Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Wie geht es weiter nach Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,

meine dreijährige Elternzeit endet Anfang November

In die Firma bei der ich vorher 20 Jahre gearbeitet habe möchte ich nicht zurück.
Dazu kommt auch, dass ich meine Tochter noch ein halbes Jahr bis Jahr
zu Hause betreuen möchte bevor Sie in den Kindergarten geht.
Zu dem planen wir noch ein zweites Kind.

Ich müsste also selber kündigen:
Wie sieht das ganze jedoch finanziell- und krankenversicherungsmäßig aus?
Würde ich Arbeitslosengeld bekommen? Falls ja, ab wann und wie viel würde ich bekommen?
Wäre ich noch krankenversichert?
Darf ich einen Minijob am Wochenende annehmen (Betreuung wäre dann über meinen Mann)?
Wo kann ich mich zusätzlich beraten lassen?

Vielen, vielen Dank für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
Josy

von Josy am 13.06.2016, 11:02 Uhr

 

Antwort auf:

Wie geht es weiter nach Elternzeit

Hallo,
wenn Sie selber kündigen, sind Sie gesperrt.
Hinzu kommt, dass sie keine Leistungen erhalten, weil sie dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen.
Sie müssen sich also, wenn möglich, Familienversichern ansonsten alleine.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 15.06.2016

Antwort auf:

Wie geht es weiter nach Elternzeit

Wenn Dein Mann gesetzlich versichert ist, dann kann er Dich beitragsfrei mitversichern.
Dann ist Du Hausfrau.
Finanzieren wird das keiner, da Du ja nicht arbeiten willst.
Einen Nebenjob fürs Wochenende kannst Du jederzeit annehmen.

von Sternenschnuppe am 13.06.2016

Antwort:

Bist Du verheiratet?... weil wie Sternschnuppe schon schrieb

wärest Du dann über Ihn versichert.

ALG bekämest Du nur, wenn Du dem Arbeitsmarkt auch zu Verfügung stehen würdest (würdest Du aber nicht, da Du ja noch mit der Tochter daheim bleiben möchtest)

Wenn Dein Mann nicht genug verdient ggf noch Wohngeld und Sozialhilfe.

LG
Peeka

von peekaboo am 13.06.2016

Antwort:

Bist Du verheiratet?... weil wie Sternschnuppe schon schrieb

Das wird, zu Recht, eine Sperre geben.
Die Notlage wird ja sehenden Auges mit Absicht herbeigeführt.
Anspruch auf Betreuung hat das Kind schon lange, Job ist auch vorhanden.
Das wird keiner finanzieren.

von Sternenschnuppe am 13.06.2016

Antwort:

Wie geht es weiter nach Elternzeit - Nachtrag

Ohje, also zum ersten wird keine Notlage absichtlich herbeigeführt. Dies hier ist nur ein Frage wie generell dann mein Stand wäre, hauptsächlich natürlich wegen der Krankenversicherung.

Zudem, bietet mein Arbeitgeber mir nur meine vorherige Vollzeitstelle an.
Da unser Kindergarten hier nur bis 13:00 Uhr geöffnet hat, kommt eine Vollzeitstelle schon aus diesem Grund nicht in Frage. Daher war einfach unser Gedanke die Kleine noch nicht mit knapp 3 Jahren in den Kindergarten zu schicken, sondern sie momentan noch zu Hause zu betreuen und erst später wieder ins Arbeitsleben einzusteigen (bzw. vielleicht klappt es ja auch noch mit einem zweiten Kind) Ich dachte nicht, das dies so verwerflich ist!

von Josy am 13.06.2016

Antwort auf:

Wie geht es weiter nach Elternzeit

Peeka, vielen Dank noch für deine Antwort.
Liebe Grüße Josy

von Josy am 13.06.2016

Antwort auf:

Wie geht es weiter nach Elternzeit

Euer Plan an sich ist nicht verwerflich, nur auf Arbeit zu verzichten und Sozialgelder zu beziehen wäre es.
Wenn du verheiratet bist, kannst dich über deinen Mann familienversichern. Wenn ihr dann nur von einem Gehalt leben könnt (zusätzlich ggf. mit deinem Minijob) ist doch alles gut. Das neue Elterngeld fällt dann bei einer neuen Schwangerschaft in der Konstellation niedrig aus, das sollte dir auch bewusst sein.

von malini am 13.06.2016

Antwort:

Hast Du mit Deinem Arbeitgeber gecheckt, ob er Dir Teilzeit anbieten kann?

owt aber Lg

von peekaboo am 13.06.2016

Antwort auf:

Wie geht es weiter nach Elternzeit

Okay, ich denk ich hab alles sehr unglücklich formuliert.
In keiner Weise will ich, als Schmarotzer da stehen. Wenn ich so jemand wäre hätte ich nicht 20 Jahre durchgehend gearbeitet.

