kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos Babymassage
Stillen - so klappt es!
Stillen - so klappt es

Richtige Ernährung in der Stillzeit
Richtige Ernährung
in der Stillzeit
 
 
 

Anzeige

Anzeige

 
  Biggi Welter - Stillberatung

Biggi Welter
Stillberatung

  Zurück

Stillen plus zufüttern

Hallo,
Bitte um Hilfe.. Mein Sohn ist 8 Tage alt. Da ich im Krankenhaus nicht genug Milch hatte, habe ich ihm noch Fläschchen gegeben. Jetzt sind wir daheim und die Milch kommt langsam ich denke genug um satt zu werden. Er hängt aber bis 1 Std an meiner Brust, ich Stille mit Stillhütchen.. Er schläft dabei oft ein.. Wie weiß ich wann er genug hat? Ich möchte von der Flasche weg. Immer wenn er Flasche bekommt spuckt er die Hälfte aus. Bitte helfen sie mir... Danke


von Snjezana am 07.12.2018

 
 
Frage beantworten

Antwort:

Re: Stillen plus zufüttern

Liebe Snjezana,

ein Baby sollte nach Bedarf gestillt werden. Alle Stillexperten sind sich einig, dass Stillen nach Bedarf für Mutter und Kind am besten ist. So wird sichergestellt, dass das Baby die Nahrung, die es braucht, genau dann bekommt, wenn es sie braucht und sich das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage einstellen kann. Während eines Wachstumsschubs kann es durchaus sein, dass ein Baby alle Stunde an die Brust möchte und Dein Baby ist im klassischen Alter dafür.

Es gibt keinen Grund einen Mindestabstand zwischen zwei Stillmahlzeiten einzuhalten. Im Extremfall kann das „Hinhalten" des Babys zu Gedeihstörungen führen. All die Erzählungen von einem bestimmten Rhythmus eines Babys sind schlicht und ergreifend falsch.
Muttermilch ist innerhalb von 60 bis 90 Minuten verdaut und der Organismus eines Babys ist auf häufige Mahlzeiten eingestellt.

So kleine Babys wollen im Schnitt zwischen acht und zwölf Mal innerhalb von 24 Stunden gestillt werden. Im Schnitt heißt, es gibt Babys die seltener nach der Brust verlangen (eher wenige Babys) und es gibt Babys, die häufiger an die Brust wollen (die Mehrzahl). Nun ist es jedoch nicht so, dass ein Kind zügig zwanzig Minuten trinkt und sich dann nach drei Stunden das nächste Mal rührt, sondern es kommt immer wieder zu Stillepisoden, die so ablaufen: das Kind trinkt eine kurze Weile, hört auf, döst vielleicht sogar weg und beginnt erneut kurz zu trinken usw. Dieses Verhalten heißt Clusterfeeding und ist absolut normal für kleine Babys. Besonders gehäuft treten diese Stillepisoden am Nachmittag und Abend auf, wie überhaupt die Abstände zwischen den Stillzeiten im Verlauf des Tages immer kürzer werden. Dazu kommt, dass in bestimmten Altersstufen Wachstumsschübe zu erwarten sind, in denen die Baby manchmal schier ununterbrochen an die Brust wollen.

Wachstumsschübe sind Zeiten erhöhter Nachfrage, in denen das Baby sehr oft gestillt werden möchte. Wird das Baby dann auch häufig angelegt (etwa alle zwei Stunden, manchmal sogar noch häufiger), erhält der Körper der Frau das Signal „mehr Milch bilden" und nach ein paar Tagen ist der Spuk vorbei und die Milchmenge hat sich dem Bedarf des Babys wieder angepasst. Stillen funktioniert nach dem Prinzip von Angebot und Nachfrage. Aber auch ohne Wachstumsschub ist es normal, dass ein so kleines Baby mindestens acht bis zwölf Mal innerhalb von 24 Stunden gestillt werden will.

Ich kann Dir gerne empfehlen, einmal ein Stillgruppentreffen zu besuchen. Viele Unsicherheiten lassen sich im direkten Gespräch sehr viel besser ausräumen und der Austausch mit anderen stillenden Müttern kann sehr ermutigend sein und vor allem wirst Du sehen und erleben, dass sich andere Babys genau so verhalten wie Dein kleines Menschlein.

Adressen von Stillberaterinnen findest Du im Internet unter:
http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).

