Vollgestillte Zwillinge zufüttern!?

 Biggi Welter Frage an Biggi Welter Stillberaterin der La Leche Liga Deutschland e.V.

Frage: Vollgestillte Zwillinge zufüttern!?

Liebe Frau Welter, ich stille meine etwas über 4 Monate alten Zwillinge voll. Startgewicht lag bei 2,6 und 2,7 kg. Mittlerweile haben sie 4,8 und 5,3 kg. Nun hängt das Gewicht vor allem beim schwereren Zwilling etwas - sie hat in den letzten drei Wochen nur 190g zugenommen (in der letzten Woche gar nichts), die andere immerhin 400g. Sie sind beide gut gelaunt, haben ausreichend nasse Windeln (soweit ich das beurteilen kann), jeden Tag Stuhlgang … aktuell werden sie nachts viel Wach (Schlafregression lässt grüßen ), beide hatten gerade eine Erkältung und wurden davor geimpft. Ich stille tagsüber alle 2,5-3 Stunden, nachts ca alle 2 Stunden. Soviel zum Hintergrund. Meine Hebamme meint ich soll erstmal noch abwarten. Ich mache mir natürlich Sorgen und möchte, dass sich die beiden gut entwickeln. Wie würden Sie vorgehen? Zufüttern? Abwarten? Ich bin sehr stolz, dass uns das Stillen bislang so gut gelungen ist und habe natürlich etwas Angst vor dem Zufüttern und den möglichen Folgen für die Stillbeziehung. Vielen Dank im Voraus!

von Mowi22 am 11.12.2023, 11:45



Antwort auf: Vollgestillte Zwillinge zufüttern!?

Liebe Mowi22, da kannst du auch stolz sein! In diesem Alter kommt oft sogar mal ein Gewichtsstillstand vor, die Babys werden mobiler und sind leicht ablenkbar. Babys nehmen in Schüben zu und nicht linear und mit zunehmendem Alter verlangsamt sich die Gewichtszunahme. Die durchschnittliche Gewichtszunahme bei einem gestillten Baby beträgt in den ersten drei bis vier Monaten 150 bis 227 Gramm pro Woche, bei einem vier bis sechs Monate alten Stillkind beträgt sie noch 85 bis 142 Gramm wöchentlich. Das nimmt dann immer weiter ab, was verständlich ist, denn sonst wären unsere Babys irgendwann Riesen! Das durchschnittliche Längenwachstum bewegt sich bei etwa 1,27 cm pro Monat, und die Zunahme des Kopfumfangs liegt bei etwa 6,4 mm monatlich. Du kannst also auch mal im U Heft schauen, wie es mit dem Längenwachstum und Kopfumfang ausschaut. Wenn du sehr besorgt bist, kannst du deinen Babys eine Kalorienbombe aus Muttermilchsahne geben, das gibt den Kleinen meist einen wirklich guten Zunahme- und Entwicklungskick. Schau, dass du Milch ausstreichst oder abpumpst, die du in 10 ml Spritzen aufziehst und dann kopfüber in ein Glas stellst (also mit der Spitze nach unten). Lass aber ein bisschen Luft, denn die Schwerkraft wird den Kolben vielleicht etwas weiter in die Spritze drücken... Oben auf der Milch wird sich eine Fettschicht absetzen, der Muttermilchrahm. Nach ca. 2 Stunden kannst du den wässrigen unteren Teil der Milch ausdrücken und deinem Kind die verbleibende Sahne in den Mund träufeln.

 Statt mit leeren Spritzen kannst du natürlich auch mit einer Tasse arbeiten, in die du die gewonnene Muttermilch gibst. Oben wird sich der fetthaltige Rahm absetzen, du kannst ihn mit einem Löffel abschöpfen und deinen Baby sgeben.

 Wenn du das 3-4 Tage lang machst (je mehr, desto besser), wird dein Baby ganz sicher einen Schub machen.

 Probier es mal aus!


 Liebe Grüße
 Biggi

von Biggi Welter am 11.12.2023



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Saugverwirrung durch Zufüttern

Hallo, aktuell haben wir folgendes Problem: Unser Sohn (7 Monate) wird seit der Geburt voll gestillt. Zur U5 fiel auf, dass er abgenommen hat und allgemein viel zu wenig wiegt (alles andere ist altersgemäß entwickelt) Der Arzt hat uns jetzt quasi "gezwungen" ihm dringend zuzufüttern. 15min pro Seite Stillen + 70ml Pre-Nahrung. Seit gestern he...


