinem Kind diese Erfahrungen. Denn nur über das Probieren können wiederum neue Erfahrungen gesammelt werden´, die die Basis für den späteren Appetit bilden.
Hab also einfach Geduld, esst zusammen, esst vielseitig, habt Spaß beim Essen und biete viele Essanreize - zusätzlich zum Vertrauten.
Auch wenn dein Kind zunächst nur wenig vom Neuen essen wird - langfristig führt diese Methode (bei gesunden Kindern) zum gewünschten Ziel - nämlich dazu, die Selbstbestimmung zu fördern und gleichzeitig die kulturell basierte Esserziehung (in eurem familiären Kontext), durch Gemeinschaftserlebnisse bei Tisch (=Anpassung) zu lernen.
Der (gedeckte) Esstisch bietet eine große Spielwiese an Möglichkeiten, den Esshorizont zu erweitern, denn hier sind alle Sinne angesprochen: Farben für die Augen, Gerüche für die Nase, Aromen und Geschmack für den Gaumen, verschiedene Konsistenzen für den Tastsinn - vor allem dem Tastsinn im Mund. Kinder lernen (auch essen) durch sinnliche Erfahrungen.
Sie wollen alles ganzheitlich begreifen: ihr Essen befühlen, mit den Händen, dem Mund, mit dem Geschmack und dem Geruch.

Ideen:
wenn es mittags bspw Nudeln mit Sosse gibt. Richte ca 5-7 Nudeln (als Fingerfood) auf einem Teller kreisförmig an. In die Mitte gibst du einen Klecks Sosse. Voilà fertig ist eine Blume oder eine Sonne, je nach Interpretation. Das macht neugierig und beugt einem "bäh, mag ich nicht" vor. Das Muster kannst du am nächsten Tag wiederholen - deine Tochter wird auch irgendwann den Sossenklecks probieren. Es ist so gesehen keine "Sosse", es wird abstrakter gesehen und aus Neugier probiert.
Und Fleisch oder Wurst kriegst du auf diese Weise auch noch unter.

Kartoffelbrei kannst du als Vulkan auf dem Teller aufbauen und die Sosse als Lava in die Mitte geben. Ein paar Brokkoliröschen sind "Bäume" in der "Landschaft"....

Mit dieser Methode forderst du sie nicht direkt zum Probieren auf, sondern lädst sie dazu ein, neues Terrain zu erkunden. Und das ist spannend.
Über Umwege kann man langfristig manchmal viel erreichen.
Sei ein Vorbild - weniger durch Worte als vielmehr durch dein adäquates und echtes Vorleben guter Essgewohnheiten.

Grüße
B.Neumann

von Birgit Neumann am 04.05.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

lieber kein Fleisch als un-bio?

Liebe Birgit, vielen Dank für die schnelle Antwort. Gleich noch eine Frage: hier gibt es kein Biofleisch und überhaupt ist die Herkunft vielen Essens eher dubios. Ist es also besser, erst einmal vegetarisch oder Fisch zu verbreien (wobei man beim Fisch ja auch nicht weiß)? ...

von AnnaC 12.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kein Fleisch

Baby mag kein Fleisch

Unsere Maus 5 Monate bekommt nun schon seit 5 Wochen Brei nur sie will überhaupt kein Fleisch sie verweigert es strickt! Fisch ißt sie mehr schlecht als recht! Reicht ein teelöffel weißer mandelmuß am Tag aus um das Fleisch zu ersetzen??? Wenn nicht wie kann ich sie dran ...

von Kmaus81 11.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kein Fleisch

Mein Sohn mag kein Fleisch - bekommt er über Wurst genug Eisen?

Halli-hallo! Mein Sohn (3,5) mag zu warmen Mahlzeiten (werktags in der Kita, am WE zuhause) absolut kein Fleisch essen, weder Huhn noch irgendwas anderes. Hingegen isst er auf seiner abendlichen Stulle gerne Salami oder auch mal ein Würstchen. Allerdings auch da immer recht ...

von MiLi2508 24.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kein Fleisch

Sohn isst kein Fleisch

Hallo Birgit, vielen Dank für Deine Antworten auf meine bisherigen Fragen. Nun hab ich noch eine Frage: Mein Sohn ist 19Monate alt und isst kein Fleisch, keine Würstchen, kein Hackfleisch, nichts. Auch wenn ich es ihm in ganz kleinen Stückchen z.B. unter den Reis mische ...

von svela 06.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: kein Fleisch, isst

Unsere Tochter isst kein Fleisch und keine Wurst mehr? Mangel?

Hallo! Seit 4 Wochen isst unsere 5 Jährige weder Fleisch noch Wurst. Fisch mochte sie noch nie. Welche Nahrungsmittel kann ich ihr anbieten, um die Nährstoffe, die sie aus dem Fleisch bekommt auszugleichen? Ich kenne unsere Tochter, bei ihr wird diese Phase - leider - ...

von Steffi2009 08.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: kein Fleisch, isst

Mag kein Fleisch

Mein Sohn, 8,5 Monate mag kein Fleisch im Gemüsebrei, wenn er das schon riecht, ißt er gar nicht. Er bekommt außer dem Gemüsebrei Mittag ( Möhrchen und Kartoffeln gemischt mit Broccoli, Fenchel oder Kohlrabi ) noch einen Haferflockenbrei mit Obst ( mit Wasser gekocht ) ...

von Austinmama 14.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kein Fleisch

Kind isst kein Fleisch...........

Hallo, heute hatte ich Besuch von einer Freundin und sie erzählte mir,dass ihr Sohn mittlerweile schon seit Jahren kein Fleisch/Wurst isst............und das sie ihm daher nun immer Vitamin B 12 geben würde ! Mein Sohn isst auch sehr einseitig,aber ich hab noch nie ...

von kiara1234 03.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: kein Fleisch, isst

kein Fleisch

Hallo, meine Tochter (heute 7 Monate) mag absolut kein Fleischbrei, weder die fertigen Gläschen noch Gemüsegläschen mit extra Fleischgläschen. Gemüsegläser ist sie, auch selbstgekocht (das allerdings nicht soooo gerne). Ist aber Fleisch dabei, dreht sie sich weg und macht ...

von sonnenschein03 18.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kein Fleisch

Meine Tochter (2,5) mag kein Fleisch!

Und Gemüse auch so gut wie gar nicht...was sie mag ist so Kartoffelsuppe...ich mach da dann auch immer Möhren rein und Lauch und püriere die Suppe (anders würde sie es gar nicht essen), aber wenn ich mal Broccoli mache oder sonst ein Gemüse, dann isst sie es nicht...ich weiß ...

von silke28 19.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kein Fleisch

nur Fleisch / Wurst - kein Brot

Mein Sohn ist einfach nicht von einer halbwegs gesunden Ernährung zu überzeugen. Er ist 21 Monate alt. Er ist kein Brot (nicht mal einen Bissen), keine Gemüse. Ab und an etwas Obst, Nudeln und möchte am liebsten nur Kekse, Schokolade und Gummibärchen, die er natürlich ...

von Hotsprings 03.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kein Fleisch

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.