Christiane Schuster

Ab wann am Besten in den Kindergarten?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo und guten Abend,

in meinem Umfeld ist es absolut üblich, dass die Kinder schon sehr früh in den Kindergarten gehen. Die ersten mit 11 Monaten, die letzte nun mit 15 Monaten und ich darf mir ständig anhören, dass mein Kind auch gehen sollte, weil das

1. sehr wichtig für Kinder ist, viel mit anderen Kindern zusammen zu sein
2. die Kinder die später erst hingehen viel längere Eingewöhnungszeiten brauchen und dann drunter leiden werden
3. man selbst ja auch wieder Frau und nicht nur Mutter sein sollte

Ich stehe mit meiner Einstellung, meine, inzwischen 17 Mon. alte Tochter, erst mit knapp 3 Jahren in den Kindergarten geben zu wollen, vollkommen alleine da.

Meine einzigen Argumente sind die, dass für mich ein Kindergartenkind schon reden, laufen und rennen können sollte, und dass das Kind auch verstehen sollte, warum es im Kindergarten ist.

Den Trend, sofort wieder arbeiten zu gehen finde ich schrecklich. Meine Tochter und ich treffen uns 1x/Woche mit gleichaltrigen Kindern (und den Müttern) und gehen 1x/Woche zur Krabbelgruppe. Im Sommer wieder viel auf den Spielplatz, wo ich jetzt schon vermute, mich wieder erklären zu dürfen.

Was sagen Sie denn als Expertin dazu? Bin ich zu "altmodisch" und sollte meiner Tochter auch jetzt schon die Möglichkeit bieten, täglich ein paar Stunden im Kindergarten sein zu dürfen?

von misspeff am 06.02.2013, 22:01 Uhr

 

Antwort auf:

Ab wann am Besten in den Kindergarten?

Hallo misspeff
Ob altmodisch, progressiv, modern oder zeitgemäß: wichtig ist doch dass IHRE Tochter UND Sie sich wohl fühlen und ausgeglichen und zufrieden sind!!!
Lassen Sie sich darum bitte kein schlechtes Gewissen einreden, wenn Sie Zeit und Freude daran haben mit Ihrer Tochter gemeinsam die Umwelterfahrungen sammeln zu wollen.

Zwar sind Kontakte zu ca. Gleichaltrigen für Ihre Tochter von Vorteil um ein angemessenes soziales Verhalten zu entwickeln, aber dafür ist auch noch Zeit genug, wenn sie mit 3 Jahren eine Tageseinrichtung besucht.
Noch reichen die Kontakte aus, die Ihre Tochter in der Spiel- und Krabbelgruppe sammeln kann, da es auch im häuslichen Umfeld genug zu entdecken und erfahren gibt.

Freuen Sie sich darüber dass Sie Ihre Tochter jetzt noch nicht aus beruflichen, "nervlichen", sprachlichen Gründen o.Ä. fremdbetreuen lassen MÜSSEN und dass Sie nicht "mit der Masse mitschwimmen" wollen.
Argumente PRO und CONTRA einer frühen Fremdbetreuung wird es immer geben. Da steht es immer an erster Stelle sich auf sein eigenes Bauchgefühl zu verlassen.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 07.02.2013

Antwort auf:

Ab wann am Besten in den Kindergarten?

Du solltest das tun, was du als richtig erachtest und nicht das, was andere für richtig erachten. Was willst du? Dann sag ihnen, das du die zeit noch genießen möchtest, da die Kinder so schnell groß werden..... Jeder trifft seine Entscheidung und muss die nur für sich vertreten. Meine Tochter ist mit 2 reingekommen. Mit 3 hätte auch gereicht.,,.

von Nijsseni am 07.02.2013

Antwort auf:

Ab wann am Besten in den Kindergarten?

Hier als Denkanstoß kurz meine Geschichte:

Meine Mutter ist mit mir zu Hause geblieben, bis ich drei war. Und dann sollte ich von heute auf morgen ganztags in den Kindergarten. Damals gab es noch keine Eingewöhnung wie heute: sondern Kind rein, tschüss und weg war die Mama. Ich hab einen Schock für's Leben weggetragen und habe ein halbes Jahr gebraucht, einen normalen Kontakt zu den anderen Kindern in meiner Gruppe aufzubauen (und es war eine ganz tolle Gruppe mit einer super Erzieherin). Bis hinein in meine 20er war ich übermäßig gehemmt im Umgang mit "neuen" Menschen und hab viele Chancen verpasst, nette Menschen für mich zu begeistern.

Was ich damit sagen will: mach, wie Du es für richtig hältst. Aber gib Deinem Kind die Chance, regelmäßig mit anderen Kindern zusammenzusein und sich auszuprobieren. Falls Dein Kind eher scheu ist, dann gib Dir extra viel Mühe... Hat meine Mutter als Ausgleich zum Nicht-Krippenbesuch alles nicht gemacht. Die Rechnung dafür hab ich bezahlt :-(

von No1.2012 am 07.02.2013

Antwort auf:

Ab wann am Besten in den Kindergarten?

