Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Hormonhaushalt nach Abstillen

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Biggi,

vielleicht haben Sie bezüglich folgendem eine Antwort für mich, oder wissen, wohin ich mich wenden kann:
Ich habe meinen Sohn vor 1 Woche (mit 15 Monaten) abgestillt, vorher 2 Monate lang nur noch 1-2 mal in 24 Std. gestillt. Wie lange dauert es, bis mein Hormonhaushalt wieder "normal" ist? Ich brauche nämlich neue Kontaktlinsen und der Optiker sagte letztens, ich solle mit der Anpassung warten, bis ich abgestillt habe, da sich meine Kurzsichtigkeitswerte dann nochmal ändern können (ab der Schwangerschaft haben sich meine Werte ziemlich verändert).
Danke und Gruß
Anne

von Milchbübchen am 05.10.2009, 19:59 Uhr

 

Antwort auf:

Hormonhaushalt nach Abstillen

Liebe Anne,

sowohl in der Schwangerschaft als auch in der Stillzeit kann es aufgrund der hormonellen Situation zu Schwankungen in der Sehstärke kommen. Deshalb kann es ratsam sein, in dieser Zeit keine teuren Gläser anzuschaffen, da sie nach einigen Monaten nicht mehr zur Sehstärke der Augen passen und dann kannst Du sie nicht mehr verwenden.

Ich kenne auch einige Frauen, die in der Stillzeit und/oder in der Schwangerschaft keine Kontaktlinsen vertragen.

Letztlich kommt es darauf an, wie sehr sich die Sehstärke im individuellen Fall verändert, ob eine neue Brille erforderlich ist oder nicht. Da die hormonellen Veränderungen nach der Geburt im Laufe der Monate abnehmen, ist auch in Bezug auf die Sehstärke in der Regel mit den stärksten Veränderungen in den ersten sechs Monaten nach der Geburt zu rechnen.

Sie können sich jetzt also ruhig eine neue Brille holen.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 05.10.2009

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Stillen und Hormonhaushalt

Ich bräuchte mal einen Rat. Ich stille meine Tochter (10 Monate) Meist Morgens / vormittags und vorm zu Bettgehen( eventuell auch noch nachts. Tagsüber bekommt sie Brei. jetzt habe ich gestern zum ersten Mal meine Menstruation wieder bekommen. Dadurch hat sich doch einiges im ...

von nelele 10.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hormonhaushalt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.