Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Muss ich abstillen? Ist es noch möglich, die Milchmenge zu steigern?

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Liebe hopefullybabysoon,

es tut mir leid, dass Biggis erste Antwort dir noch nicht weitergeholfen hat. Du hast natürlich recht: Es ist etwas anderes, wenn man schon einige Monate lang erfolgreich gestillt hat!

Zu deinen fragen: Im Prinzip ist es JEDERZEIT möglich, die Milchmenge durch häufigeres effektives Entnehmen von Milch zu steigern. Allerdings wirken da auch Hormone mit, und du hast die Auswirkung des Stresshormons Adrenalin ja bereits beobachten können. Darum kann ich dir empfehlen, es weiter zu versuchen, SOLANGE dir das keinen Stress macht. Wenn dein Kleiner eh keine Probleme damit hat, zwischen Brust und Flasche zu springen, lass ihn so oft und so lange stillen, wie er mag, aber eben ohne dass du dir bzw. euch dadurch einen „Stillstress“ aufzwingst.

Keiner kann vorhersagen, wie es laufen wird, möglicherweise schafft ihr es, und es ist nur eine von vielen Phasen, die ihr gemeinsam überstanden haben werdet, oder er wird sich abstillen.

Die Frage mit dem besten Zeitpunkt kann Grundstein für eine unendliche Kontroverse sein. Manche sagen: Gar nicht erst anfangen. Andere sind für den häufig gewählten Zeitpunkt der Einführung von Beikost, andere plädieren für das Ende des 1. Lebensjahres. Wieder andere haben erlebt, es geht am leichtesten – also mit am wenigsten Leid für Mutter und Kind – wenn das Kind bereits einige Jahre alt ist. Das wiederum ist für einige Mütter (ganz zu schweigen von deren Umfeld!) unvorstellbar, so dass wir zurück kehren zum ganz individuellen Zeitpunkt: Wann fällt es dir nicht mehr schwer, macht es dich nicht traurig, hast du das Gefühl, dass dein Kleiner es wirklich nicht mehr braucht?? Wann ist dein Kind von sich aus nicht mehr daran interessiert, zu stillen? Dann wäre –rein theoretisch- der für euch richtige Zeitpunkt.

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 19.10.2012

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Milchmenge steigern /Rauchen

Hallo, Mein Sohn ist jetzt 10 Wochen alt. Kurz nach der Geburt (noch im Krankenhaus) waren meine Brustwarzen so wund, dass mehr Blut als Milch rauskam, deshalb habe ich angefangen Pre Milch zu füttern. Ich habe ihn am Anfang noch hin und wieder angelegt, aber das Stillen war ...

von lisvana 16.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge steigern

Kann man trotz Flasche die Milchmenge wieder steigern?

Hallo, mein Sohn wurde von mir 3 Monate voll gestillt. Eigentlich wollte ich ihn mindestens 6 Monate voll stillen, doch er hatte ständig Hunger und wollte angelegt werden. Mein Umfeld hat mich dann zum Zufüttern überredet. Da mein Sohn satt und zufrieden war, dachte ich ...

von Gloomcookie 11.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge steigern

Milchmenge steigern

Meine Tochter trinkt immer nur rechts gut, ich lege sie links auch immer mit an sie trinkt da auch , aber ebend ist sie dort schneller am los lassen und will diese Seite absolut nicht weiter trinken. Dadurch ist auch nun rechts die Menge an Milch super gut , aber links ist ...

von Farasha 23.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge steigern

Milchmenge steigern

Ich habe leider zwei größere Probleme mit dem Stillen: zu wenig Milch für meinen drei Wochen alten Sohn (ca. 60-80 ml pro Tag) und die Milch, die da ist kommt zu wenig schnell. D.h. mein Sohn wird sofort ungeduldig, weil er merkt es kommt nichts, mit Stillhütchen klappt es ...

von nadile 16.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge steigern

Milchmenge steigern durch abpumpen?

Hallo, ich stille meinen Sohn seit der Geburt vor 8 Wochen, muss aber seit zwei Wochen zufüttern, weil er abgenommen hat. Ich möchte ihn aber wieder voll stillen und bin nun seit zwei Tagen dabei nach dem stillen mit einer elektirschen Pumpe noch ca 10-15 min an jeder Seite ...

von Inja2010 02.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge steigern

milchmenge steigern

Hallo, ich habe gestern schon eine frage an euch gerichtet..nun brauche ich doch weiterhin euren rat.. ich hatte berichtet, dass nach einer kurzen brustentzündung am samstag (also der beginn kann auch zufall sein) meine milchmenge immer weniger wurde. ich pumpe mit ...

von annaarthur 16.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge steigern

Wie Milchmenge steigern, bei Nur-Abpumpen?

Hallo Frau Welter, da das Stillen überhaupt nicht geklappt hat, sind wir dazu übergegangen die Milch abzupumpen und per Flasche zu füttern. Anfangs konnte ich zwischen 100 und 120 ml abpumpen. Seit gestern wird es aber immer weniger. Wie kann ich die Milchmenge wieder ...

von -chOcO- 07.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge steigern

Wie Milchmenge steigern?

Danke Biggy für deine Antwort. Also wenn ich meine Tochter jetzt öfter anlege, damit sich die Milchmenge erhöht, wie ist das dann, bis sich die Milchmenge gesteigert hat, muss die Kleine dann saugen, ohne das vorerst die Mich kommt, oder kommt dann doch minimal Milch, bis sich ...

von adrijana 13.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge steigern

Wie Milchmenge steigern?

Meine Tochter ist 6 Wochen alt. Leider muß ich zufüttern, da ich nicht genug Milch habe. Habe es mit häufigem anlegen, viel trinken usw. versucht. Nun meine Frage. Ist es jetzt überhaupt noch möglich die Menge zu steigern? Wenn ja, wie? Hatte das Problem bei meiner ersten ...

von Sarinchen1 21.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge steigern

Milchmenge steigern?

Hallo, ich habe meinen 1jährigen Sohn noch vor einem Monat 3 Mal gestillt, morgens, nachmittags und abends. Seit einem Monat stille ich ihn nachmittags nicht mehr, weil ich wunde Brustwarzen hatte. Jetzt würde ich wieder nachmittags stillen, weil er das liebt, habe meinen Sohn ...

von adrijana 18.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge steigern

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.