Dr. med. Ludger Nohr

Schlafen Kleinkind

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

 

Schlafen Kleinkind

Sehr geehrter Herr Dr. Nohr!
Ich habe 2 Töchter. Die eine 3 Jahre und die andere 5 Monate alt.
Ich weiß nicht, wie ich mein "Problem" in Worte fassen kann.
Also, es ist so, dass ich seit der Geburt der Kleinen ein schlechtes Gewissen der Großen gegenüber habe.
Ich habe das Gefühl, meine Gefühle dem Baby gegenüber sind intensiver.
Momente in dem ich alleine mit dem Baby bin, genieße ich sehr und kuschel und lache ausgiebig mit ihr.
Mit meiner anderen Tochter sind die Kuscheleinheiten ziemlich rar geworden...aber eher von Seiten meiner Tochter.
Mit ihr zu kuscheln genieße ich auch und als sie ein Baby war, hatten wir auch eine sehr innige Beziehung zueinander.
Je älter sie wird, desto mehr verändert sich das.
Ich liebe meine Tochter über alles, habe habe Angst, mich von ihr zu entfernen.
Manchmal ertappe ich mich dabei, wenn ich die Kleine bspw Küsse, dass ich ein schlechtes Gewissen habe, wenn die Große es gesehen hat.
Ist es normal, dass die Gefühle sich verändern, wenn ein Baby da ist, oder wenn das Kind älter wird, oder ist es nur meine Sorge, meine Große könnte sich plötzlich weniger geliebt fühlen, weil sie mich plötzlich teilen muss?
Vielen Dank für Ihre Arbeit hier.

Ps: Ich bin denn ganzen Tag mit beiden Kindern alleine.(kein Kiga Platz, Papa arbeitet), außerdem bin ich ein extrem sensibler Mensch

von Frieda19 am 27.08.2019, 07:09 Uhr

 

Antwort:

Schlafen Kleinkind

Hallo,
da sprechen Sie eine ganz wichtige Frage an, die viele Eltern sehr beschäftigt. Was ist, wenn ich meine Kinder unterschiedlich lieb habe? Dieses Thema bedürfte einer ganzen Abhandlung aber ich kann mich hier nur auf einige Aspekte beziehen.
Kinder sind verschieden und lösen auch unterschiedliche Gefühle in uns aus (Alle, auch Fremde, mögen Babys und KK, danach wird es schon schwieriger). Das hat was mit dem Alter zu tun (natürlich brauchen Babys andere Zuwendungen als ältere Kinder), mit dem Charakter der Kinder und der eigenen Entwicklung und Haltung der Erwachsenen (z.B. sehe ich in dem Kind die geliebte Großmutter oder den ungeliebten Onkel, oder wie waren meine Beziehungen zu den Eltern, wen habe ich beneidet?, usw.) zu tun. All das und noch viel mehr spielt in unsere Beziehungen zu den Kinder mit unterschiedlicher Stärke hinein.
Das heißt, dass wir unsere Gefühle nicht einfach steuern können. Wir können aber versuchen fair und gerecht zu sein. Wenn Sie also das Gefühl haben, Ihre ältere Tochter braucht was oder mehr von etwas, dann können Sie das anbieten. Wichtig ist auch, die Besonderheit der Älteren immer wieder sichtbar zu machen. Sie will vielleicht nicht mehr so viel kuscheln, könnte aber andere Sachen wollen und daran auch Ihre Zuneigung erkennen. Daran kann sie sehen, dass die Formen der Liebe unterschiedlich sein können. Das wäre eine wichtige Erkenntnis.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 27.08.2019

Antwort:

Schlafen Kleinkind

Entschuldigen Sie die falsche Überschrift.

von Tatjana03 am 27.08.2019

Antwort:

Schlafen Kleinkind

Du kannst für deine Gefühle nichts,
diese sind einfach da. Wofür du etwas kannst, und was du somit auch verändern kannst, sind deine Handlungen, Entscheidungen und in welche Richtung deine Gedanken gehen.

Entscheide dich, dass tolle in deinem Kind zu sehen. Handle in Liebe.
Investiere ganz bewusst in dein Großes Kind. Unternimm immer mal wieder etwas mit ihr allein und genieß es. .

Eine gute Mama liebt ihre Kinder und Liebe besteht aus mehr als Gefühlen. Handlungen, Taten. . .Bereitschaft. . .

Du bist eine Mama die ihre Kinder liebt das merkt man.

von Muschelnudel am 27.08.2019

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.