Sylvia Ubbens

verändertes verhalten in Krippe

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Guten Tag,

leider kann der Kollege Posth diese Woche keine Fragen mehr annehmen und ich hoffe, dass Sie mir helfen können.
Seit etwa einer Woche zeigt mein Sohn in der Krippe ein ganz anderes Verhalten. Aber erst mal muss ich etwas ausholen.
Vor drei Wochen war mein Sohn eine Woche lang krank = nicht in der Krippe. Als er dann montags wieder dorthin ging, stolperte er beim Spielen und zog sich einen kleinen Riss im Innenohr zu. War natürlich viel Aufregung, da er aus dem Ohr blutete. Naja das ist aber soweit wieder ok, nächste Kontrolle ist am Mittwoch, er hat aber keine Einschränkungen dadurch. nach einem Tag Pause durfte er wieder in die Krippe.
Jetzt zum Problem: Ende letzter Woche sprachen mich die Erzieherinnen an, was mit meinem Sohn los sei. Er sei ganz verändert.
- er scheint antriebslos
- meidet den Kontakt zu den anderen Kindern ( z.b heute wohl ganz massiv, verlies die Bauecke, als eine Erzieherin dort mit drei Kindern zum Spielen hin kam)
- sitzt viel und lange auf dem Schoß
- liegt länger einfach auf dem Boden oder schaut aus dem Fenster
jetzt dachte ich, es liege daran, dass er seit einigen Wochen sehr schlecht schläft. Dann hat er die letzten beiden Nächte super geschlafen und ich hoffe, dass es heute wieder gut sei, aber NEIN genau das gleiche Verhalten.
Und dabei ist mein Sohn eher aufgeweckt, kontaktfreudig und frech ( so ist er auch nach wie vor zu Hause) also ganz anders.
Ich weiß einfach nicht was mit ihm los ist, woran es liegen könnte. Ich mache mir im Moment echt Gedanken. Besonders, da sein verändertes verhalten den Erzieherinnen so sehr auffällt.

Es tut mir leid, dass es jetzt so lange geworden ist, aber ich weiß nicht was ich tun soll.

Vielen Dank
Sabrina

von SaT am 28.04.2014, 13:33 Uhr

 

Antwort auf:

verändertes verhalten in Krippe

Liebe Sabrina,

hat Ihr Sohn evtl. doch Probleme beim Hören? Kann er keine Dinge mehr rausfiltern und versteht nur noch "Kauderwelsch", wenn zuviele Personen reden? Beunruhigt ihn das und er verlässt die "unruhigen Ecken" (Bauecke, wenn weitere Personen kommen)?

Zu Hause sind nicht so viele Personen. Einer redet nach dem Anderen, es ist nicht soviel Grundunruhe im Raum etc. Er muss sich nicht so sehr auf viele Stimmen und Geräusche konzentrieren.

Zudem kann es sein, dass Ihr Sohn noch Angst hat, dass ihm wieder entsprechendes passiert. Benennen kann er es nicht, aber dennoch beunruhigen.

Sprechen Sie den Arzt am Mittwoch auf das veränderte Verhalten an, so dass er vielleicht noch einen Hörtest macht.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 28.04.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Verhalten / Krippe

Hallo Frau Schuster, mein Sohn ist 2 1/2 und hört nicht auf nein auch wenn ich es begründe. Manchmal klappt aber meistens klappt es nicht! Ich habe noch ein anderes Problem, mein Sohn geht in die Krippe, wenn ich ihn von der Krippe nach Hause bringe ist er meistens sehr ...

von fato 17.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verhalten, Krippe

Krippeneingewoehnung (13 Mo)- schwierige Naechte & ungestuemes Verhalten

Hallo, seit 1,5 Wochen geht mein Kleiner nun in die Krippe, bei der ich grundsaetzlich auch ein gutes Gefuehl habe. Auch bezueglich des Zeitpunktes habe ich ein gutes Gefuehl. Er bleibt derzeit ca. 2,5 Std. alleine, nachdem ich 4 Tage mit ihm 0,5 - 1,5 Std. dort war. Das ...

von Claudia_W 13.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verhalten, Krippe

Verhalten der Töchter

Hallo Frau Ubbens, Ich habe eine Frage an Sie wegen meinen Töchtern (3,5 Jahre und 27 Monate). Wenn Sie bei irgendetwas Blödsinn machen, egal ob eine oder beide, und ich es Ihnen sage und etwas schimpfe dann kommt es immer wieder vor dass sie einfach mich anlächeln und mich ...

von wellensittich 24.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Kind zeigt nach Eingewöhnung verändertes Verhalten?!

Hallo Frau Ubbens, ich habe eine Frage zum Thema Fremdbetreuung/ Eingewöhnung/ Loslösung. Unser Sohn (15 Monate) geht seit 3 Wochen zur Tagesmutti und zeigte nach Trennungsversuch sehr stark verändertes Verhalten (vermehrtes Stillen, Mama- fixiert, weinerlich). Unsere ...

von BELLA1985 23.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Wie sollen wir uns verhalten?

Guten Morgen. Mein Sohn ist 2,5 Jahre und scheinbar mitten in der Trotzphase. Wir versuchen weitestgehend ruhig zu bleiben, ihm Kompromisse anzubieten damit er denkt er hat die Wahl und zeigen ihm, dass wir ihn lieb haben auch wenn er trotzt. Nun ist es seit ein paar ...

von JenLuc 17.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Weiß nicht mehr wie ich mich richtig verhalten soll

Liebe Frau Ubbens, heute wende ich mich an Sie, weil ich leider mit meinem Latein vollkommen am Ende bin. Unsere Tochter (im Juni 3 Jahre, Einzelkind) war schon immer schwierig (Small for date, weil ich unerkannte EPH Gestose hatte, extremes Schreikind die ersten 5 Monate und ...

von Sunny1976 16.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Wie richtig verhalten?

Hallo, momentan ist es schier unmöglich, meinem Sohn (26 Monate) etwas recht zu machen. 1. Beispiel: Er kann seine Milch eigentlich schon aus einer Tasse trinken, bekam seine Milch aber immer bislang immer noch aus der Flasche. Nun sind wir dazu übergegangen, langsam aber ...

von Joleen!! 19.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

4jähriger zeigt immer häufiger babyhaftes Verhalten

Hallo, ich mache mir Sorgen über das Verhalten meines Sohnes. Er zeigt immer häufiger albernes, ja babyhaftes Verhalten. Zum Beispiel redet er nicht mehr normal, sondern 2 Oktaven höher und zappelt dabei wild herum. Dieses Verhalten zeigte er schon häufiger, doch meistens ...

von Sally83 17.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Wie verhalten beim Schnuller abgewöhnen?

Guten Abend, wir haben eigentlich immer gesagt, dass unser Sohn mit 2,5 Jahren keinen Schnuller mehr haben soll. Nun wurde aber unsere Tochter im Sept 13 geboren, Anfang Januar wurde er 2,5 Jahre. Uns war der Abstabd zur Geburt einfach zu nah, so dass wir uns nun entschieden ...

von funkelperlenaugen 13.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten Bruder 8J

Hallo, mein Sohn 8J, ist seit einiger Zeit sehr komisch. Er vermittelt mir und seiner Schwester das Gefühl, das die Kleine 3J, nur stört. Die Kleine kann machen was sie möchte, sie erfährt zur Zeit nur Ablehnung. Mein Sohn konnte und kann keine Gefühle zeigen. Z.b. Sie ...

von carlo29 03.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.