Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Hilfe! zu starker Milchspendereflex und verbund. Probleme

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo!

Mein Baby ist nun 4 Wochen alt geworden. Mit dem Stillen klappt es leider nicht so gut. Baby verweigert öfters die Brust, ist weinerlich und drückt sich mit beiden Armen kräftig von der Brust weg, obwohl es noch Hunger hat.
habe dann fesrgestellt, dass es an zu starker Milchspendereflex liegt. Die milch sprießt richtig stark.
Habe auch zwei mal Milchstau gehabt mit weiße Bläschen auf der Brustwarze...

Auf Ratschlag vom Kinderarzr versuche ich nun pro Mahlzeit nur eine Brust anzubieten und die Brust auszustreichen vor dem Stillen.
Das Problem ist aber in der Nacht ist es sehr mühsam mit dem Ausstreichen per Hand (warme Kompresse drauf, massieren, drücken, ausstreichen), braucht Zeit und Entspannung während Baby lauthals weint und Hunger hat... bin aus Verzweiflung zur elektr. Pumpe übergegangen, also Pumpen bis die Milch nicht mehr spritzt und dann Baby anlegen.

Meine Frage ist:
Wird durch die elektr. Pumpe vielleicht die Brust wieder angeregt mehr Milch zu produzieren?
Gibs es sonst noch alternative zum Handausstreichen? Wäre eine Handpumpe besser?
Wie lange dauert es denn meistens bis das Milchangebot wieder einpendelt und zurückgeht?

Und Baby hat abends meist eine heisere Stimme, kann es sein, dass durch das Ausstreichen und Abpumpen die wässrigr Vormilch dem Baby fehlt, um Durst zu löschen?

Würde sonsr dem Baby die ausgestrichene Milch mit Löffel zufüttern, die Flasche hat leider zur Saugverwirrung in der Vergangenheit geführt.
Wäre dies eine gute Idee?

Danke vielmals für die Hilfe!

von WTini1234 am 19.12.2020, 01:32 Uhr

 

Antwort auf:

Hilfe! zu starker Milchspendereflex und verbund. Probleme

Liebe WTini1234,

vielleicht wäre es sinnvoller, die Milch einfach ablaufen zu lassen und nicht zu pumpen, hast Du das schon einmal probiert? Oft reicht es völlig aus, wenn der Milchspendereflex ausgelöst wird und dann gewartet wird, bis der erste Schwall Milch abgelaufen ist.

Und hast Du es schon mit dem Berg-auf-Stillen versucht?
Dazu hältst Du Dein Baby so, dass sein Kopf, Nacken und Hals höher liegen als Deine Brustwarze. Beim Stillen mit dem Rückengriff lehnst Du Dich dabei nach hinten, beim Wiegengriff stützt Du Dein Baby von unten mit zwei Kissen in Deinem Schoß und lehnst Dich, möglichst in einem bequemen Sessel sitzend, zurück. Wenn das gar nicht klappt, stille im Liegen.

Außerdem solltest Du die Anlegetechnik einmal überprüfen lassen, vielleicht ist die Saugverwirrung noch nicht ganz überwunden.

Wegen der heiseren Stimme solltest Du mit dem Arzt sprechen, so lange Dein Baby ausreichend nasse Windeln hat und die Haut schön rosig ist, bekommt es mit Sicherheit ausreichend Flüssigkeit.

Nimmt Dein Baby denn gut zu? Wird es jetzt ausschließlich gestillt?

Ich freue mich auf Deine Antwort, liebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 19.12.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Zu hoher Milchspendereflex

Vor kurzen hatte ich bereits wegen unruhigem Trinken meines Neugeborenen (3 Wochen alt) seit mehreren Tagen geschrieben. Bei einer Stillberatung konnte ich mich telefonisch erkundigen und die Dame vermutet einen zu starken Milchspendereflex. Er trinkt kurz an der Brust, ...

von Bedda95 30.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Starker Milchspendereflex

Guten Tag, Mein Sohn ist jetzt 7 Wochen alt. Ich habe einen sehr starken Milchspendereflex. Er trinkt max. 6 Minuten por Brust und verschluckt sich ständig, das die Milch immer sehr schnell und stark läuft. Tagsüber Stille ich alle 2-3 Stunden, Nacht zwischen 3-4 ...

von Melanie2201 21.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Brustentzündung fehlender Milchspendereflex

Guten Tag, nun habe ich zum zweiten Mal eine Brustentzündung. Da ich aber bereits Erfahrung damit habe, mache ich gerade alles damit sie bald weggeht. Nun ist es allerdings so, dass ich dieses Mal einfach keinen Milchspendereflex mehr habe. Ich bin allerdings nicht so ...

von VI-Mama 31.10.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Ausbleibender Milchspendereflex - HILFE

Hallo zusammen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, bitte bitte... Mein Problem schildert sich wie folgt. Ich Stille meine Tochter voll und nach Bedarf, sie ist 8 Wochen alt. Vor 2 bis 3 Tagen ist mir aufgefallen, dass vor allem abends wenn sie in ihre Cluster Phase kommt, ...

von Bibilina 16.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Milchspendereflex fehlt seit der schwangerschaft

Hallo, Mein Sohn 19 Monate wird einmal am Tag und in der Nacht nach Bedarf gestillt. Ich bin nun in der 9 Woche schwanger und ich habe nur noch sehr sehr selten einen Milchspendereflex. Dies führt natürlich zu Unruhen in der Nacht, da der kleine sich ärgert und nicht wieder ...

von Jennyh90 10.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Milchspendereflex Nachts

Einleitung: ich stille meine bald 10 Monate alte Tochter, viel und gerne, nachts kommt sie jedoch stets alle 1-2std, abends wird sie oft sogar alle 30 min wach, darum gehts an sich aber nicht- sondern darum, dass ich mich FRAGE: wenn sie nachts so oft an die Brust geht, hat sie ...

von HannaStar 08.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Frage zum Milchspendereflex

Liebes Experten-Team der Stillberatung, seit einiger Zeit habe ich ein Problem beim Stillen meines mittlerweile acht Wochen alten Sohnes. Und zwar habe ich bemerkt, wie der MilchSpendeReflex bei mir manchmal nur sehr verzögert eintritt, gestern hat es zum Beispiel 10 Minuten ...

von warenjka 06.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Zu starker Milchspendereflex

Hallo Ich bin ziemlich verzweifelt und irgendwie kann mir niemand so richtig helfen. Meine Tochter (10 Monate) hatte die ersten fünf Monate sehr starke Koliken. Ich kam irgendwann durch viel lesen darauf das ich einen zu starken Milchspendereflex habe. Nach fünf Monaten ...

von Mamavlea 07.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.