HiPP Ernährungsberatung

Anke Claus  (Master Ernährungsmedizin)

   

 

Kann ich wirklich alles zu essen geben?

Guten Tag an alle,

ich habe immer gedacht, dass ich bei dem Essen von meinem Sohn aufpassen muss um eine Allergie vorzubeugen. Ist dem gar nicht mehr so? Mein Mann hat schon diverse Allergien und da wollte ich vorbeugen. Jetzt hat mir meine Freundin erzählt das man dies nicht mehr macht und alles zu Essen geben darf. Stimmt das? Reicht es aus das er die ersten sechs Monate HA bekommen hat? Er ist im Moment acht Monate alt und richtiger Sonnenschein. Er isst sehr gern seinen Brei und mir sind noch keine Allergien aufgefallen.

Schön das man sich an Sie wenden kann.

von Formind am 23.03.2021, 13:39 Uhr

 

Antwort:

Kann ich wirklich alles zu essen geben?

Liebe „Formid“,

es freut mich sehr, dass Sie bei uns nachfragen.

Es stimmt, was Ihre Freundin gesagt hat.
Allergiegefährdete Kinder sollten die ersten vier Monate ausschließlich gestillt werden oder kann nicht gestillt werden, können zur Vorbeugung HA-Nahrungen verwendet werden. Diese Maßnahmen helfen wissenschaftlich nachgewiesen das Allergierisiko deutlich zu vermindern.

Hier haben Sie Ihrem Sohn also den besten Schutz mitgegeben.

Weitere Empfehlungen fürs Beikostalter gibt es nicht mehr.
Generell muss also aus Gründen der Allergievorbeugung auf kein Lebensmittel mehr verzichtet werden, das gilt auch für Zitrusfrüchte, Kuhmilch, Weizen, Hafer, Eier und Fisch.

Sie dürfen Ihren Kleinen also ganz „normal“ ernähren.

Viel Freude mit Ihrem kleinen Sonnenschein und herzliche Grüße
Anke Claus

von Anke Claus am 25.03.2021

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.