So wird’s gemütlich: günstige Tipps für schöneres Wohnen

So wird’s gemütlich: günstige Tipps für schöneres Wohnen

© fotolia, 2mmedia

Wenn es draußen bei kühlen Temperaturen stürmt, wollen wir es uns drinnen gemütlich machen. Nur manchmal haben wir uns die Einrichtung schon etwas satt gesehen - dann kann man mit kleinen, preiswerten Veränderungen versuchen, eine heimelige Wohlfühlatmosphäre zu schaffen.

Denn für eine gemütliche Stimmung muss man keine großen Summen für neue Anschaffungen ausgeben. Oft sind schon kleine Wechsel, Umgestaltungen und ein paar kreative Neuerungen ausreichend, um das Zuhause in ganz neuem Licht erstrahlen zu lassen. Bereits mit kleinen Details lässt sich viel bewirken und sie verleihen den eigenen vier Wänden schnell einen individuellen Anstrich.

Alles ganz anders: Möbel umstellen

Kein Geld und erst recht keine Zeit ein neues Sofa zu kaufen? Dann rücken Sie das alte ins rechte Licht! Das Möbel muss nicht zwangsläufig an der Wand stehen, wie wäre es mit einem neuen Platz in der Nähe des Fensters oder quer im Raum. Das Regal aus der Küche passt vielleicht viel besser in den Flur, das Schränkchen aus dem Schlafzimmer ins Wohnzimmer - mischen Sie alle Möbel ganz neu durch! Der Fernseher kommt an den Platz wo der Esstisch stand, der Sessel wandert mit der Leselampe in die Ecke und die Anrichte findet im Kinderzimmer ihre neue Bestimmung. Besonders spannend wird es, wenn Sie die Funktion und Nutzung der Räume ändern: Das Schlafzimmer bekommt viel Tageslicht und wird zum Esszimmer oder das Elternschlafzimmer ist im kleinen Kinderzimmer viel besser aufgehoben.

Doch bevor Sie nun loslegen: Wer lieber etwas strategischer an die Einrichtung rangeht und nicht gleich mit dem lustigen Möbelrücken beginnen möchte, mag sich die Umsetzung vielleicht erst einmal visuell verdeutlichen. Dies kann man ganz altmodisch auf Papier machen, indem man den Grundriss aufzeichnet und die Möbel maßstabsgetreu ausschneidet und auf dem Papier verschiebt. Oder Sie nutzen eines der vielen kostenlosen Online-Programme, mit welchen die Räume ebenfalls maßstabsgetreu in 2D oder gar 3D abgebildet und verändert werden können.

Farbige Wände und Tattoos setzen Akzente

Farbige Wände können tolle Hingucker sein! Eine Wand im Wohnzimmer in dunkelrot oder das Schlafzimmer in hellblau - ein schöner Anstrich bringt gleich einen ganz besonderen Effekt in den Raum und dabei muss ganz bestimmt nicht gleich das ganze Zimmer ausgeräumt werden. Im Gegenteil, oft sorgen schon kleine Flächen oder Details für eine neuen Anblick oder eine ganz veränderte Atmosphäre.

Warme, dunkle Farben sorgen für Gemütlichkeit, aber Vorsicht, sie können kleine Räume auch schnell erdrücken. Deshalb genügt in manchen Fällen auch schon ein breiter Streifen oder ein Ornament. Wer gern experimentiert kann mit Tattoos an der Wand Akzente setzen. Diese werden im Baumarkt oder im Onlinehandel in verschiedensten Ausführungen angeboten.

Bilder und Deko tauschen - wir verbreiten Herbststimmung

Ein schönes Bild kann ganz schnell eine gemütliche Stimmung erzeugen. Oft sind großformatige Drucke oder auch Poster schon recht preisgünstig zu bekommen. Oder Sie haben vielleicht noch eine freie Wand, an der sich eine ganze Bilderwand mit vielen verschiedenen Rahmen gut machen würde. Hier können Sie ganz unkompliziert und schnell mit Fotos oder Bildern in einer bestimmten Farbrichtung, die aber auch einfach auszuwechseln sind, ganz einfach etwas ändern.

Oder Sie zaubern mit Deko passend zur Jahreszeit bzw. zur Saison eine neue Stimmung. Herbstdeko mit orangefarbenem Kürbis, Kastanienmännchen, Holzbündel und Erika passt jetzt perfekt und bedarf keiner großen Investition. Oder gestalten Sie mit anderen günstigen bzw. bereits vorhandenen Accessoires ein heimeliges Ambiente, etwa mit einer alten Weinkiste oder einem Bücherstapel, der als kleine Ablage fungiert.

Mit frischem Lack und neuen Griffen - alte Möbel kreativ aufpeppen

Warum neue Möbel kaufen, wenn upcyclen der alten Möbel auch möglich ist. Es kostet nur etwas Zeit und Arbeitsaufwand. Die alte Kommode kann abgeschliffen werden und mit neuem Lack glänzt sie bald wieder wie neu. Dabei kann man beispielsweise einen schönen neuen farbigen Lack versuchen oder man gestaltet die Schubladen in unterschiedlichen Farbtönen. Der Phantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, vielleicht verschönern Sie das Schränkchen für Ihre Tochter mit vielen, kleinen Gänseblümchen oder das für Ihren Sohn mit vielen kleinen Sternen und einer Rakete. Wer sich nicht zutraut frei Hand zu malen, der verwendet lieber Schablonen für Muster, die es im Baumarkt oder im Möbelhaus zu kaufen gibt.

Sie können auch alte Griffe abmontieren und neue Knöpfe aufschrauben. Diese kann man in großer Auswahl in kleinen Lädchen, im Kaufhaus oder auf dem Flohmarkt erstehen. Ob Sie nun ein paar alte Vintage-Modelle, glänzende Knäufe oder Modelle aus Stein-Design wählen, bleibt Ihnen überlassen.

Kuschelige Materialien und Schummerlicht - sind jetzt perfekt

Gemütlichkeit erzielen wir mit weichen, wärmenden und opulenten Stoffen: Verteilen Sie im Wohnraum ruhig großzügig verschiedene Accessoires, die zum Kuscheln einladen. Tauschen Sie Ihre Kissenhüllen, nun sind eher schwere Samtkissen in dunklen Farben gefragt. Teddyfleece, Wolle oder Fell - das sind die Materialien, die in Herbst und Winter fürs Wohlfühlen sorgen und ein kuscheliges Ambiente fördern.

Neben warmen Farben und Stoffen ist das richtige Licht wichtig. Lampen haben generell eine große Wirkung auf den gesamten Raum. Spielen Sie also ruhig mit Lichtquellen. Wechseln Sie Lampen aus, setzen Sie bestimmte Möbel, Sitzgruppen oder Bilder ins rechte Licht oder dimmen Sie das Licht herunter für eine lauschige Atmosphäre.

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.