Christiane Schuster

Kampf um Spielsachen

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,

mein Sohn (2,5 Jahre) lässt Kinder, die bei uns zu Besuch kommen, nicht an seine Sachen. Er reisst den Kindern sofort die Spielsachen weg mit dem Kommentar "Das ist meins", manchmal schubst er die Kinder sogar, was zu ständigem Geschrei und Theater führt.

Wenn wir woanders zu Besuch sind, dann klappt es wesentlich besser. Andere Kinder sind i. d.R. nicht so besitzergreifend, wenn es um ihre Sachen geht. Auch in der Kita gibt es keine Probleme.

Ich traue mich kaum noch Kinder einzuladen, weil ich ständig in der Nähe sein muss, um einzugreifen. Besonders die kleineren Kinder fangen ja sofort zu weinen an.

Ich versuche meinem Sohn dann andere Sachen anzubieten bzw. anzuleiten, wie man gemeinsam mit den Sachen spielt, aber es klappt leider nicht.

Vor jedem Besuch sage ich ihm, dass die anderen Kinder auch mal mit seinen Sachen spielen möchten. Er stimmt dann zu, verhält sich aber trotzdem nicht so.

Wie gehe ich am besten vor?

Viele Grüße, Rike

von Rike33 am 30.03.2009, 10:06 Uhr

 

Antwort auf:

Kampf um Spielsachen

Hallo Rike
Bitte zeigen Sie Ihrem Sohn, dass Sie sein persönliches Eigentum respektieren, indem Sie ihn eine ganz persönliche Spielkiste o.Ä. packen lassen, die weggestellt wird, wenn Besuch sich ankündigt.
Ebenso stellen Sie eine "Besuchskiste" zusammen mit Spielzeug, bzw. Beschäftigungsmaterial, das für ALLE Kinder, die spielen möchten, gedacht ist.
Regen Sie die Kinder möglichst KONKRET zu einer Beschäftigung an, an Der Sie sich ebenfalls (anfangs) beteiligen.
Unterstützung werden Sie sicherlich auch in dem Spiel: "Alles meins" von Rabe Socke finden.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 30.03.2009

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Wickeln, Füttern und Anziehen - ein Kampf

Hallo, meine Tochter ist 9 Monate alt und eigentlich ganz lieb. Nur beim Essen "zickt" sie, d.h. wenn ich sie in den Hochstuhl setze fängt sie an zu meckern und zu heulen und schlägt mit den Händen umher und gegen den Löffel. Es funktioniert nur wenn ich ihr etwas zu spielen ...

von melody 23.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kampf

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.