Leckere Kräuterküche: Kochen mit Petersilie, Dill und Schnittlauch

Leckere Kräuterküche: Kochen mit Petersilie, Dill und Schnittlauch

Mit den Temperaturen im Juni steigt auch unser Appetit auf gesunde, grüne Küche: Jetzt sind frische Kräuter angesagt! Schnittlauchbrot, aromatischer Dill im Gurkensalat und frische Petersilie auf den Kartoffeln - das schmeckt uns jetzt.

Neben dem feinen Geschmack, der die Laune hebt, sind die Gerichte mit frischen Kräutern außerdem noch gut für die Figur. Probieren Sie doch einmal folgende Rezepte:

Zum Anbeißen: Kross gebackenes Kräuterbrot frisch aus dem Ofen

Verkneten Sie: 500 g Mehl, 1 zerbröckelten Würfel Hefe (oder 1 Tütchen Trockenhefe), 250 ml warmes Wasser, je 1 TL Zucker und Salz und 75 ml Olivenöl. Fügen Sie mindestens 3 EL frisch gehackte Kräuter, z.B. Kresse, Petersilie, Dill und Schnittlauch, hinzu und kneten Sie den Teig gut durch. An einem warmen Ort gehen lassen, noch einmal durchkneten, den Teig in 3 Stränge teilen, zum Zopf flechten und im vorgeheizten Ofen bei 200°C 40-50 Min. backen.

Die duften ganz verführerisch: Petersilien - Quarktaschen

Kneten Sie einen glatten Teig aus: 300 g Vollkornmehl, ½ TL Backpulver, 1 Ei, ½ TL Salz, 1 Messerspitze Muskat, 100 ml Milch und 100 g Butter und lassen Sie ihn etwa 45 Minuten in Klarsichtfolie verpackt kühl ruhen.
Für die Füllung verrühren Sie: 250 g Sahnequark, 1 Ei, 4 EL frisch gehackte Petersilie und 1 TL Zitronensaft, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun wird der Teig ca. 3 mm dick ausgerollt, ihre Kinder dürfen mit einem Wasserglas 10-12 cm große Kreise ausstechen. Nun ein Eigelb mit 2 EL Wasser verquirlen und die Teigränder damit einstreichen. Die Kinder dürfen mit Teelöffeln die Füllung in die Mitte der Teigkreise geben. dann die Kreise zuklappen und an den Rändern mit einer Gabel fest zusammen drücken.

Aus den Teigresten kleine Formen ausschneiden und die Halbkreise damit dekorieren. Nun auch die Oberseite mit der Eigelbmischung bestreichen und die Quarktaschen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen, bis die Taschen goldbraun sind.

Lecker für groß und klein: Zitronen-Pasta mit Tomaten

Damit 2 Personen satt werden, kochen Sie mindestens 250 Gramm Bandnudeln in reichlich Salzwasser bissfest. Spülen Sie je 1 Bund Basilikum, glatte Petersilie, Schnittlauch und Thymian ab und hacken Sie die Kräuter klein. Nun wird 1 Bund Lauchzwiebeln geputzt und in feine Ringe und 8 getrocknete Tomaten (etwa 40 g) in Streifen geschnitten. Erhitzen Sie 2 EL Olivenöl, geben Sie 2 gehackte Knoblauchzehen dazu und dünsten Sie die Lauchzwiebeln darin an. Mit 100 Milliliter Brühe - wenn keine Kinder mitessen dürfen Sie auch trockenen Wermut verwenden - ablöschen, die Tomatenstreifen dazugeben und bei großer Hitze einkochen lassen. Zum Schluss Nudeln und Kräuter untermischen. Mit Salz, Pfeffer und 1 TL Zitronensaft abschmecken.

Spülen Sie nun 1 Bio-Zitrone mit heißem Wasser gut ab und schälen Sie die Schale dünn ab. Diese wird fein gewürfelt. Sie können auch mit dem Sparschäler sehr feine Streifen abraspeln. Die Zitrone unter die Nudeln mischen, servieren!

Pikant: Schnittlauch - Sauce zu Pellkartoffeln oder Bratkartoffeln

Diese Schnittlauch - Sauce passt perfekt zu Kartoffeln, seien es Salz- oder Pellkartoffeln oder Bratkartoffeln. Im Prinzip kann sie ein rein vegetarisches Essen mit einem bunten Salat komplettieren. Genauo kann man die Sauce aber auch variieren, manch einer fügt vielleicht noch gekochten Schinken oder Schinkenspeck hinzu. Zuerst verrührt man in einer Schüssel 400 g saure Sahne mit ca. 3 EL Kräuteressig. Dann wird eine kleine Zwiebel geschält, klein gewürfelt und zugefügt. Außerdem waschen Sie zwei Bund  frischen Schnittlauch, zur Not kann man auch mal welchen aus der Tiefkühltruhe verwenden, und schneiden ihn in feine Stücke. Er kommt ebenfalls in die Schüssel. Nun fehlen noch Eier, Sie brauchen 12 hart gekochte Eier, die schälen Sie, schneiden sie in Stücke und rühren die Eierwürfel unter die Masse in der Schüssel. Zum Schluss noch vorsichtig mit Salz und Pfeffer würzen. Dann muss die Sauce etwa zwei Stunden im Kühlschrank durchziehen. Anschließend noch einmal würzen und eventuell mit Milch die Konsistenz etwas flüssiger machen oder noch etwas Kräuter-Frischkäse oder bzw. und Honigsenf unterrühren - ganz nach persönlichem Geschmack.

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.