Katrin Simon

Katrin Simon

Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

Frau Katrin Simon ist Kinderkrankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe und Mutter von zwei Kindern. Sie hat im klinischen Bereich in der Intensivpflege einer Hochschule gearbeitet, sowie als Dozentin zu div. Themen und als Elternberaterin in unterschiedlichen Einrichtungen. Im Rahmen der Elternzeiten und aktuell ergänzend bietet Frau Simon DELFI Kurse/ Präventions­kurse in einer Hebammenpraxis an.

Derzeit arbeitet Katrin Simon im Bereich der frühen Hilfen und in der Jugendberufshilfe mit jungen Frauen und ihren Kindern, die sich in kritischen Lebenssituationen befinden und eine kontinuierliche Begleitung benötigen. Bei Rund-ums-Baby betreut Frau Simon seit 2002 das Babypflegeforum.

Katrin Simon

Kleidung zu warm oder zu kalt

Antwort von Katrin Simon

Frage:

Hallo Frau Simon,

ich bin unsicher, ob ich meinen 11 Wochen alten Sohn vielleicht zu warm oder zu kalt anziehe. Im Vergleich zu anderen Müttern ziehe ich ihn zu warm an. Tagsüber in der Wohnung trägt er bei rund 21 °C einen Langarmbody mit eine Langarmshirt bzw. Jaeckchen , einer Jogginghose und Socken oder einem Strampler. Wenn er sich stark anstrengt, ziehe ich ein Oberteil aus. Der Nacken, die Hände und Füße sind warm. Nachts trägt er einen Langarmbody und Socken in einem Übergangsschlafsack ohne Ärmel. Die Raumtemperatur beträgt rund 18-20°. Der Nacken fühlt sich lauwarm und die Füße warm an. Die Hände sind meistens sehr kalt. Er schläft in seiner Wiege unruhig und neben mir bzw. auf meinem Bauch ruhig. Draußen trägt er bei 10 ° im Kinderwagen einen Langsarmbody, einen warmen Pulli und rine dicke Jacke mit Kapuze sowie eine Mütze. Dazu eine Thermohose, dicke Wollsocken und einen warmen Schlupfsack. Der Nacken fühlte sich warm, aber nicht verschwitzt an. Welche Kleidung würden Sie im Tragetuch empfehlen. Vielen Dank für Ihren Rat!

von Bonbonschnute am 28.09.2013, 01:47 Uhr

 

Antwort auf:

Kleidung zu warm oder zu kalt

Liebe Bonbonschnute,
da haben wir es :-)!
Jeder Mensch- jedes Kind hat ein anderes, ein individuelles Wärmeempfinden.
Ihr Sohn braucht einfach etwas mehr Wärme und Wärmehülle.
Sie ziehen ihn genau richtig an und genauso sollte er auch in seiner Tragehilfe angezogen sein- unter der Jacke!

Viele Grüße von Katrin

von Katrin Simon am 29.09.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Babypflege-Expertin Katrin Simon

Zu warm in Dachgeschoßwohnung

Hallo Frau Simon, mein Baby ist zwar noch nicht geboren, aber ich hätte trotzdem eine Frage. Wir wohnen in einer Dachgeschoßwohnung, in der es im Sommer auch mal gerne tagsüber 30 und in der Nacht 25 Grad hat. Das ist auch so, obwohl wir regelmäßig alles dicht machen. ...

von Sarja 29.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zu warm

zu kalt oder zu warm?

Mein Kleiner (inzwischen 9 Monate) schläft bei uns im Schlafzimmer. Er wacht ständig auf und manchmal fühlt er sich kühl an. Ich bin bei der Überlegung, ob es vielleicht daran liegt, dass er nicht warm genug angezogen ist. Er hat einen Langarmbody an im Sommerschlafsack. ...

von lissie26 11.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: zu warm, zu kalt

zu warm

Hallo, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin. Wir wohnen in einem 2 Familienhaus im Dachgeschoss. Jetzt bei dem Wetter ist es zu war im Zimmer meiner Tochter! Sie ist jetzt fast 11 Monate alt. In ihrem Zimmer sind es abends 30 Grad! Und wir kriegen es nicht kühler! ...

von Nicole30 26.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zu warm

12 Grad doch zu kalt?

Hallo, auch auf die Gefahr hin, dass diese Situation schon einige Male beschrieben wurde, hier noch einmal eine Frage zur Schlaftemperatur: Heute Nacht war ich sehr erschrocken, Lotte wälzte sich wie verrückt hin und her. Ich dachte erst, ein Pups steckt quer, bis ich ...

von Manjana 14.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zu kalt

Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.