Himbeeren - für alle kleinen und großen Feinschmecker

Himbeeren - für alle kleinen und großen Feinschmecker

Süße Himbeeren schmecken nach Sommer. Das Aroma der kleinen, leuchtenden Beeren ist besonders fein - hier greifen nicht nur die Kids gern zu. Pur oder zusammen mit Vanillepudding, Eis oder Joghurtcremes nascht jeder die Früchte gern.

Als Kuchenbelag auf Biskuit oder in einem Rührteig als Guglhupf, in Muffins oder zusammen mit anderem Obst sind Himbeeren eine tolle Wahl. In opulenten Torten, auf Blätterteig und als Füllung in Windbeuteln machen sie sich gut. Daneben kann man Eis und köstlichen Nachtisch, Marmelade oder fruchtige Drinks, wie Smoothies daraus bereiten. Und sogar in herzhaften Gerichten finden Himbeeren immer mehr Anklang.

Kurze Zeit haltbar: Nur frische Früchte kaufen und schnell verbrauchen

Wichtig: Kaufen Sie nur frische Früchte, sie sind sehr empfindlich und verderben schnell. Sie lassen sich nur ein bis zwei Tage bei Temperaturen um vier Grad im Kühlschrank lagern. Himbeeren, die schon Schimmel zeigen, sollte man entsorgen und keinesfalls in den Kühlschrank stellen, die Sporen können sich schnell ausbreiten und andere Früchte anstecken. Dagegen eignen sich die Früchte aber hervorragend zum Einfrieren: Die Früchte erst auf einer flachen Unterlage durchfrieren lassen und danach in einen Gefrierbeutel umfüllen. Vor der Zubereitung, das empfehlen Experten, sollten Himbeeren übrigens nur gewaschen werden, wenn wirklich Schmutz daran haftet. Denn dabei geht Aroma verloren.

Himbeeren haben bis September Saison, bis dahin können sie die leckeren, kleinen Früchte als Frischware kaufen. As Tiefkühlfrüchte sind sie aber das ganze Jahr über erhältlich und können in diversen Speisen verarbeitet werden. Mit 34 Kilokalorien auf 100 Gramm sind die gesunden Beeren sehr kalorienarm - bei vielen wichtigen Inhaltsstoffen. In Himbeeren stecken viel Vitamin C, mehrere B-Vitamine, Folsäure, Eisen reichlich Magnesium, Mineralien, wie Phosphor und Kalzium, verschiedene Spurenelemente und Ballaststoffe. Flavonoide, welche in Himbeeren enthalten sind, sollen zudem blutreinigend und krebsvorbeugend wirken. Ein guter Grund neben dem feinen Geschmack, um die leckeren Beeren gleich pur zu vernaschen - oder in leckeren Speisen zu verarbeiten.

Perfekter Nachtisch: Mascarpone - Himbeer - Quark

Eine leckere Creme mit fruchtiger Füllung ist ein perfektes Dessert für ein tolles Essen. Außerdem kann es prima am Tag zuvor vorbereitet werden: Schlagen Sie zunächst 200 g, also einen Becher, Sahne steif. Dann verrühren Sie mit dem Rührgerät in einer großen Schüssel 300 g Naturjoghurt, 500 g Magerquark und 250 g Mascarpone mit 200 g Zucker. Zum Schluss wird die Sahne untergehoben.

Weiter brauchen Sie 500 g Himbeeren. Wer mag kann einen Teil pürieren und mit einer Hälfte der Quarkcreme mischen. Gern können Sie hier auch TK-Himbeeren verwenden, zum Beispiel noch gefroren. Jetzt schichten Sie abwechselnd in eine Glasschüssel die weiße Quarkcreme, die rote Creme und die Himbeeren bzw. das Himbeermus. Obendrüber raspeln Sie weiße Schokolade. Nun muss das Dessert mindestens drei Stunden oder gleich über Nacht im Kühlschrank gut durchziehen - und dann dürfen Sie genießen.

Leckere Muffins zum Kindergeburtstag - mit Himbeeren und Frischkäse

Der nächste Kindergeburtstag naht - da kommen feine Muffins mit Himbeeren und Frischkäse gut an. Lassen Sie als Erstes 125 g Butter schmelzen. Als Nächstes schlagen Sie 4 Eier mit 250 g Zucker und dem Mark einer Vanilleschote schaumig. Nun fügen Sie 200 g Frischkäse hinzu und rühren weiter. In einem zweiten Gefäß messen Sie 325 g Mehl ab und mischen ein Päckchen Backpulver unter. Das Ganze geben Sie zur Käse-Eiermasse, verrühren alles, fügen noch die geschmolzene, abgekühlte Butter hinzu und rühren weiter. Schließlich kommen noch 250 g Himbeeren dazu. Wenn Si egerade keine frischen erwischen können, dann verwenden Sie TK-Beeren, die können dann gleich gefroren in den Teig. Anschließend füllen Sie den Teig in Förmchen und geben diese für etwa 20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.