LLLiebe Grüße
Biggi

Antwort von Biggi Welter am 07.12.2018
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede:

Stillen / zufüttern

Liebes Expertemteam, Ich habe am 16.09. meinen zweiten Sohn geboren. Bereits bei meinem ersten Sohn hat es mit dem Stillen nicht funktioniert. Jetzt stehe ich wieder vor den selben Problemen bzw. erhoffe mir das ich es mir nur einbilde. Bei meinem ersten Sohn musste ich ...

Stef90   24.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Stillen zufüttern
 

Wie nach dem Zufüttern voll stillen?

Hallo, leider musste ich nach der Geburt meiner Tochter Anfang Februar recht schnell zur Flasche wechseln, weil sie zu schnell zu viel an Gewicht verlor. Nachdem das pumpen auf Dauer nicht praktikabel war, füttere ich aktuell mit Pre zu. Allerdings möchte ich gerne wieder ...

Muckelmama2018   04.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Stillen zufüttern
 

Stillen: Zufüttern reduzieren/ Brusternährungsset

Liebe Expertinnen, ich habe leider Probleme beim Stilen meines inzwischen 4,5 Wochen alten Sohnes. Im Krankenhaus haben wir Stillhütchen bekommen, mit denen es zunächst auch geklappt hat. Nach ca. 1,5 Wochen hatte ich allerdings eine sehr hartnäckige Brustentzündung und der ...

baby_002017   20.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Stillen zufüttern
 

Stillen mit Zufüttern von Pre-Ha Babynahrung Neugeborenes

Sehr geehrte Frau Welter und Wrede, da ich als Studentin nicht in Elternzeit gehe aber dennoch nicht auf das Stillen verzichten möchte und mir das Abpumpen unvereinbar mit dem Studium erscheint, wollte ich fragen, ob es denn möglich ist, dass man stillt und mit ...

FräuleinKunterbunt   24.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Stillen zufüttern
 

Stillen, abpumpen und Zufüttern?

Hallo. Ich bin mehr traurig als genervt über den jetzigen Zustand. Meine Tochter ist jetzt 12 Wochen alt. Im Gegensatz zu meinen ersten beiden Kindern, habe ich mir nun von Anfang an vorgenommen, nicht so schnell aufzugeben. Schon 1 Woche nach der Geburt brauchte ich ...

Pavocolle   26.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Stillen zufüttern
 

Stillen, Pumpen, zufüttern oder abstillen?

Ich bin total verzweifelt! Und ich weiß absolut nicht, was ich tun soll… Meine Tochter ist jetzt 5 1/2 Wochen alt und es klappt schon seit einigen Wochen nicht mehr richtig mit dem stellen. Wir mussten bereits in den ersten Tagen im Krankenhaus zu füttern, da sie permanent ...

Magentina   24.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Stillen zufüttern
 

Nach Bedarf Stillen ohne Zufüttern

Liebe Stillberaterinnen, ich brauche nochmal eure Hilfe! Nach schwierigem Start und anfänglichem Zufüttern mit der Flasche (meine Tochter hatte ein sehr geringes Geburtsgewicht und war noch zu schwach um eine komplette Mahlzeit aus der Brust zu trinken) bin ich in der ...

Nadine2407   08.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Stillen zufüttern
 

Voll stillen nach Abpumpen und Zufüttern

Liebe Still-Expertinnen, meine Tochter kam 3,5 Wochen zu früh per Kaiserschnitt nach Hellp-Syndrom auf die Welt und musste mit einem Geburtsgewicht von 2450 g noch zwei Tage in die Kinderklinik. Der Stillstart war also schwierig, ich habe abgepumpt (immer nur 20ml aus beiden ...

Nadine2407   28.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Stillen zufüttern
 

Stillen und Zufüttern

Hallo, Meine Kleine wurde vor 1 Monat geboren und wog 3055 Gramm. Sie nahm dann erst ab (niedrigstes Gewicht ca. 2800 Gramm) und wiegt jetzt 3360 Gramm. Ich möchte unbedingt stillen, am liebsten "voll-stillen", aber das klappt nur mäßig. Also von Anfang an musste ich ...

Vivi.1981   19.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Stillen zufüttern
 

wie kann ich am besten stillen und zufüttern??

Hallo , mein sohn ist 6 wochen alt und ich stille ihn und füttere zu . Leider klappt das nicht immer so gut bzw. Haben ich keinen richtigen plan manchmal wird er nur vom stillen satt manchmal ist er nach dem stillen so unruhig das ich ihm eine flasche mache wen ich danach ...

mami1007   26.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Stillen zufüttern
    Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Wrede  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia