Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Rückfrage wegen Lukas Gehirnblutung!

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Lieber Herr Prof!!!!
Sie hatten mir vorgeschlagen ein MNR zu machen, oder meinten Sie ein MRT????Mir sagt nur der Name MRT etwas!
Ich möchte mich nochmal sehr herzlich für ihre Mühe bedanken,und ich werde mich darum kümmern,das es so schnell wie möglich bei Lukas gemacht wird!Da wir ganz oben aus dem Norden kommen, versuchen wir natürlich einen Klinik zu nehmen, die für uns nicht so weit entfernt ist!!!
Ich glaube das Flensburg auch solche Untersuchungen machen können.da die Klinik ja auch am Kopf operiert!Oder meinen Sie , das es besser wäre eine Uni-Klinik zu besuchen, weil die dort besser geschult sind????
Liebe Grüsse Regina!!!

von oma am 07.01.2002, 17:24 Uhr

 

Antwort auf:

Rückfrage wegen Lukas Gehirnblutung!

NMR = MRT = Kernspintomogramm

Die Untersuchung als solche kann sicher überall dort gemacht werden, wo ein MRT steht und Narkoseärzte mit Erfahrung bei Säuglingen bereitstehen. Für die Beurteilung ist es allerdings sinnvoll auf einen Neuroradiologen zurückgreifen zu können.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 08.01.2002

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.