Trotz Hausarbeit - Winterschutz für weiche Hände

Trotz Hausarbeit - Winterschutz für weiche Hände

Putzen, wischen, spülen - die tägliche Hausarbeit in einem Haushalt mit Kindern beansprucht zarte Hände. Besonders jetzt im Winter leiden dann viele Frauen - und auch Männer - unter rissigen, rauen und roten Händen.

Reinigungsmittel, Seife und Wasser entziehen unserer Haut Feuchtigkeit. Regelmäßige Handpflege schützt und sorgt für weiche, streichelzarte Hände.

1. Die Hände schützen:

Wenn möglich sollten Sie bei den Hausarbeiten Handschuhe tragen. Die Gummihandschuhe sind vielleicht nicht besonders kleidsam, aber sie erfüllen ihren Zweck und schützen die Hände. Auch das Winterwetter setzt der zarten Haut zu, deshalb sollten Sie bei Kälte und Nässe besser zu warmen Handschuhen greifen.

2. Die Hände cremen:

Zwischendurch - vor allem nach dem Händewaschen - sollten Sie regelmäßig eine Handcreme auftragen. Der Pflegefilm spendet trockenen Händen Feuchtigkeit und empfindliche Hände bleiben geschmeidig. Bei rissigen Händen ist ein besonders reichhaltiges Produkt aus der Apotheke zu empfehlen. Verschiedene Zusätze wie Ringelblume oder Kamille wirken beruhigend oder antibakteriell.

Gönnen Sie Ihren Händen doch mal eine Pflegekur, die über Nacht einziehen kann: Dazu tragen Sie Glyzerin oder eine sehr fetthaltige Creme schön dick auf die Hände auf und ziehen Baumwollhandschuhe über. So kann die Creme gut in die Haut eindringen.

3. Die Hände peelen:

Oder verwöhnen Sie Ihre Hände mit einem schönen Handpeeling: Vermengen Sie Olivenöl und etwas Salz in einer Schüssel und massieren Sie Ihre Hände gründlich damit ein. Dabei werden abgestorbene Hautschüppchen gelöst und die Haut wird streichelzart. Anschließend die Masse mit lauwarmem Wasser abspülen und die Hände eincremen.

Ein Hauch Luxus: Ein Handbad und einmal nichts tun. Milch und Honig - die Wundermittel für weiche, zarte Haut: Erwärmen Sie einen halben Liter Milch, verrühren Sie einen Esslöffel Honig darin und lassen Sie das Ganze etwas abkühlen. Dann den Saft einer ausgepressten Zitrone dazugeben und die Hände darin baden. Wunderbar gegen wirkt auch ein Haferflockenbad: Haferflocken mit kochendem Wasser übergießen, ziehen lassen und die Hände eintauchen.

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.