Ab und zu Zufüttern?

Hallo, Erstmal großes Dankeschön an alle Experten in diesem Forum! Ich habe eine Frage bezüglich des Themas „Zufüttern“ Mein Sohn ist 4,5 Monate alt und wird voll gestillt (im Krankenhaus musste ich ihm Zufüttern) Nun würde ich gerne wissen, ob es okay wäre ihm ab und zu wenn man unterwegs ist, auch fertige pre zu geben statt zu stillen. ...


Ist nächtliches "Zufüttern" mit Fläschchen statt Brot mit 2 Jahren sinnvoll?

Liebe Frau Welter, meine Tochter Anna isst begeistert, seit sie etwa 5 Monate alt ist. Erst Brei und Fingerfood, dann schnell alles, was wir essen. Inzwischen bekommt sie mit fast zwei Jahren zweimal Frühstück (zu Hause und bei der Tagesmutter), normales Mittagessen und Abendbrot. Snacks und Obst kann sie nachmittags immer bekommen, die fordert ...


Welche Pre Nahrung zum Zufüttern?

Hallo, Meine Tochter ist 4,5 Monate alt, ich Stille, füttere aber von Anfang an schon mit Pre Milch zu. Da sie trotzdem mehr Muttermilch trinkt, als pre Milch, hat sie nur 2-3 mal Stuhlgang pro Woche, darauf hin meinte meine Hebamme zu mir ich solle die Beba Comfort+ geben, um den Stuhlgang anzuregen. Jedoch hat sich an den 2-3 mal pro Woche seit...


Zufüttern

Hallo Biggi, ich habe nun noch eine Frage: Eigentlich stille ich voll. An Migräne Tagen bekommt sie abgepumpte Milch (11 Wochen alt ist meine kleine) Ist es möglich zusätzlich per Nahrung zu geben? Z.b. an Migräne Tagen oder auch jeden Abend? Einfach damit sie es dann gewöhnt ist… Müsste ich dann auch jeden Abend abpumpen oder würde sich ...


Zu wenig Milch, Zufüttern

Ich lese Ihre Antworten sehr gerne! Fürchte ich bin an eine „falsche“ Wochenbett-Hebamme geraten und habe nun extreme Stillprobleme. Da ich so viel geweint hab zwecks dem Dauerstillen, hat sie schnell gesagt „gib ihm Pre“. Um mir 2,3 Stunden Abstände zwischen den Mahlzeiten zu schaffen und für das Wohlbefinden der Muter (keinen Stress/Frust). Er br...


„Zufüttern bis er satt ist“?

Liebe Frau Welter, mein Sohn wird am Donnerstag 4 Monate alt und hat heut bei der U4 nur 5.100g auf die Waage gebracht. Sein Gewicht war schon ein Thema, bevor er geboren wurde: er wurde eingeleitet, weil man eine Plazentainsuffizienz vermutete. Dann war er aber doch 500g schwerer als geschätzt: 3.180g. Er hat sein Geburtsgewicht nach 14 Tagen ü...


Becher zufüttern

Guten Morgen ich hätte eine Frage wir müssen etwas zu füttern um den kleinen Mann zu pushen ich stille ihn voll und uns geht es gut damit er ist zu Frieden. Hat aber die letzen drei Wochen stagniert mit dem Gewicht und er sollte etwas anschieben. Ist vom Typ her aber ein zarter wie sein Papa als Kind auch wenn der kleine ein gutes Start Gewicht hat...


Reicht die Muttermilch oder soll ich etwas zufüttern?

Hallo ich hätte am 6 November Geburtstermin gehabt... Mein Sohn kam jedoch schon am 28 Oktober mit 3510g zur Welt... Er hat natürlich in der ersten Woche im Spital etwas abgenommen aber alles noch im normalen bereich... Am Sonntag den 19 November hatte er ein Gewicht von 3,60kg... Ist das zu wenig oder reicht es? Bzw wie könnte ich schauen das...


Zufüttern reduzieren

Hallo! Ich habe vor 3 Wochen mein zweiten Kind bekommen. Schon bei meinem ersten mussten wir zufüttern und sind nie mehr davon weggekommen. Bei meinem zweiten war es mein sehnlichster Wunsch voll zu stillen. Er kam drei Wochen vor ET per Kaiserschnitt wegen Komplikationen mit 3080g zur Welt. Er war aber anfangs recht fit und hatte gleich großen Hu...