Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

wie berechnet man denn das Elterngeld richtig

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Fr Bader,

es gibt ja eine neue Art der Elterngeldberechnung- wo nicht mehr "nur" noch das Netto- Gehalt ausschlaggebend ist.
Nun bekomm ich im Internet bei verschiedenen Rechnern immer verschiedene Ergebnisse raus.

Als Beispiel (fiktive Zahlen)
Berechnungsgrundlage 12 Monate vor Mutterschutz-
Brutto ca 2400€
Juli- November Stk 4, mit 1600 Netto
Dezember- Juni Stk 3, mit 1840 Netto.

Wie berechnet man das denn nun richtig????
Nettodurchschnitt wären in meinem Beispiel 1740€- rechne ich damit?

Oder kommt die Steuerklasse die länger (also in dem Fall Stk 3) als
Berechnungsgrundlage zum tragen?
Wie berechnet man es dann?

Finde es total schwer da durchzublicken...wäre nett, wenn sie vielleicht ein Beispiel beschreiben könnten...

Vielen lieben Dank im vorraus

von choizz am 15.02.2014, 10:01 Uhr

 

Antwort auf:

wie berechnet man denn das Elterngeld richtig

Hallo,
http://www.familien-wegweiser.de/Elterngeldrechner
Liebe Grüße,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 17.02.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Wie wirkt sich ein Arbeitsgeberwechsel auf das Elterngeld und den Antrag aus?

Sehr geehrte Frau Bader, mein Mann wird eventuell den Arbeitgeber wechseln. Was müssen wir dann bei der Beantragung des Elterngelds beachten bzw. was passiert, wenn der dort festgelegte Bezugszeitraum beim neuen Arbeitgeber (z.B. wegen Probezeit) nicht möglich ...

von Yalenya 14.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Kann mein Partner den Antrag auf Elterngeld später stellen?

Sehr geehrte Frau Bader, unser Sohn ist 8 Wochen alt und ich beabsichtige, in Kürze den Antrag auf Elterngeld zu stellen. Mein Mann hat nach der Geburt Urlaub genommen und will erst später (voraussichtlich im Mai und August) seine 2 Partnermonate nehmen. Wann muss er dann ...

von Yalenya 14.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Gleiches Elterngeld beim zweiten Kind wie beim ersten?

Hallo, unsere Tochter wird am 1. März ein Jahr alt (erstes Kind). Wir denken auch schon über ein zweites Kind nach, da die beiden alterstechnisch nicht so weit auseinander liegen sollen. Nun haben wir gehört, dass man unter gewissen Voraussetzungen beim zweiten Kind ...

von Nikki0212 14.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld/Krankenversicherung in DE nach Rückkehr aus CH

Hallo Frau Bader Mein Mann und ich erwarten unser zweites Kind und möchten es in DE bekommen. Nach 7 Jahre Schweiz kehre ich mit unserem großem wieder zurück und mein Mann bleibt voraussichtlich noch ein Jahr hier. Normalerweise muss man bis zur Geburt arbeiten. Ich werde ...

von wurm26 12.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Kündigung Krankschreibung und Elterngeld

Hallo, da ich eine 5monatige Kündigungsfrist zum Quartalsende habe und mit meinem Mann umziehe, habe ich meinen Job zum Sommer gekündigt. Nun bin ich erfreulicherweise während der laufenden Kündigungsfrist schwanger und wahrscheinlich wegen einer chronischen Grunderkrankung ...

von tini_smurf 11.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Kann man das Elterngeld auch für Zeiträume zwischen den lebensmonaten beziehen.

Hallo Frau Bader, im Antrag für das Elterngeld müssen für den Bezugszeitraum immer Lebensmonate angegeben werden. Unser Sohn ist am 27.8 geboren worden und mein Mann möchte jetzt gerne vom 15.4- 14.6 Elternteil/Elterngeld beantragen. Jetzt stellt sich uns die Frage ob das geht ...

von Trula 11.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld und Krankengeld

Ich bin vor beginn meiner elternzeit krankgeworden und habe krankengeld bezogen elterngeld wurde mir aber auch bezahlt ich habe das krankengeld erhalten (plus die 65 Prozent von meinem lohn als elterngeld)! Ist das rechtens? ein bekannter meinte jetzt das geht nicht! Es ist ...

von yasminx 11.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Minijob mit unregelmäßigen Einkommen und Elterngeld

Guten Tag Frau Bader! Ich beziehe seit Dezember 2013 ein auf zwei Jahre gesplittetes Elterngeld. Eine Kollegin hat mich nun gefragt, ob ich als Kurstrainerin( war Nebenjob vor Schwangerschaft) wieder einspringen könnte, was ich auch gerne täte. Es wären auch lediglich 3-4Std ...

von eosina78 10.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeldberechnung aus ALG1 und Mischeinkommen

Sehr geehrte Frau Bader, wie erfolgt die Elterngeldberechnung für mein im August 2014 geborenes Kind, wenn ich im Jahr 2013 neben ALG1 Einkünfte aus geringfügig selbstständiger Tätigkeit erhielt (Gewinn ca 100€/Monat) und im Jahr 2014 Einkommen aus nichtselbständiger Arbeit ...

von unklarheiten123 09.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld beim zweiten Kind

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin zur Zeit in Elternzeit und erhalte noch Elterngeld. Bei meinem AG habe ich 2 Jahre Elternzeit eingereicht. Nach Ende des Elterngeldes werde ich einen 400 Euro Job bei einem anderen AG (natürlich mit Zustimmung meines HauptAG) machen. Nun ...

von babylu_13 08.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.