Perfekte Erfrischung bei Sommerhitze: Wassermelonen-Himbeer-Drink

Schneiden Sie eine Wassermelone in kleine Stücke, sie brauchen etwa ein Kilogramm Fruchtfleisch, dieses kann direkt in den Mixer. Nun fügen Sie noch 200 g Himbeeren und 80 ml Zitronensaft hinzu - alles wird gut durchgemixt und anschließend durch ein Sieb gestrichen, damit die Melonenkerne hängen bleiben. Jetzt in Gläser mit Eiswürfeln füllen und servieren.

Erfrischendes Eis: süßes Himbeersorbet

Hmmm, ein leckeres Himbeereis lieben alle Naschkatzen, die Zubereitung ist einfach: Geben Sie in einen Topf 150 ml Wasser, 150 g Zucker und die abgeriebene Schale einer unbehandelten Bio-Zitrone. Lassen Sie alles aufkochen, so dass sich der Zucker auflöst und lassen sie die Flüssigkeit sechs Minuten zu einem Sirup einkochen. Nachher muss man ihn durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen. Weiter werden 500 g Himbeeren püriert und mit dem Sirup gemischt. Nun streichen Sie noch einmal alles durch ein Sieb und füllen die Masse in eine große Schüssel. Im Eischrank muss das Sorbet nun erst einmal eine Stunde lang leicht anfrieren. Dann schlagen Sie ein Eiweiß steif, rühren das Sorbet mit einem Schneebesen durch und heben den Eischnee vorsichtig unter. Dann muss das Eis noch einmal für etwa vier Stunden in den Gefrierschrank, dabei muss es aber etwa alle 30 Minuten einmal durchgerührt werden.

Begeistert alle Naschkatzen: Himbeerpuddingkuchen

Einem Himbeerkuchen mit Vanillepudding kann niemand wiederstehen! Der Vorteil: Er kann gut am Vortag gebacken werden, am nächsten Tag schmeckt er gleich noch viel aromatischer: Kochen Sie aus zwei Päckchen Vanillepuddingpulver und 500 ml Milch einen Pudding, der während Sie stetig rühren erkaltet. Hier verrühren Sie noch drei Becher Schmand, ½ EL Zitronensaft und zum Schluss heben Sie noch 200 g Puderzucker unter.

Den Mürbeteig kneten Sie aus 250 g Mehl, 125 g Zucker, 125 g Butter, einem Ei, einem Päckchen Vanillezucker und 1/1 Päckchen Backpulver. Legen Sie eine gefettete Backform damit aus und drücken Sie einen Rand hoch. Hier gießen Sie die Schmand-Pudding-Creme hinein, streichen sie glatt und verteilen nun 600-800 g Himbeeren darauf. Notfalls kann man auch zu TK-Ware greifen, das ist kein Problem. Nun muss der Kuchen etwa 45-60 Minuten bei 175 Grad auf der zweiten Schiene von unten backen. Später bereiten Sie nur noch aus einem Päckchen einen roten Tortenguss, der wird auf dem erkalteten Kuchen verteilt - und jetzt muss er im Kühlschrank noch abkühlen.

Gorgonzola mit Himbeeren - sehr fein zu Spaghetti

Käse und Obst - das passt immer. Kommen als dritte Komponente noch Nudeln dazu, sind die Kinder zufrieden. Schälen Sie zunächst eine Knoblauchzehe und halbieren Sie sie. In einen Topf geben Sie dann 250 ml Gemüsebrühe, 100 g Sahne und die Knoblauchhälften. Die Soße muss aufkochen und soll dann bei mittlerer Hitze etwa zehn Minuten etwas reduzieren. Kleiner Tipp: Geben Sie währenddessen einen Metalllöffel in den Topf, dann kocht die Flüssigkeit nicht über.

In dieser Zeit können Sie 60 g Walnüsse grob hacken und anschließend in einer Pfanne ohne Fett trocken anrösten. Danach zur Seite stellen und abkühlen lassen. Von einer unbehandelten Bio-Zitrone muss die Schale abgerieben werden, danach wird der Saft ausgepresst, sie benötigen etwa 1-2 EL davon. Außerdem waschen Sie ein Bund glatte Petersilie, schütteln sie trocken und hacken die Blätter fein. Zu guter Letzt müssen Sie etwa 400 g Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen.

Die reduzierte Soße ziehen Sie dann von der Herdplatte, entnehmen den Knoblauch und lassen 150 g Gorgonzolakäse, den Sie etwas in Stücke bröseln unter Rühren darin schmelzen. Nun würzen Sie mit Salz und Pfeffer und geben die Zitronenschale und den Zitronensaft dazu. Die Spagetti gießt man in ein Sieb ab und verrührt sie sofort mit der Gorgonzolasoße. Die Petersilie hebt man zum Schluss zusammen mit 125 g Himbeeren unter. Die gerösteten Walnüssen werden darüber gestreut und eventuell auch noch etwas Pfeffer.

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.