Anzeige

   
Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Stillprobleme bzw Saugverwirrung lösen?!

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Biggi Welter,
ich weiß nicht mehr weiter und bin langsam am Verzweifeln.
Mein 1 Woche alter Sohn wollte schon im Krankenhaus sich nicht richtig an die Brust andocken lassen, sondern hat eher nur genuckelt. Habe dann mit Fingerfeeding angefangen, aber davor immer wieder und wieder versucht ihn an die Brust zu bringen, doch es war zwecklos. Am 3. Tag habe ich extremen Milcheinschuss bekommen und selbst da ließ er sich nicht an die Brust bringen.
Dann fing ich an abzupumpen und ihm die Muttermilch aus der Flasche zu geben.
Vor 3 Tagen lies ich die Flasche weg und wollte so versuchen ihn an die Brust zu gewöhnen, dies hatte geklappt, doch jedoch merke ich, dass er nicht richtig saugt. Er saugt ein bisschen und dann fängt er an zu nuckeln oder lässt die Brust los und nimmt lieber die Hände in den Mund. Natürlich weint er dann oder schläft ein. Das Stillen kann dann bis zu 3 Stunden dauern bis er satt ist.
Das ich zu wenig Milch habe, kann nicht sein, denn beim Abpumpen kommt genug.
Ich will aber zu 100 Prozent stillen und will nicht aufgeben. Er muss aber auch satt werden und wenn es durch stillen nicht klappt, frage ich mich, ob die Flasche doch eine bessere Variante wäre.
Ich habe Sorge, dass er durch das Flasche geben nicht mehr zur Brust will.
Vielleicht haben Sie ja Tipps für mich wie ich das lösen kann.
Vielen Dank und ganz liebe grüße

von Steinchen am 01.08.2020, 15:49 Uhr

 

Antwort auf:

Stillprobleme bzw Saugverwirrung lösen?!

Liebe Steinchen,

mit kompetenter Hilfe schaffen Sie das, geben Sie nicht auf.
Im Moment würde ich tatsächlich auch keine Flasche und auch keinen Schnuller geben, da sich Ihr Baby sonst evtl. zur Flasche hin abstillt und die Brust ganz verweigert.
Sie können und sollten sicherlich noch zufüttern, wählen Sie jedoch möglichst eine alternative Fütterungsmethode.

Sie können die Milch mit einem Löffel, einem Becher oder wieder per Fingerfeeder geben, bis Ihr Kind gelernt hat, korrekt und effektiv zu trinken.

Es wäre auch sehr sinnvoll, wenn Sie sich an eine Kollegin vor Ort wenden würden, die Sie und Ihr Baby sehen kann und so sehr viel gezielter beraten kann und Ihnen auch zeigen kann, wie Sie Ihren Sohn anlegen können.
Adressen von Stillberaterinnen finden Sie im Internet unter:
http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).

Bitte scheuen Sie sich wirklich nicht, denn je früher Sie Hilfe bekommen, je schneller wird es klappen!

Ich würde mich wirklich freuen, wenn Sie mir berichten, wie es in den nächsten Tagen klappt!

Herzliche Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 01.08.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Stillstreik oder Saugverwirrung?

Hallo, ich hab seit 2 Tagen das Problem, dass mein Sohn (5 Wochen alt) nicht/wenig/nur unter Protest von der Brust trinkt. Zum Hintergrund: er bekommt seit der Geburt Pre Nahrung, da ich zu wenig Milch habe und er auf der Kinderstation zu viel abgenommen hatte. Eigentlich ...

von melina93 30.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saugverwirrung

Saugbedürfnis und Saugverwirrung

Hallo Biggi & Kristina, seit ein paar Tagen oder Wochen beschäftigt mich das Thema Saugverwirrung, ich habe aber das Gefühl, dass wir ohne Schnuller nicht auskommen. Meine Tochter ist heute 9 Wochen alt und hat von Geburt an ein extrem hohes Saugbedürfnis. Mir fällt es ...

von Jola512 09.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saugverwirrung

Saugverwirrung? Anpassungsstörung? Baby schreit beim Stillen

Hallo zusammen, Ich bin mittlerweile wirklich verzweifelt. Meine kleine ist 6,5 Wochen alt und eigentlich ist das stillen seit 4 Wochen ein Kampf. Die kleine schreit regelmäßig beim stillen und ich weiß nicht, woran es liegt. Am Anfang kam es durch meinen zu starken ...

von Jola512 22.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saugverwirrung

Schnuller Ja oder nein? Gefahr einer Saugverwirrung?

Hallo liebe Stillberaterinnen, Es geht um meinen Sohn(5 1/2 Monate). Ich würde es nicht Problem nennen aber ein Anliegen. Mein Sohn und ich haben eine gute und stabile Stillbeziehung. Ich stille voll. Abends bringe ich ihn zwischen 18 und 19 Uhr ins Bett, er schläft ...

von Mona1110 23.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saugverwirrung

Saugverwirrung Baby 9 Monate

Guten Morgen, Mein Sohn wurde am 24.05. geboren. Wir hatten von Beginn an eine super Stillbeziehung. Er wurde ein halbes Jahr vollgestillt. Danach haben wir langsam mit Beikost angefangen. Seit dem er 8 Monate alt ist, klappt dies auch sehr gut. Seit 2 Wochen möchte er auch ...

von Knöpje_2015 09.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saugverwirrung

Saugverwirrung

Hallo, ich habe eine Frage zur Saugverwirrung. Meine Tochter (2 Monate, Geburtsgewicht 3110g, aktuell 4150g) schmeißt seit einigen Tagen den Kopf beim Stillen nach hinten, dockt nicht richtig an und fängt dann an zu schreien. Ich versuche dann die Seite zu wechseln, was ...

von mummys.little.pea 04.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saugverwirrung

Saugverwirrung?

Seit unser Sohn (heute 10 Wochen alt) Ende Dezember das erst Mal in einen Stillstreik getreten ist und ich nach möglichen Ursachen gesucht habe, geht mir das Thema Saugverwirrung nicht aus dem Kopf und ich bin immer wieder am überlegen, ob unser Sohn eine hat. Google ist Fluch ...

von lina.springer1981 30.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saugverwirrung

Wie nach Saugverwirrung weiter füttern?

Liebe Stillberaterinnen, meine Tochter kam als Frühchen zur Welt und ist nun 3 Monate alt (korrigiert 1 Monat). Sie wurde anfangs mit der Flasche gefüttert (abgepumpte Muttermilch) , weil sie noch zu schwach zum Trinken war. Wir haben die Kliniksauger zuhause weiter ...

von Henriette3007 09.12.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saugverwirrung

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.