Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Abgestillt

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo Biggi, hallo Kathrin!

Nun gehöre ich nicht mehr zu den Stillmamas! Nach 19 Monaten ist das Abstillen jetzt schneller gekommen als ich mir gedacht habe. Obwohl ich sehr froh bin, dass es ohne Tränen und Schreien über die Bühne gegangen ist, bin ich jetzt doch ein bisschen traurig!
Nach Startschwierigkeiten (Milchstau, Brustentzündung, Abszess, OP, Gewichtsabnahme des Babys, zufüttern müssen für ein paar Tage) haben wir es doch geschafft und haben 7 Monate voll gestillt. Auch danach war Mamas Brust fester Bestandteil der Nahrungsaufnahme, beim Einschlafen unerlässlich und in der Nacht nicht wegzudenken! Schon seit einiger Zeit stillten wir nur noch zum Einschlafen und nachts. Dann nur noch nachts und jetzt genügt es, dass ich ihn nachts streichle oder in den Schlaf summ. Das Abstillen ist schon eher von mir ausgegangen. Hab mich an eure Vorschläge gehalten: biete nicht an, lehne nicht ab. Und auch die Stillzeiten habe ich verkürzt. Meine Brust hat sich hervorragend darauf eingestellt! Obwohl ich sonst immer Milch mehr als genug hatte, spannt nichts und alles ist weich. Obwohl es schon mein drittes Kind ist, und das Abstillen bei allen drei kein Problem dargestellt hat, bin ich erstaunt, wie der Körper auf solche Veränderungen reagiert.

Ich bedanke mich bei euch beiden für die tollen Tipps, die ihr uns Mamas gebt, für die kompetente Beratung, für euer Einfühlungsvermögen und die Herzlichkeit!
Macht weiter so!

Alles alles Liebe und Gute!
Sabine

von MUP am 16.07.2008, 23:12 Uhr

 

Antwort auf:

Abgestillt

Liebe Sabine,

hab recht herzlichen Dank, dass wir an Deinem Abschied vom Stillen auch teilnehmen dürfen.
Es ist schön, dass es so gut geklappt hat und klar gehört auch etwas Wehmut dazu – ein neuer Lebensabschnitt Deines Kindes beginnt nun!

Wir wünschen Dir alles alles Gute und wer weiß, vielleicht brauchst Du das Stillforum ja irgendwann noch einmal ;-).

Ganz llliebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 17.07.2008

Antwort:

Sorry, Kristina!

Entschuldige Kristina, weiß nicht wie ich auf Kathrin gekommen bin!

von MUP am 16.07.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Abgestillt, Knubbel in der Brust

Hallo, ich habe vor 10 Tagen abgestillt und meine Brust kommt eigentlich sehr gut damit zurecht. Jetzt habe ich aber immer noch einige "Knubbel" in der Brust. Sie stören mich eigentlich nicht besonders. Soll ich sie einfach in Ruhe lassen oder ausstreichen? Viele Grüße ...

von SabineM 16.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgestillt

Vor 3 Monaten abgestillt jetzt wieder Milch in der Brust......

manchmal kommt sie richtig raus gelaufen. Hab mir bis jetzt keine Sorgen gemacht aber jetzt fangen die Brüste wieder an weh zu tun und hart zu werden. Was kann ich machen? Könnte ich wieder stillen bzw würde das meine Kleine vertragen? Sie ist 5 Monate alt und ich ...

von Ronja1982 15.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgestillt

Abgestillt und jetzt?

Hallo, mein Sohn ist jetzt genau 11 Monate alt und ich habe ihn vor zwei Tagen abgestillt. Nur soll ich ihm jetzt noch ein Fläschchen geben oder kann er schon Milch aus dem Becher trinken? Er isst jetzt Folgendes: Morgens Brot mit Frischkäse, Zwischenmahlzeit Joghurt, ...

von Missy26 30.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgestillt

Abgestillt und trotzdem Milch!

Vor ca 7 Monaten habe ich abgestillt! Ich habe meine Tochter zwar nur 3 Monate vollgestillt und dann etwa über 2-3 Monate verteilt langsam abgestillt,indem ich nach und nach immer eine Mahlzeit weggelassen habe! Pfefferminztee und Salbeitee haben mir dabei geholfen und es ...

von HaSoMami 30.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgestillt

abgestillt

Liebe Biggi, liebe Kristina, habe vor ein paar Tagen zum Thema Abstillen gefragt. Das scheint so als hätte es sich jetzt von ganz alleine erledigt. Nach 20 Monaten schöner Stillzeit hat er jetzt von einem Tag auf den anderen kein Interesse mehr. Wir lesen jetzt noch ein ...

von schatz06 27.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgestillt

Abgestillt mit 26 Monaten

Liebe Biggi, liebe Kristina! Ich wollte Euch nur erzählen, dass ich meine Tochter nun abgestillt habe. Irgendwie war der Moment gekommen, wir waren beide bereit und reif, diesen Schritt zu gehen. Ich hatte von Anfang an eine wunderschöne und unkomplizierte Stillzeit, in ...

von Cka 26.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgestillt

ungewollte abgestillt

Hallo, ich habe ein riesen Problem, mein sohn ist am 01.05.08 geboren. Ich habe ihn am anfang voll gestillt. Nach ca. 3 Wochen hat er fast jede stunde etwas trinken wollen, sodass ich dann zum Zufüttern angefangen habe (Aptamil Pre). Weil dann zwischenzeitlich mein großer ( ...

von ucar55 26.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgestillt

Abgestillt, aber....

Hallo! Nachdem meine Tochter immer ein regelrechter "Still-Junkie" war, musste ich seit ca. Ostern zwangsweise abstillen, da meine Brustwarzen aufgrund einer neuen Schwangerschaft zunehmend schmerzten. Ich konnte sie immer seltener und kürzer trinken lassen und seit ca. ...

von birgit11 18.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgestillt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.