Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Wann lässt der Milchspendereflex nach/ wird besser vertragen?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Guten Tag, Frau Welter,

Meine Tochter ist ein Frühchen, das korrigiert einen Monat, unkorrigiert 2,5 Monate alt ist. Ich habe zu Beginn abgepumpt und habe jetzt, wohl auch anlagebedingt, eine überschießende Milchbildung (das kenne ich schon vom ersten Kind).
Meine Tochter wird mittlerweile voll gestillt, ist mit dem Gewicht vom Untergewicht auf die 60. Perzentile „geschossen“.
Durch die überschießende Milch hat sie zu Beginn oft im Strahl große Mengen erbrochen, dies passiert durch meine Gegenmaßnahmen (s.u.) jetzt seltener. Jedoch verträgt meine Tochter den Milchspendereflex überhaupt nicht und dockt bei jedem Reflex ab und schreit. Sie trinkt sich nicht satt und will deswegen ständig wieder an die Brust. Außerdem hat sie natürlich Koliken von der vielen Luft. Das alles ist sehr belastend für uns beide.
Ich nehme Phytolacca, praktiziere moderates Blockstillen, stille abends bergauf. (Selbstverständlich pumpe ich schon lange nicht mehr ab.) All das hat das ständige Abdocken, das Schreien und ihren Hunger aber nur wenig gebessert. Morgens und vormittags, wenn die Brust recht voll ist, ist es am Schlimmsten. (Die Vordermilch vorher abpumpen möchte ich aber nicht.)
Mit der Zeit soll sich das Problem „verwachsen“ durch das Wachstum des Kindes.
Wie lange dauert es, bis es sich „verwächst“?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße,

von Aurora_ am 05.06.2021, 10:54 Uhr

 

Antwort auf:

Wann lässt der Milchspendereflex nach/ wird besser vertragen?

Liebe Aurora_,

bei einem sehr starken Milchspendereflex hat es sich bewährt, das Baby von der Brust zu nehmen sobald die Milch zu fließen beginnt (leg Dir eine Windel zum Auffangen der Milch hin und vergiss nicht den Saugschluss zu lösen) und erst nach ein bis zwei Minuten weiter zu stillen, wenn der Milchfluss etwas nachlässt. Eine weitere Möglichkeit ist das „Berg auf Stillen“, vielleicht probierst Du das auch mal tagsüber?

Weitere Möglichkeiten einem starken Milchspendereflex zu begegnen sind:

erhöhe die Häufigkeit der Stillmahlzeiten. Dadurch verringert sich die Menge der gestauten Milch und damit die Milchmenge, die während des Milchspendereflexes freigegeben wird. Wenn Du die Abstände zwischen den Stillmahlzeiten vergrößerst, verschlimmert sich das Problem noch weiter.
biete nur eine Brust pro Mahlzeit an. Diese Vorgehensweise kann durchaus hilfreich sein, obwohl es nicht zu dem passt, was üblicherweise gesagt wird. Aber das Ziel ist es die Brust weniger zu stimulieren. Wenn Dein Baby quengelt und oft trinken möchte, kann es nötig sein, dass Du ihm mehrere Male dieselbe Brust über einen Zeitraum von zwei bis drei Stunden anbietest, bevor Du die Seite wechselst. Wenn sich die zweite Brust zwischendrin zu voll anfühlt oder spannt, solltest Du gerade so viel Milch ausstreichen, dass Du Dich wohl fühlst, um die Milchproduktion nicht zu sehr anzuregen.
stille Dein Baby wenn es gerade wach geworden ist. Es wird dann eventuell nicht so stark saugen, wie wenn es richtig wach und hungrig ist. Wenn das Baby weniger intensiv saugt, ist häufig auch der Milchspendereflex weniger stark.
versuche verschiedene Stillpositionen (auch das oben beschriebene Berg auf Stillen) Eventuell kann Dein Baby auch schon an Deiner Brust trinken während es auf Deinem Bauch liegt. So könntest Du dann im Liegen stillen und das Baby anschließend auf Deinem Bauch einschlafen lassen.)
lass das Baby oft aufstoßen.
vermeide weiterhin den Gebrauch von künstlichen Saugern und Schnuller. Mit dem Schnuller lässt sich ein Baby vielleicht hinhalten, aber es bleibt hungrig. Die Milch wird dann um so mehr mit Macht herausschießen, vor allem je mehr das ausgehungerte Baby kräftig saugen wird

Versuche überhaupt einmal verschiedene Stillpositionen, möglicherweise gefällt Deinem Baby die von Dir bevorzugte Haltung nicht.

