Endlich Erdbeerzeit: Jetzt haben die süßen Früchtchen Hauptsaison

Endlich Erdbeerzeit: Jetzt haben die süßen Früchtchen Hauptsaison

Erdbeeren mit Eis oder Sahne, auf dem Kuchen oder als Milchshake - Erdbeeren sind einfach unschlagbar lecker und bei Alt und Jung gleichermaßen so beliebt wie kein anderes Obst!

Aber die süßen Früchtchen schmecken nicht nur köstlich, sondern sind auch noch gesund. Sie haben mehr Vitamin C als Orangen, sind reich an Folsäure und antibakteriellen Catechinen und mit 34 Kalorien auf 100 g sind die Früchte auch noch kalorienarm.

Jetzt werden die Beeren, die botanisch gesehen zur Familie der Sammelnuss zählen, wieder überall angeboten. Achten Sie beim Einkauf auf feste und glänzende Früchte, die frisch und leuchtend rot aussehen. Sie sollten immer nur kurz unter fließendem Wasser abgespült werden. Erst anschließend sollten die Stielansätze entfernt werden, damit nicht zu viel Saft verloren geht.

Erfrischend lecker an sonnigen Tagen: Erdbeereis

Hmmm, selbstgemachtes Eis ist besonders fruchtig. Außerdem weiß man genau, welche Inhaltsstoffe tatsächlich darin sind. Die Zubereitung ist einfach. Eine Eismaschine braucht man nicht unbedingt, die Eismasse gefriert auch in einem frosttauglichen Behältnis. Probieren Sie es einfach mal aus.

 Zuerst waschen und putzen Sie etwa 600 g Erdbeeren. Danach werden die Früchte zusammen mit 2 EL Zitronensaft püriert, so dass Sie feines Erdbeermus erhalten. Rühren Sie anschließend 200 g Zucker in 100 ml Milch ein, dann fügen Sie 300 g Mascarpone hinzu und rühren noch einmal alles gut durch. Nun kommt das Erdbeermus dazu und die Masse wird gut durchgemischt. Kleine Naschkatzen dürfen jetzt auch schon einmal kosten, na fehlt noch etwas?

Dann wird die Masse in eine Gefrierdose gefüllt und kommt ins Eisfach. Wichtig: Nach etwa einer halben Stunde das Eis umrühren und wieder ins Eisfach zurück stellen. Diesen Vorgang sollte man regelmäßig wiederholen, damit das Eis cremig bleibt, nach insgesamt 3 Stunden sollte die Masse gut gefroren sein. Jetzt füllen Sie je drei Eiskugeln in Gläser oder Dessertschalen und garnieren mit ein paar frischen Erbeerstückchen und 2 TL Schokoraspeln.

Ein ganz besonderer Nachtisch: Erdbeer-Tiramisu

Tiramisu ist ein ganz besonders feines Dessert. Zuerst waschen und putzen Sie 500 g Erdbeeren, die Hälfte davon wird gestückelt und mit dem Saft einer halben Zitrone, 60 g Puderzucker und 2 EL Orangensaft püriert. Die restlichen 250 g werden in Scheibchen geschnitten und abgedeckt zur Seite gestellt. Dann schlagen Sie 100 g Sahne steif und stellen sie ebenfalls kurz zur Seite. Geben Sie 250 g Mascarpone und 100 g Naturjoghurt mit einem Fettgehalt von 3,5 Prozent in eine Schüssel und verrühren Sie alles mit 20 g Puderzucker bis die Masse schön cremig ist, eventuell können Sie noch 1 bis 2 EL Orangensaft zufügen. Zum Schluss wird die geschlagene Sahne untergehoben.

Jetzt geht es ans Schichten: Nehmen Sie eine Auflaufform und legen Sie den Boden mit Löffelbiskuits oder Amaretti aus, diese können auch grob zerbrochen werden. Insgesamt benötigen Sie für das Tiramisu 200 g der Kekse. Dann wird ein Drittel der pürierten Erdbeermasse eingefüllt, dann ein Drittel der Mascarponecreme und ein Drittel der Erdbeerscheiben. Dies wird solange fortgeführt bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Nun muss die Form abgedeckt werden und soll mindestens 3-4 Stunden im Kühlschrank gut durchziehen. Dann erst dürfen Sie es sich schmecken lassen.

Erdbeer-Spaß für Kids zum Mitmachen

Bei diesem Nachtisch dürfen die Kids bei der Zubereitung helfen. Für die Vorbereitung sollten Sie 1 kg Erdbeeren abwaschen, vorsichtig trocken tupfen und in drei Portionen teilen. Nun schmelzen Sie im Wasserbad jeweils 100 g Vollmilchschokolade, 100 g weiße und 100 g dunkle Schokolade und stellen in kleinen Schälchen bunte Zuckerstreusel oder Mandelsplitterchen dazu.

Die Kinder dürfen jetzt die Erdbeeren ganz nach Lust und Laune durch die Schokolade ziehen und in die Schälchen mit dem Dekorationsmaterial stippen. Zum Schluss werden die schokolierten Erdbeeren abwechselnd auf einem Teller angerichtet und können noch warm oder abgekühlt serviert werden.

Ein Genuss: Erdbeeren mit Milch oder Milchprodukten

Ein erfrischender und gesunder Durstlöscher, probieren Sie doch mal diese fruchtige Buttermilch: Waschen Sie 150 g Erdbeeren, entfernen Sie den Stiel, schneiden Sie die Früchte klein und geben Sie die Stücke in ein hohes Gefäß. Dann geben Sie 200 ml Buttermilch dazu und pürieren alles fein cremig. Eventuell mit etwas Vanillezucker zusätzlich süßen - und genießen!

Rucola-Salat mit Erdbeerscheibchen

Eine pikante Variante ist dieser Salat für 4 Personen: Waschen Sie 225 g Rucola und 1 Bund Basilikum und zerteilen Sie die Blätter etwas. Dann schneiden Sie 500 g Erdbeeren in Viertel und ziehen 50 g Pecorino-Käse über den Hobel. Richten Sie den Rucola und den Basilikum auf Tellern an, geben Sie dann die Erdbeerviertel darüber. Die Vinaigrette wird aus 5 EL weißem Balsamico-Essig, 50 g flüssigem Honig und 8 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer verrührt, und über den Salat gegeben.
Rösten Sie 4 EL Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe und streuen Sie die Kerne zusammen mit den Käseraspeln darüber.

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.