HiPP Ernährungsberatung

Doris Plath  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

Wie handhabe ich die Umstellung auf Familienkost?

Hallo liebe Expertinnen,

mein Sohn ist 10,5 Monate alt. Ich stille ihn noch nach Bedarf. Sein Speiseplan sieht etwa so aus:
8:00 Brot mit Butter oder Frischkäse bestrichen, Gurke, Tomate
12:00 selbstgekochter vegetarischer oder Gemüse-Fleisch-Brei (ca. 200g)
16:00 Brot oder Reiswaffel, Apfel, anschließend häufig noch eine Stillmahlzeit
18:30 GOB
meistens noch eine Stillmahlzeit vor dem Schlafen gehen (~19:30)
nachts stille ich noch ca. 3 mal

Seit ca. einem Monat ist er zunehmend an unserem Essen interessiert und will mitessen. Mittags bekommt er seinen Brei, den er meistens fast oder komplett aufisst. Anschließend esse ich. Er signalisiert dann, dass er auch etwas davon haben will und seit ca. 2 Wochen gebe ich ihm auch was er möchte. Er isst dann nochmal recht ordentlich (bisher mit von meinem Teller, genaue Menge kann ich nicht abschätzen), trotz vorheriger Breimahlzeit. Am Abend essen wir auch meist warm. Zunächst haben wir immer gegessen, wenn er schon im Bett war, das ist uns aber zu spät. Jetzt bekommt er seinen GOB, während dessen bereiten wir unser Essen zu und davon will er dann natürlich auch etwas. Manchmal isst er zuvor nur wenig GOB, aber auch wenn er seinen Brei fast aufgegessen hat (ca. 200 g), giert er nach unserem Essen und ich gebe ihm von meinem Teller ab. Das hat natürlich auch zur Folge, dass die Mittags- und Abendmahlzeiten ca. eine Stunde dauern. Ich bin nun unsicher, ob ich die beiden Mahlzeiten nun vollständig auf die Familienkost umstellen sollte, mache mir aber Sorgen wegen der Salzzufuhr. Wir kochen zwar jetzt salzarm, seit er mitisst, aber nicht ohne Salz und Brot bekommt er ja auch noch (seit dem 8. Monat etwa). Gewichtsmäßig ist er im Normbereich. Wie handhabe ich die Umstellung in unserem Fall am besten?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

von Yadegar am 10.12.2014, 21:52 Uhr

 

Antwort:

Wie handhabe ich die Umstellung auf Familienkost?

Liebe “ Yadegar“,
wann auf Familienessen umgestellt wird hängt ganz von der jeweiligen Reife des Kindes ab. Manche Kinder zeigen früh Interesse an der Familienkost, andere akzeptieren nur fertige Babynahrung. Die meisten sind gegen Ende des ersten Jahres soweit.

Sie machen es richtig, wenn Sie Ihrem Kleinen zunächst was vom eigenen Essen zu ihrem Mittagsbrei, Abendbrei etc. kombinieren. Natürlich sollte das Essen für Ihren Kleinen noch kindgerecht sein, d.h. möglichst nicht gesalzen und wenig gewürzt. Denn Ihr Sohn ist noch ein Baby und kein kleiner Erwachsener. Zum Würzen eigenen sich gut milde Gewürzkräuter wie Basilikum, Rosmarin, Oregano etc.
So schaffen Sie einen sanften Übergang zur Familienkost.

Mein Tipp: Nehmen Sie doch eine Portion vom Familienessen weg bevor Sie es für sich selbst würzen. Reichen Sie zwanglos kleine, weiche, gedünstete Gemüsestückchen, Kartoffeln und Nudeln etc. auf einem extra Tellerchen dazu und lassen Sie ihn mit seinen Händen oder mit einem Löffel auch das selbständige Essen üben.
Am Anfang können Sie gut beides kombinieren (Brei plus Familienkost), je nachdem wie viel Ihr Junge schafft, wird der Brei immer mehr in den Hintergrund geraten und dann reicht das Familienessen aus.

