Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Nochmal Thema Langzeitstillen

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Frage:

Hallo Biggi,
ich habe Dich weiter unten gefragt, ob man warten soll bis sich das Kind selber abstillt oder nicht.
Wie war das bei Euch? Hat sich Deine Tochter, solange Du sie gestillt hast von jemandem anderen ins Bett bringen lassen?
Es ist nämlich seit über zwei Jahren mein Job unseren Sohn ist Bett zu bringen und ich würde mich freuen, wenn das auch mal mein mann übernehmen könnte.
Danke und viele Grüße

von Pumsi1980 am 07.06.2013, 16:09 Uhr

 

Antwort auf:

Nochmal Thema Langzeitstillen

Liebe pumsi1980,

ich bin zwar nicht die Biggi, aber vielleicht hilft dir auch mein Erfahrungsbericht. Meine erste Tochter war ein "extrrem anhängliches" Kind (so beurteilte ich es damals), sie hing ständig an der Brust, dockte nie von alleine ab und wäre am liebsten rund um die Uhr mit mir im Körperkontakt gewesen (später lernte ich dann, dass das "normal" ist, dass es eben Kinder gibt, die das brauchen und denen es gut tut, wenn sie das auch brauchen "dürfen"...).

Als sie ca. 1,5 Jahre alt war habe ich 1 x in der Woche abends wieder Volkshochschulkurse gegeben, und der Papa musste sie ins Bett bringen. Er war ein sehr unsicherer Vater, und dennoch: Es klappte gut! Sie haben ihren eigenen Ablauf dafür entwickelt, also Rituale, die ihre Abendstunden prägten, und wirklich: Sie konnte auch ohne Stillen einschlafen (wenn ich nicht da war).

Es ist glaube ich mehr eine Frage des "traut die Mutter es dem Vater zu, dass er es schafft", und des "ist sich der Vater bewusst dass er auch ohne Brüste das Kind trösten,, beruhigen kann und ihm die Geborgenheit und Sicherheit spenden kann, die es braucht, um loszulassen fürs Einschlafen".

Wenn beide überzeugt sind, überträgt sich diese Sicherheit auf das Kind, und es klappt.

Dazu hilft, wenn wir Frauen den Männern nicht alles vorschreiben, was sie mit dem Kind tun sollten. Wir können und dürfen uns herausnehmen und Papa und Kind zugestehen, ihr eigenes "Ding" zu machen. Das kann ganz anders sein als unseres, aber das ist auch gut so. Es geht auch hier um das Thema "Loslassen" seitens der Mama.

LIeben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 08.06.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Abstillen nach Langzeitstillen

Liebe Biggi, liebe Kristina, mein jüngster Sohn (3 Monate alt) wird von mir voll gestillt. 2mal am Tag will auch noch mein Mittlerer (wird im Juli 3 Jahre alt) an die Burst. Er würde wahrscheinlich gern noch öfter, aber ich habe die Regel eingeführt, dass er morgens nach dem ...

von BärundMaus 28.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Langzeitstillen

Langzeitstillen

Hallo! Mein Sohn ist 18 Monate und wird noch gestillt. Die Häufigkeit kann ich nicht genau benennen, da er den Wunsch nach der Brust mit meiner Anwesenheit in Verbindung bringt bzw. nur danach verlangt, wenn wir zu Hause sind. Wenn ich nicht da bin, scheint es ihn überhaupt ...

von helena1230 16.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Langzeitstillen

Langzeitstillen

Hallo liebes Team, meine Kleine ist seit letztem Freitag 1 Jahr, somit zähle ich nun offiziell zu den Langzeitstillenden. :-) Nun bekomme ich zunehmend Druck aus meiner Umgebung abzustillen. Ich bin da recht resistent, es nervt nur. Gibt es eigentlich einen kulturellen Grund ...

von trinity 03.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Langzeitstillen

Wie viele Langzeitstillende gibt es denn?

Hallo zusammen, wir stillen immer noch. Der Kleine ist jetzt 20 Monate alt. Das funktioniert prima, außer in Notsituationen (Krankheiten oder so) ist das Stillen für uns mehr zum Beruhigen und Kuscheln. Gerade an turbulenten Tagen ist die ganze Familie froh, dass wir so ein ...

von Juhunnu 07.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Langzeitstillen

Wie kann ich bei Langzeitstillen abstillen?

Liebe Frau Welter, mein Sohn ist inzwischen 3,5 Jahre alt und so langsam fände ich es an der Zeit, ihn abzustillen. Er selber möchte es aber auf gar keinen Fall. Mir ist es inzwischen doch auch manchmal unangenehm, wenn bekannt wird, dass ich ihn noch stille. So habe ich ...

von primaverakoeln 14.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Langzeitstillen

Wollte mal ein wenig Mut machen - Langzeitstillen und Nächte :-)

Liebe Biggi, liebe Kristina, liebe Mitleser, unsere Kleine ist inzwischen gute 20 Monate alt und wir stillen immer noch, und das, wo ich eigentlihc nur kannte, dass man 6 Monate stillt und man dann Folgemilch gibt ;-) Wir sind jedoch froh darüber, denn so manche Krise war ...

von brittawirdmama 08.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Langzeitstillen

Kind schläft in der Kita zu kurz/ (Ein)schlafstillen, Langzeitstillen

Hallo liebes Stillteam, meine Tochter (1 Jahr alt) geht seit 2 Tagen fest in die Kita. Sie hatte vorher eine Eingewöhnungsphase von 4 Wochen. Letzte Woche hat sie dann auch schon mal dort geschlafen. Ich stille meine Tochter momentan wieder voll. Da sie bei der ...

von schabbl 23.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Langzeitstillen

Langzeitstillen

Hallo, meine Tochter ist jetzt 10,5 Monate. Sie bekommt Mittags, Nachmittags und Abends Brei (abends mit abgepumpter Milch), ansonsten Stille ich noch. In 1,5 Monaten kommt sie für 2 volle, 2 halbe und 1 sehr kurzen Tag in die Kita, da ich wieder arbeiten muß. Ich würde aber ...

von pitt_broetchen 11.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Langzeitstillen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.