Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Weiterstillen bei unregelmäßigen Arbeitszeiten

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Stillberaterinnen,

in 2 Monaten werde ich wieder anfangen zu arbeiten. Wir haben keinen Kita-Platz, darum werden mein Mann und ich beide Teilzeit arbeiten und die Betreuung aufteilen. Ich würde gerne weiterstillen, bin aber unsicher, ob das gut geht.

Bei einer täglichen Fremdbetreuung ist man ja regelmäßig mehrere Stunden getrennt und dann wieder zusammen mit dem Kind. Ich habe oft gehört und gelesen und im Freundeskreis erlebt, dass weiterstillen dann gut klappt und sich Kind und Brust beide gut an einen neuen Rhythmus gewöhnen.

Bei uns ist es dann aber so, dass ich an manchen Tagen ganz anwesend sein werde und an manchen gar nicht. Konkret bin ich Dienstag, Samstag und Sonntag ganztägig da. Mo,Mi,Do ganztägig abwesend (7-17 Uhr). Fr halbtägig anwesend. Und dann unregelmäßig wieder täglich da, wegen Urlaub oder Schließzeiten.

Ich möchte eigentlich nicht abstillen. Ich habe aber folgende Sorgen:

- kommt meine Brust und mein Kind mit dieser Unregelmäßigkeit klar? Das Kind mit 14 Monaten vielleicht noch am ehesten. Aber werde ich nicht quasi früher oder später entweder Milchstau oder keine Milch mehr haben?

- wird die Kleine dann nachts nur noch stillen, um das "versäumte" Stillen am Tag nachzuholen?

Vielen Dank für jeglichen Input, Ratschläge oder Literaturtipps.

Liebe Grüße
Claudia

von yindie am 07.01.2020, 16:21 Uhr

 

Antwort auf:

Weiterstillen bei unregelmäßigen Arbeitszeiten

Liebe Claudia,

ich kenne viele Mütter, bei denen es wunderbar klappt.
Wenn die Mutter nicht da ist, kann das Kind abgepumpte Muttermilch aus der Tasse trinken oder bekommt nur Beikost.

An allen anderen Tagen kann ganz normal gestillt werden.
Wenn Sie arbeiten, sollten Sie zumindest anfangs noch abpumpen, um einen Milchstau zu verhindern (Sie stillen im Moment auch am Tag, oder?).
Die Brust ist ein eher träges Organ, das sich nur langsam auf Veränderungen einstellen mag, aber es ist tatsächlich möglich, dass sie sich auf unterschiedlich lange Stillintervalle einstellt.

Ja, es kann anfangs gut sein, dass sich Ihr Baby nachts auf Sie stürzt ;-), aber das würde es auch tun, wenn Sie nicht stillen.

Es gibt ein wunderbares Buch über Stillen und Job, hier können Sie es sich einmal ansehen:

https://shop.lalecheliga.de/de/product_info.php?info=p16_stillen--job-und-family.html

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 07.01.2020

Antwort auf:

Weiterstillen bei unregelmäßigen Arbeitszeiten

Liebe Biggi,

vielen Dank für die Antwort und den Link.

Ja, wir stillen derzeit noch nach Bedarf und jederzeit, d.h. im Durchschnitt aller 2 Stunden, tags wie nachts. Wenn ich Mal für 3-5 Stunden nicht da bin, was selten ist, nimmt meine Tochter meine Muttermilch nicht mehr, ganz egal ob aus Flasche oder Becher. Sie lässt sich für diese Zeit aber mit Wasser und Beikost zufriedenstellen.

Leider wird die Art meiner Arbeit mir keine bis kaum Möglichkeiten zum Abpumpen geben, vielleicht einmal in meiner 10 stündigen Abwesenheit, und im Mutterschutzgesetz sind ja nur Kinder bis 1 Jahr berücksichtigt, wenn es um Stillpausen geht. :( Wäre es dann doch ratsamer vorher noch abzustillen?

Liebe Grüße
Claudia

von yindie am 07.01.2020

Antwort auf:

Weiterstillen bei unregelmäßigen Arbeitszeiten

Liebe Claudia,

sprich doch mit dem Arbeitgeber, ob er Dir ein paar kurze Pausen anstatt einer längeren geben kann, dann kannst Du zwischendurch immer kurz abpumpen oder ausstreichen. Vielleicht ist er auch verständnisvoll und kommt Dir entgegen, wenn Du sagst, dass Du noch stillst.

