Christiane Schuster

Kindergarten(sorry, lang)

Antwort von Christiane Schuster

Hallo Alex
Bitte bleiben Sie auch weiterhin nach Möglichkeit mit bei Ihrem Sohn in der Gruppe und gönnen Sie ihm diese sanfte Eingewöhnung. Er wird ganz bestimmt Freunde finden, die dann quasi Ihre Beschützerrolle übernehmen werden, sodass Sie sich bald von Ihrem Sohn aus der Kiga-Tür unter Lachen herausschieben lassen können (ausprobierter "Trick" einer anderen Mutter).

Ihrem Sohn wird bewußt, dass Sie und auch die Tagesmutter ihm nicht mehr ununterbrochen helfend zur Seite stehen und dass er nun auch mal "eigenverantwortlich" handeln muß -selbst wenn die ErzieherInnen noch so nett und aufmerksam sind-. Er benötigt nun ausreichend Zeit, um sich an die zusätzliche Bezugsperson und die größere Kindergruppe zu gewöhnen, wie auch an die Tatsache, dass er sich zunehmend selbst zu helfen lernen muß.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 28.09.2009

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.