Teilzeit hat mein Arbeitgeber bereits abgelehnt. Vollzeit oder gar nicht.
Ich werde mich am besten jetzt schon nach was neuem fürs Wochenende oder Abends suchen. Dann kann auch meine Kleine noch etwas daheim bleiben.

von Josy am 13.06.2016

Antwort:

lass dir das mit der TZ von deinem AG schriftlich geben...

Sorge fuer Kinderbetreuung und du hast u.U. Anrecht auf ALG... LG

von peekaboo am 13.06.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Nach Elternzeit neuer Arbeitsvertrag

Liebe Frau Bader, ich habe eine Frage zu meinen Arbeitsverhältnis. Ich habe 09/11 eine Vollzeitstelle angetreten. Im 04/13 habe ich eine Tochter entbunden und bin während der Elternzeit erneut schwanger geworden. Entbindung war 01/15. Nun möchte ich ab dem 1.7.16 wieder ...

von sukaseli 10.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

weniger Teilzeit nach Elternzeit

Demnächst läuft meine Elternzeit aus. Vor der Elternzeit habe ich schon in Teilzeit gearbeitet (50%), hauptsächlich nachmittags. Wie ist nun die rechtliche Lage wirklich? Muss mein Arbeitgeber mir meine Stelle nur zurückgeben wenn ich wieder 50% (und nicht weniger) arbeite ...

von Linnea 07.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Wieviel Urlaubsanspruch vor- und nach Elternzeit

Hallo Frau Bader, erstmal ein paar Eckdaten: Eintritt: 19.7.2010 Beschäftigungsverbot:ab 17.3.2014 bis 8.5.2014 Mutterschutz: 9.5.2014 bis 15.8.2014 Elternzeit: 16.8.2014 bis 11.6.2016 Jahresurlaub: 30 Tage Ich bin der Meinung, dass ich für 2014 Urlaubsanspruch bis ...

von Pearl83 07.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Wielang muss ich nach Elternzeit unbezahlten Urlaub nehmen?

Guten Tag Frau Bader, nach 3jähriger Elternzeit habe ich mit dem Arbeitgeber eine Vereinbarung über weitere 6 Monate unbezahlten Urlaub getroffen.Grund war fehlende Betreuungsmöglichkeit für mein Kind und fehlende Stellenangebote von AG Seite. Die 6 Monate laufen bald ...

von Godivastar 07.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Harz 4 nach Elternzeit

Hallo, ich bin gelernte Krankenschwester und zur Zeit im 8. Monat schwanger und arbeitslos seit dem 1.11.15. Ab dem 11.7 beginnt meine Schutzfrist und ich bekomme Mutterschaftsgeld von der Krankenkasse gezahlt. Das ALG 1 fällt ab dann weg. Wer zahlt denn in der Zeit wo ich ...

von Aenneken1! 05.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Habe ich unmittelbar nach Elternzeit Anspruch auf Krankengeld?

Sehr geehrte Frau Bader, Ende des Monats endet nach 18 Monaten meine Elternzeit und gleichzeitig mein Arbeitsverhältnis. Ich habe 12 Monate lang Elterngeld bekommen und hatte die letzten 6 Monate kein Einkommen. Mein Arbeitsverhältnis habe ich wegen Umzug kündigen müssen, da ...

von Linalein 04.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Beschäftigungsverbot nach Elternzeit in Zeitarbeitsfirma

Hallo Frau Bader, folgender Sachverhalt: Ich bin seit 11/2014 bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt. Ich habe für die ersten Wochen einen Job als Call-Center-Agent ausgeführt. Danach wurde ich ungeplant schwanger und bin aufgrund einer Risikoschwangerschaft und starken ...

von Francine1989 31.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Nach Elternzeit als Erzieher Springer abgestellt, geht das?

Guten Tag, Ich bin seit circa einem monat aus meiner Elternzeit zurück, vorher habe ich als Erzieherin in einer festen Gruppe gearbeitet nun hat man mich als Springer Kraft abgestellt. Dies bedeutet das ich jeden Tag in einer anderen Gruppe arbeite, teilweise Verantwortung ...

von Ölivenöl 22.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Krankengeld nach Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich bin bis zum 15.06. in Elternzeit in Teilzeit beschäftigt. Ab dem 16.06. wäre ich also wieder in Vollzeit. Nun bin ich wieder schwanger in der 8. Woche und krank geschrieben. Da es sich um eine Risikoschwangerschaft handelt ist abzusehen, dass ich ...

von NettiB 18.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

BV nach elternzeit

Hallo Frau Bader, Meine Frage ich bin gerade in elternzeit bis 27.8.16 danach hab ich noch nichts mit meinem Arbeitgeber ausgemacht, deshalb lebt ja mein 100% Vertrag wieder auf. Wenn ich jetztwieder schwanger werden würde und ein Bv bekommen würde, (war bei der ersten ...

von Ardo2015 17.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.