Lieben Gruß
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 07.01.2020

Antwort auf:

Weiterstillen bei unregelmäßigen Arbeitszeiten

Ein kleiner Tipp am Rande. Das Mutterschutzgesetz sieht Stillpausen auch noch nach dem ersten Lebensjahr des Kindes vor. Der Unterschied ist, dass die Zeiten dann nachgearbeitet werden müssen. Dennoch darfst du die Pause nehmen, wenn du die brauchst.

von Kärchen am 08.01.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Ausgehen, Abpumpen, Weiterstillen

Sehr geehrte Frau Welter, mein jüngster Sohn ist nunmehr 5 Monate alt. Er wird voll gestillt, tagsüber alle 2 bis 3 Stunden, nachts alle 3 bis 5 Stunden. Ich möchte nun mal wieder ausgehen. Mein Mann wird an diesem Abend abgepumpte Milch aus der Flasche füttern, das ...

von KrissiV 22.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Weiterstillen oder Fläschchen ausprobieren?

Hallo, mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt und isst etwa zwei Gläschen Brei am Tag (1/2 Getreide-Obst, 1 Mittagsmenü, 1/2 Obst). Abends stille ich ihn zum Einschlafen. Nachts meldet er sich ca. drei Mal und nuckelt an meiner Brust bzw trinkt dann wenige Schlucke. Morgens trinkt ...

von shla 22.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Bei Medikamenten gegen Krätze weiterstillen?

Guten Tag, Ich habe folgendes Problem: Bei meinem Sohn (6 Monate alt, wird voll gestillt), meinem Freund und mir wurde heute Krätze diagnostiziert. Nun haben wir dagegen die Creme Infectoscab bekommen. Der Hautarzt meinte wir sollen uns alle komplett damit eincremen. Nur ich ...

von Gänseblümchen97 22.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Baby nach Kurzurlaub weiterstillen?

Liebe Biggi, meine Tochter ist 8,5 Monate alt. Sie wird voll gestillt und liebt es. Meine ältere Tochter konnte ich durch Verunsicherung und Gewichtsstillstand (meine Hebamme „zwang“ mich regelrecht zuzufüttern) nur 5 Monate (davon 3 Monte voll) stillen. Daher bin ich so ...

von YasminSKYY 21.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Nur mit einer Burst weiterstillen

Hallo, ich stille meine 2,8 Monate alte Tochter noch Abends zum Einschlafen und gelegentlich Nachts zum Weiterschlafen. Ich sollte aber in einigen Wochen eine Stanzbiopsie der rechten Brust machen lassen und der FA möchte das nicht so gerne bei stillenden Frauen tun. Also ...

von K.D. 19.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Unbedingt weiterstillen, bloß wie?

liebe hebi, meine maus ist nun 5 monate alt. ich möchte noch einen 1 monat voll stillen und dann mit brei anfangen und nur langsam abstillen. nun bin ich mir sicher, dass ich aktuell nicht genug milch habe. das problem hatte ich bereits vor einem monat. und weiß es so genau, ...

von löwenmama4 07.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Kann ich trotz Gadovist Kontrastmittel weiterstillen?

Liebes Team von Rund ums Baby! Ich muss nächsten Monat zum MRT und hab heute dort nachgefragt welche Kontrastmittel gegeben werden. Dort wird das Mittel "Gadovist" verwendet. Außerdem wurde mir geraten bis zu 24 h danach die Milch abzupumpen und die Flasche zu geben. Leider ...

von Katharina.Felix.Leo 01.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

CMV negativ - Weiterstillen?

Hallo! Ich bin im 3. Monat schwanger. Ich stille noch meine Tochter, die ein Krippenkind ist. Leider habe ich keinen CMV Schutz. Kann es sein, dass falls meine Tochter sich zB in der Krippe an CMV ansteckt, sie mich beim Stillen (Speichel an Brustwarze) ansteckt? Also sollte ...

von LaMadeira 24.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weiterstillen

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.