Christiane Schuster

Nächtliche Unruhe

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Mein Sohn Simon(fünf Monate) schläft seit ca zwei Woche abends schlecht ein und hat nur kurze Schlafphasen. Er jammert und lässt sich nicht richtig beruhigen. Er will dann immer an die Brust, aber nuckelt nur daran. Seit einer Woche schläft er nun in seinem eigenen Zimmer, da ich das Gefühl hatte, das Beistellbett wäre ihm langsam zu klein.Er schläft trotzdem nicht besser. Zwei Nächte habe ich ihn direkt bei mir im Bett gehabt und dann hat er gut geschlafen. Aber ich möchte nicht das er sich daran gewöhnt.Wie verhalte ich mich richtig und was kann die Ursache sein? Am Tag ist er ein total ausgeglichenes und liebes Kind.

von simonschatz am 07.04.2010, 10:20 Uhr

 

Antwort auf:

Nächtliche Unruhe

Hallo Ratsuchende
Bitte schauen Sie einmal nach, ob Ihr Sohn evtl. zu zahnen beginnt. Vergewissern Sie sich zusätzlich, dass er ausreichend isst und trinkt.
Gönnen Sie ihm in seinem Bett einen kuscheligen Schlafsack und legen Sie ihm ein nach Ihnen duftendes Schnuffeltuch in den Arm, sodass er auch im eigenen Bett Ihre Sicherheit vermittelnde Nähe spürt und riecht.
Probieren Sie zusätzlich mal eine andere Liegeposition aus.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 07.04.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

neuer Freund bringt Unruhe

Liebe Frau Schuster, mein Sohn ist 6 Jahre alt und gerade in die Schule gekommen. Er ist gerade auf der Suche nach einem neuen Platz in der neuen Gruppe und ich bin unsicher, wie ich auf die Wahl eines neuen Freundes reagieren soll. Der Junge, den er sich ausgewählt hat, war ...

von annika8.10 13.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.