Christiane Schuster

Weinen beim Angeben im Kiga

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,

da ich hier viel mitlese, stell ich die Frage hier nochmal:

Montag ist meine Tochter (5) das 1. Mal nach Weihnachten wieder in den Kiga gegangen.
Kurz nach dem Frühstück ruft mich die Kindergärtnerin an, sie weint am Tisch und will nach Hause zur Mama, ob ich sie abholen kann.

Ich hab gesagt ich hol sie nach dem Mittagessen (bin zwar zuhause, aber am arbeiten), bis dahin sollen sie sie etwas ablenken. Wenns zu schlimm wird, sollen sie halt nochmal anrufen. Dann kam kein Anruf mehr.

Jetzt plagt mich das schlechte Gewissen...hab ich es richtig gemacht oder hätte ich sie holen sollen?
Sie hat bißchen Husten und ist schon ein Mama-Kind (muß ich zugeben).
Ich denke, das Weinen kommt jetzt daher, dass sie über die Feiertage nur zuhause bei Mama war (hat keine Geschwister) und sich jetzt erst wieder an den Kiga gewöhnen muss. Sie geht gerne hin und bis jetzt gab es so gut wie nie größere Probleme, dass sie nicht hin wollte.

Was meinen Sie?
Hab ich richtig reagiert???

Ach ja, heute ist Mittwoch und bis heute früh noch immer das "Theater"...(Mama ich will nicht hierbleiben, ich muß weinen wegen Dir???"...dann weint sie beim Abgeben immer noch....

Grüße und Danke
Fine8198

von Fine8198 am 06.01.2010, 10:02 Uhr

 

Antwort auf:

Weinen beim Angeben im Kiga

Hallo Fine
Da Ihre Tochter bislang gerne in den Kiga ging, haben Sie durchaus richtig gehandelt, indem Sie schon darauf hinwiesen, dass Ihre Tochter früher als gewohnt abgeholt wird, aber nicht umgehend. Sie brauchen demnach kein schlechtes Gewissen zu haben.:-)

Wecken Sie die Freude auf den Kiga-Besuch, da die FreundInnen schon sehnsüchtig darauf warten, wieder mit Ihrer Tochter spielen zu DÜRFEN, während Sie nun nach den Ferien wieder arbeiten und aufräumen MÜSSEN.
Schlagen Sie KONKRET eine Aktivität vor, wie z.B. ein Bild für das Kinderzimmer zu malen und planen Sie vorab den anschließenden, gemeinsamen Feierabend.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 06.01.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Kiga

Sehr geehrte Frau Schuster, unser Sohn (gerade vier geworden) ist seit er knapp zwei ist in Fremdbetreuung. Seit Februar dieses Jahres geht er in einen Kindergarten, mit dem wir sehr zufrieden sind. Trotzdem habe ich eine Frage: Kann es sein, dass unser Sohn, obwohl er schon ...

von M. 16.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

Toilette - Kiga ja, zu Hause nein

Hallo Frau Schuster, Ben ist 2,5Jahre. Er geht seit über einem Jahr in den Kindergarten und fühlt sich dort sehr wohl. Seit dem Sommer versuche ich ihn immer mal wieder, aber ohne drängen, für die Toilette zu interessieren. Morgens nach Aufstehen und abends vor dem Schlafen, ...

von Bergi 16.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

nächtliches Weinen bei 3 jährigem

Hallo Frau Schuster, mein Sohn (37 Monate) wacht neuerdings nachts auf und fängt fürchterlich an zu weinen! Er ist dabei auch wach und teilt sich aber nicht mit! Auf unsere Fragen was los ist, sagt er: "Nichts". Es dauert oft eine viertel Stunde bis er sich wieder beruhigt! ...

von Tanja5580 14.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

KIGA-Wechsel

Wir ziehen nächstes Jahr im September um und mein Sohn (jetzt fast 3 Jahre, dann also 3 J. und 9 M.) wird dann leider den Kindergarten wechseln müssen. Er geht seit August diesen Jahres in den KIGA und es klappt sehr gut. Das liegt auch daran, dass seine beste Freundin C. mit ...

von hanna74 07.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

Weint plötzlich im KiGa

Meine Große geht seit September in den KiGa. Sie hat von Anfang an viel geweint. Dann konnten wir vor 4 Wochen die Zeit auf 9 Uhr bis 12 Uhr ausdehnen und das klappte gut. Nun weint sie plötzlich wieder die ganze Zeit, manchmal sogar schon Zuhause. Sie spricht sehr wenig, so ...

von Luisa07 07.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

Bringt neues Baby ständig zum weinen

Mein Sohn ist 4 Jahre alt. Er kommt oft zu seiner 4-monatigen Schwester und redet mit Ihr oder fasst sie an oder streichelt sie. Dies macht er in einer Art und Weise derb, dass sie anfängt zu Weinen. Bevor sie nicht weint, hört er auch nicht auf. Wenn sie gerade anfängt zu ...

von eichhörnchene 27.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

Weinen beim Abschied

Guten Morgen Frau Schuster. Unsere Tochter (13 M.) besucht ja nun seit dem 01.November die Krippe und jeden morgen, egal ob mein Mann sie hinbringt oder ich, weint sie, wenn man sie einer Erzieherin übergibt. Wir geben ihr ein Küsschen und sagen, dass alles gut ist und bis ...

von yllo 26.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

nach Krankheit Probleme im Kiga....

Hallo mein Sohn (5) ist seit 1,5 Jahren im Kiga u.ging eig. immer gerne, sogar so gerne dass er seit den Sommerferien oft mittags nach dem Essen nochmal hin wollte. Nun war er leider ab 20.10. für 1 Woche krank (hohes Fieber etc.) u. konnte nicht gehen. Und seither ist ...

von RR 09.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

Müssen Kinder weinen?

Hallo! ich habe einen kleinen Sonnenscheinsohn (17 Monate). Manchmal allerdings bringt er mich zum Verzweifeln - wenn ihm etwas nicht passt, brüllt er und ist nicht zu beruhigen. Da er noch nicht spricht, weiß ich nicht immer, was eigentlich los ist. Oder ich kann es nicht ...

von cl-wilke 28.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weinen

Kiga - zum durchdrehen !!!

Hallo, unser Sohn ist 2,5 Jahre alt und kommt ab März 2010 in den Kindergarten. Wir waren bisher ein einziges mal dort und es war der reinste Horror. Er hatte soviele Kinder auf einem Haufen nie gesehen und bekam dort Panik. Er klammerte sich an mich fest und schreie er ...

von Tanja_K. 24.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.