Könnte es eine Unverträglichkeit oder Allergie haben?

Antwort in der Beratung Ernährung Baby Kinder

Hallo! Erst einmal Dankeschön für Ihre schnelle Antwort.
Unser Sohn wurde durch einen Bluttest auf Lactose getestet. Da ist alles in Ordnung. Dann wurde zweimal ein Ultraschall durchgeführt, wo Magen, Därme etc. untersucht wurden. Da ist nichts auffälliges. Die Ultraschalls wurden einmal beim Kinderarzt und einmal in der Kindertagesklinik durchgeführt. Anfangs waren es Kolliken die 5 Monate andauerten. Der Kinderarzt sagte es seien Kolliken, wovon wir auch ausgehen. Der letzte Ultraschall wurde vor 3 Monaten in der Kindertagesklinik gemacht. Dort hat mein Sohn auch einen Einlauf bekommen und der Stuhl wurde untersucht. Da unser Sohn von Anfang an immer wieder unter sehr hartem
Stuhlgang litt und auch unter Verstopfungen wurden einige male kleine Einläufe vom Kinderarzt durchgeführt. Das Stuhlgang Problem besserte sich allerding nie, bis wir vor 3 Monaten von der Kindertagesklinik das movicol Junior verschrieben bekamen. Der Stuhlgang geht besser und ist regelmäßig. Er bekommt täglich 2 x ein 3/4 Päckchen. Der Stuhlgang klappt gut dadurch aber Bauchschmerzen sind so gut wie jede Nacht noch und er krampft richtig
Und dann folgen einige Pupsis.
Mein Mann und ich wissen einfach nicht woran es noch liegen könnte dass er so krampfartige Schmerzen abends und nachts hat. Seid seiner Geburt vor fast zwei Jahren hat er nur 5 Nächte bisher durchgeschlafen. :(

von Anna1602 am 26.09.2012, 22:37 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Kann Blut im Stuhl auf eine Milcheiweßunverträglichkeit bzw. Allergie hindeuten?

Ich hatte bereits das Problem mit meiner 5 Monate alten Tochter beschrieben. war heute wieder mit ihr beim Kinderarzt. Heute wurde eine Stuhlprobe entnommen, außerdem tippt die Ärztin nun auf eine Unverträglichkeit bzw. Allergie gegen Kuhmilcheiweiß. Kann das der Grund für das ...

von Dorothea78 27.06.2012

Frage und Antworten lesen

Hat mein Sohn eine Unverträglichkeit? Wann trinkt er aus dem Becher?

Liebes Experten-Team! Mein Sohn ist 8,5 Monate alt und ich habe ihm mit ca. 6 Monaten angefangen, Beikost zu geben. Zuerst Möhren und dann weiter gesteigert bis zu einer Mahlzeit mit Fleisch. Anfangs mochte er die Möhren auch sehr gerne, aber als z.B.Kartoffeln dazu kamen, ...

von Tine18 18.06.2012

Frage und Antworten lesen

Wohin wenden bei vielen Unverträglichkeiten?

Guten morgen, meine Tochter ist 10 Monate alt und hat schon seit Geburt viel mit Blähungen und Bauchweh zu tun. Dazu kommt ein sehr starker Würgereflex, der bis jetzt verhindert, daß sie stückige Nahrung zu sich nimmt. Stillen und fein pürierter Brei klappt gut. Uns ...

von Finn23 15.02.2012

Frage und Antworten lesen

Allergie

Sehr geehrter Herr Prof. Radke, mein Sohn (13 Monate) hat seit er bei der Familienkost mitißt sehr weichen, breiigen Stuhl. In seltenen Fällen ist er geformt. Kann das auf eine Nahrungsunverträglichkeit o.Ä. hinweisen? Er trinkt 240ml Kindermilch und ansonsten stilles ...

von Rheingau 06.02.2012

Frage und Antworten lesen

Welche Gemüsesorte bei allergiegefährdetem Frühchen?

Hallo! Mein Sohn Nilo ist nun 5 Monate alt, gerechnet ab dem errechneten Entbindungstermin. Tatsächlich ist er 7 Monate alt. Ich möchte nun anfangen ihm mittags einen Gemüsebrei zu füttern. Da mein Mann Allergien wie Hausstaub, Heuschnupfen, Holzstaub etc. hat, bekommt Nilo ...

von Nessaja01 18.01.2012

Frage und Antworten lesen

Bluttest zur Abklärung von Allergien

Mein Kollege hat Anfang 20122 einen Bluttest gemacht indem auf Allergene untersucht wurde (IgG-Bestimmung) Getestet wurde auf verschiedene Sorten der folgenden Gruppen Nüse Gewürze Obst Gemüse Meeresfrüchte Getreide Fleisch Sonstiges Bringt das was? Ich habe ...

von shokocrosy 12.01.2012

Frage und Antworten lesen

Was sollte mein Sohn (1 Jahr, allergiegefährdet) noch nicht essen

Sehr geehrter Herr Radke / Wirth, mein Sohn wird diese Woche 1 Jahr. Da er allergiegefährdet ist, bin ich mir unsicher, ob ich ihm zum Beispiel Käse, Joghurt, Quark und Fisch füttern kann. Auf welche Lebensmittel sollte er verzichten? Dürfen Kinder in dem Alter schon ...

von mamama2011 09.01.2012

Frage und Antworten lesen

Hier auch: Blutfäden im Stuhl und Allergie

Hallo, mein Sohn (5 Mon., voll gestillt) hatte vor einigen Wochen mehrmals Blutfäden im Stuhl, einmal sogar die ganze Windel voll. Es wurde eine Stuhlprobe gemacht, bei der der Wert für Lebensmittelallergie im extrem roten Bereich war. Ich habe meine Ernährung stark ...

von Zweizahn 30.08.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.