Hallo,

möchte auch kurz was dazu sagen. Ich persönlich kam mit 3 Jahren in den KiGa und wollte vom ersten Tag an gar nicht mehr raus zur Abholzeit. Mir hat es die ganzen 3 Jahre super gefallen. Meine Mutter hat mich die ersten Jahre auch fast nur alleine betreut, weil es nicht anders ging damals und ich habe KEINEN Schock davongetragen. Ich bin auch heute ein offener Mensch und gehe gerne auf meine Mitmenschen zu. Das ist glaub ich einfach Typsache von Geburt an und hat damit gar nichts zu tun.
Wenn du eh zur Krabbelgruppe gehst, reicht das vollkommen. Sowas gabs ja vor 30 Jahren auch noch nicht. Ich persönlich gehe ebenfalls 1x die Woche dorthin und treff mich auch so häufig mit Freundinnen u. ihren Kids. Meine Tochter ist jetzt 23 Monate alt und kommt im September in den KiGa.
Ich habe 3 Freundinnen, die ihre Kinder auch mit 1 Jahr in die Krippe gegeben haben und dort läuft es auch gut. Wir reden uns aber gegenseitig nix ein. Wir hätten auch keine Krippe in der Nähe, davon mal abgesehen. Bei uns in Bayern ist das alles noch etwas schwierig. ;-)

Also lass dir nix einreden, mache es wie du es für euch für richtig hältst und genieße die Zeit. Sie vergeht eh viel zu schnell.

LG
Bine

von Bineglücklich am 07.02.2013

Antwort auf:

Ab wann am Besten in den Kindergarten?

Danke für alle Antworten. Meine Maus ist sehr aufgeschlossen und spielt auch ganz schön mit anderen Kindern. Wir würden dann, wenn sie in den KiGa gehen wird, natürlich eine langsame Eingewöhnung mit ihr machen und versuchen uns auf sie einzustellen.

Es ist wirklich schwer seine eigene Meinung so durchboxen zu müssen und ich finde es auch total schade! Aber ich freue mich über euren Zuspruch, da fühlt man sich nichtmehr so alleine mit seiner Meinung!

von misspeff am 07.02.2013

Antwort auf:

Ab wann am Besten in den Kindergarten?

Hey du,

mein Kind ging mit 2 in den Spielkreis (3x Woche, 3 Std. ohne Mama) weil wir ein zweites Baby bekommen haben und als erste Heranführung an die Fremdbetreuung. KLappte ganz gut,
Jetzt mit 3 in den Kiga, tut sich immer noch schwer...

Ich halte von zu früher Fremdbetreuung nicht viel, wenn es große Gruppen (zB Familiengruppen im Kiga find ich schrecklich), Eher Tamu oder so...

Aber genieß doch die Zeit! Ist doch alles super.

Karina

von blessed2011 am 10.02.2013

Antwort auf:

Ab wann am Besten in den Kindergarten?

Hallo,
ich möchte Dich auch nur darin bestärken, das zu tun was DU für richtig hältst.
Ich war mit meinem Sohn 3 Jahre zu Hause und in der ganzen Stadt gefühlt die Einzige. Leere Spielplätze tagsüber, dumme Fragen nachmittags usw.... Wir waren zweimal in der Woche beim Kinderturnen u. -schwimmen. Ihn haben die Kinder überhaupt nicht interessiert und er hat auch kaum in der Gruppe mitgemacht. War ganz auf mich fixiert. Mit gut drei Jahren kam er in die KiTa, lange tränenreiche Eingewöhnungszeit und heute mit fast 5 braucht es Überredungskunst wenn er mal was ohne Mami machen soll (z.B. zum Kindergeburtstag gehen o.ä.) er spielt sogar nicht mal länger als 10 Min. allein in seinem Kinderzimmer und ist ziemlich schüchtern.
Bei meiner Tochter (3 Jahre jünger) war alles ganz anders. Sie war so ein Energiebündel, dass ich froh war als ich für sie mit 14 Monaten einen Krippenplatz bekam. Ruckzuck eingewöhnt, nie Tränen - eine sehr selbstständige und selbstbewusste fröhliche Maus (jetzt 19 Monate). Manchmal frage ich mich ob ich mit meiner Entscheidung damals etwas falsch gemacht habe, weil mein Sohn so anhänglich ist, aber vielleicht wäre er ja sonst auch ein Haudegen geworden?
Beide Kinder sind so unterschiedlich, damals hätte ich es nie ertragen, ihn weinend in einer Krippe abzugeben.
Mit dieser Überzeugung muss man sich ständig rechtfertigen - kann aber nur sagen "Lasse redn - das haben sie immer schon getan". Für Ruhe sorgte immer mein Spruch:"Ich kann es mir leisten mit meinem Kind zu Hause zu bleiben!"- da kam kein Kommentar mehr ;-)
Verlass Dich auf Deinen Mutterinstinkt - es sind Deine Kinder! Letztlich gibt es noch so viele unberechenbare Faktoren, die den Charakter Deines Kindes formen, dass Du nicht für alles verantwortlich sein kannst...
Alles Gute!