Am besten besprichst Du mit einer Stillberaterin in deiner Nähe, wie Du vorgehen kannst.
Adressen von Stillberaterinnen findest Du im Internet unter:
http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).

Liebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 05.06.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Zahnen und Milchspendereflex

Hallo liebe Biggi! Ich brauch mal wieder einen Rat von dir. Meine Tochter jetzt 9,5 Monate zahnt gerade zum ersten Mal und bekommt mehrere Zähne gleichzeitig, Eckzähne und Schneidezähne. Seit 3 Tagen sind ein Eckzahn und ein Schneidezahn, sehe aber das noch 3 auch gleich ...

von Pandabärli 02.06.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Milchspendereflex fehlt

Guten Tag, Ich habe ein großes Problem und hoffe Soe können mir helfen. Mein Milchspendereflex löst nicht aus. Mein Baby ist jetzt fünf Wochen alt und ich stille und füttere leider 3-4 Fläschchen zu. Eigentlich hatten wir einen guten Start und er hatte im ...

von Patricia5 01.06.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Milchspendereflex

Guten Abend! Ich habe ein Frage zum Milchspendereflex. Mich interessieren zwei Sachen: Mein Sohn ( fast 3 Monate) löst den Milchspendereflex immer recht schnell aus und trinkt dann so 1-2 Minuten durchgehend. Danach wechsele ich immer die Seite und an der anderen ist es ...

von Hasi7 01.06.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Sorge um Milchbildung/ausbleibender Milchspendereflex/Dauerstillen

Hallo, mein Sohn ist nun 16 Monate alt und wurde seit Geburt gestillt. Er verweigert Schnuller und auch Flasche. Eigentlich habe ich nie Probleme beim Stillen gehabt, es hat einwandfrei funktioniert. Der Beikoststart war sehr schwierig, er war einfach nicht nicht soweit. ...

von Ca_Ca 04.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Starker milchspendereflex

Meine Tochter ist 5 Wochen alt. Scheinbar habe ich einen sehr starken Milchspendereflex. Sie kommt dann kaum noch hinterher mit dem Schlucken. Meistens verschluckt sie sich dann innerhalb der ersten 2 Minuten, dockt ab, hustet, weint oder schluckt laut hörbar Luft... Meistens ...

von Luna0112 27.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Kein Milchspendereflex mehr

Hallo, nachdem ich immer hin und her gerissen war ob ich abstillen soll oder nicht, hab ich mich heute ganz klar fürs stillen entschieden, weil mein Sohn die Brust nach 5 Wochen und 6 Tagen endlich ohne stillhütchen nimmt. Zur Frage, ich habe seit zwei Wochen kaum bis ...

von Manoen0511 26.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Schmerzhafter MilchSpendereflex / sehr weiche Brust

Hallo :) Da ich dieses mal leider keine Hebamme habe, dachte ich ich Frage mal hier nachbund hoffe du hast vielleicht einen Rat oder kannst mich beruhigen :) Es ist mein viertes Kind und dieses Mal ist alles so anders

von NataW 22.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

zu später Milchspendereflex

Hallo Frau Welter, mein Sohn, 14 Monate, wird noch gestillt und es sieht so aus, als ob er auch noch eine Weile nicht darauf verzichten will. :) Das Problem ist, dass die Milch aber langsam zurückgeht, da er nicht mehr so oft an der Brust ist wie früher. Er muss auch ca. 3 ...

von Erkan 22.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.