Viele liebe Grüße zur Weihnachtszeit!
Doris Plath

von Doris Plath am 11.12.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Isst sie genug? Umstellung auf Familienkost

Liebe Expertinnen, meine Tochter ( 10,5 Monate ) bekommt seit dem 5. Monat Brei und war immer eine gute Esserin. Bislang sah unser Plan so aus: 07:00 Flasche 210ml 09:00 Brot mit Butter 12:00 Kartoffel-Gemüse-Fleisch-Brei 220g 15:00 Obst-Getreide-Brei 200g 18:00 ...

von Grottenolm 25.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umstellung Familienkost

Wie erfolgt die Umstellung auf Familienkost?

Hallo, Meine Tochter ist jetzt fast 1 Jahr und möchte seit ca. 2 Wochen keinen Brei mehr, bzw. will bei uns mitessen. Jetzt habe ich damit begonnen Ihr abends Brot zu geben, mit Butter und Frischkäse (Leberwurst haben wir auch schon probiert). Sie ißt dann 4-5 kleine ...

von mila2801 15.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umstellung Familienkost

Speiseplan Baby (10 Monate) und Umstellung auf Familienkost

Liebe Ernährungs-Team, Mein Sohn (10,5 Monate) hat folgenden Speiseplan und Rhythmus: Ab und zu nachts eine Flasche Ca. 7:00 Milchflasche 9:00 Obst-Getreide-Brei 10:30 manchmal noch etwas Obstmuß Nach seinem Schläfchen je nachdem wie lange das dauert Ca. 13:30 ...

von Fairy1987 19.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umstellung Familienkost

Muss ich meinen Sohn Zeit geben für die Umstellung auf Familienkost?

Hallo! Mein Sohn ist gut 11 Monate alt. Abends (nach dem Brei), ggf. nachts und morgens stille ich noch. Zum Frühstück isst er 2 Scheiben Toast mit Frischkäse und hinterher etwas Obst. Das Brot isst er selbstständig (Stückchen) und das Obst auch. Ist das schon zu ...

von yumchen 05.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umstellung Familienkost

Wie beginne ich die Umstellung auf Familienkost?

Hallo. Mein Sohn wird 14 Monate alt. Ich möchte ihn gern an das Familienessen heran führen,aber er lehnt es ab. Entweder macht er den Mund zu und dreht sich weg oder er würgt. Sein Speiseplan sieht wie folgt aus. 5 Uhr aufstehn,danach Milchbrei. Zwischendurch Milchschnitte oder ...

von anni1979 15.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umstellung Familienkost

Umstellung auf Familienkost

Hallo, unsere Tochter ist nun etwas mehr als 9 Monate alt und isst gerne. Mittlerweile kaut sie auch sehr schön und bekommt von uns auch viel zu probieren (Brötchen, Gurke, Nektarinen, Äpfel, Bananen, Birnen, selbstgebackene Babykekse...). Sie isst die Mahlzeiten mit uns ...

von jassi102 30.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umstellung Familienkost

Umstellung auf Familienkost klappt nicht!

Liebe Frau Klinkenberg, ich habe leider sehr viele Fragen und bin sehr verzweifelt. Mein Sohn (10,5 Monate) bekommt bisher nur Brei (Hipp-Gläschenkost) Gegen 23 Uhr und morgens stille ich ihn noch. Seine Ernährung sieht so aus: Morgens (8 Uhr) = Stillen Vormittags (10 ...

von Tina2011 15.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umstellung Familienkost

Umstellung auf Familienkost

Hallo Frau Klinkenberg, meine Maus ist 9 Monate jung, sie isst sehr gut und gerne, jeden Brei den ich ihr gekocht habe hat sie im nu gegessen. Da sie Morgens, Mittags, Nachmittags und Abends schon Brei erhält möchte ich demnächst auf Familienkost umstellen, sie hat zwar ...

von plueschi1405 01.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umstellung Familienkost

Umstellung auf Familienkost

Hallo Frau Klinkenberg, mein Sohn ist jetzt 11 Monate alt und kriegt seit einigen Monaten schon 4 Breimahlzeiten pro Tag (morgens und abends Milchbrei, Mittags HiPP Menü, Nachmittags Obstbrei). Wir würden ihn jetzt ganz gerne langsam an die normale Familienkost heranführen ...

von luna456 12.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umstellung Familienkost

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.