von MamaMuh am 16.02.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

4 jähriger haut andere im kindergarten

Hallo ich habe einen 4 jährigen sohn der seid mai letzten jahres in den kindergarten geht und seit dem gibt es probleme.Er haut angeblich gerne andere kinder.davor hies es er ist sehr laut und stört viel bevolgt nicht das was mann ihm sagt.Er hätte keine Grenzen dabei sind wir ...

von MonikaS 05.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Eingewöhnung im Kindergarten funktioniert nicht was kann ich tun?

Mein kleiner geht seit fast 2 Wochen in Kindergarten. Eingewöhnungsphase sind wir noch. Leider müssen wir nächste Woche wieder arbeiten. Bis jetzt geht mein kleiner nur eine Stunde rein, weil länger nicht möglich ist. Er schreit nur und wenn er sich ablenken lässt dann nur 5 ...

von Melli3004 30.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

3 Jähriger sehr aggresiv im Kindergarten,was soll ich tun?

Hallo, mein Sohn (Ende Dezember 2012 drei geworden), geht seid Ende August 2012 in die KITA. Anfänglich klappte alles sehr gut,doch dann geriet er ab und an mit den Erzieherinnen und den anderen Kindern aneinander! Spuckte z.B. Das lies dann sehr schnell nach, doch nach ...

von Lelwani 17.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

kindergarteneintritt zu spät?

ich hatte diese woche die u8 mit meiner großen tochter (4). mein ziel ist es, sie gemeinsam mit der kleinen schwester (2) im herbst in den kiga zu geben. die kinderärztin wäre beinahe vom stuhl gekippt, weil die große immer noch nicht im kiga ist und dann noch mit der kleinen ...

von lilli191108 16.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Montessori Kindergarten ja oder nein???

Hallo! Mein Zwillinge sollen ab September 2013 in den Kindergarten gehen. Nur welcher Kindergarten ist der richtige für meine Kinder? Städtischer, kirchlicher oder Montessori???? Wobei unsere Chancen eh sehr schlecht stehen für einen städtischen oder ...

von Nati-1983 15.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Tochter 5 erbricht regelmäßig im Kindergarten was kann der Grund sein?

Guten Tag! Seit ein paar Wochen bereitet uns unsere 5-jährige Tochter Sorgen. Sie ist ein eher zurückhaltendes, sehr sensibles Mädchen. Seit sie ein Jahr alt ist, wird sie im Kindergarten betreut. Vor gut 5 Wochen fing es dann mit einem Magen-Darm-Infekt an. Sie erbrach ...

von antjeh 14.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Meine Tochter ist im Kindergarten ängstlich und weint viel - was kann man tun?

Guten Tag, meine Tochter ist jetzt 4 Jahre und 3 Monate alt. Seit 4 Monaten besucht sie täglich 5 Stunden einen Kindergarten. Obwohl sie sich dort meist wohl fühlt und auch schon ein paar Freundinnen hat, erzählen mir die Erzieher, dass sie oft - scheinbar grundlos - zu ...

von LieschenHH 17.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kann in der Krippe oder Kindergarten was passieren?

Hallo :), ich habe folgendes Problem: Seit Ende September geht mein Sohn (22 Monate) in eine Krippe. Ich hatte echt immer ein gutes Gefühl. Die Krippe ist klein und besteht nur aus zwei Gruppen mit je 8 Kindern. In jeder Gruppe gibt es 3 Erzieherinnen. Also eigentlich ...

von jenny.hund92 07.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Knapp 3jähriger dreht seit Kindergarten-Start auf - was tun?

Liebe Frau Schuster, unser Sohn wird im Januar 3 und geht seit Ende September in den Kindergarten. Er war davor knapp 2 Jahre zwei Mal pro Woche bei der Tagesmutter. Dort gehörte er zu den ruhigeren Kindern, der die anderen eher beobachtete und sich vor allem bei wilden ...

von trompetchen 04.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kindergarten Katastrophe

Ich habe den Text zwar auch im Elternbereich stehen, aber ich möchte doch lieber noch einmal zusätzlich zu den erfahrenen Eltern auch eine Antwort von einem Profi dazu haben, wenn möglich natürlich würde mich das sehr freuen. Meine Tochter ist noch nicht ganz vier ...

von Brinarina81 16.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.