Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Welche Ansprüche habe ich bzgl. des Arbeitsplatzes in der Elternzeit?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader (und gern auch andere),

ich arbeite aktuell 20h TZ in Elternzeit und werde ab September 25h (Partnerschaftsmonate) und ab nächsten Januar 30h (TZ in EZ) arbeiten.

Vor meinem Mutterschutz war ich Teamleiter mit Personalverantwortung. Die eigentlichen Leitungstätigkeiten haben (nachweisbar durch Stundenbuchungszeiten) maximal 30% meiner 40h Wochen ausgemacht. Der Rest war Projektarbeit.

Jetzt wurde mir und meinem Team mitgeteilt, dass meine Vertretung meine alte Position dauerhaft übernehmen wird. Auf meine Nachfrage, was denn mit mir wäre und ob das nach meiner Rückkehr zu 25 bzw. 30h dann geändert wird wurde gesagt, dass meine Teamleiteraufgaben mit 30h nicht machbar wären.

Ich bin somit zurückgestuft in einen Aufgabenbereich, der in meiner Firma deutlich schlechter bezahlt wird und nicht meiner Qualifikation entspricht. Für die Zeit in 20h kann ich damit ja noch leben, aber dauerhaft ist das für mich nicht tragbar.
Es hat zunächst zwar keinen Einfluss auf mein Gehalt, wird sich aber in den anstehenden Gehaltsgesprächen dieses und natürlich nächstes Jahr entsprechend niederschlagen, da ich für meine Aufgaben dann ja völlig überbezahlt bin und in dieser Position keine Chance erhalte, daran etwas zu ändern.

Mir wurde lediglich gesagt, ich könne ja auch wieder auf 40h gehen, dann würde man auch darüber nachdenken, ob ich meine alte Stelle zurückbekommen kann.

Habe ich auch bei Teilzeit in Elternzeit in diesem Fall Anspruch auf eine Arbeit, die der vor der Elternzeit angemessen ist? Ich bin hier immerhin von einem Teamleiter zum HiWi herabgestuft, was die Aufgaben angeht.

Dass ich nach der Elternzeit eine Stelle bekommen muss, die meiner alten angemessen ist, ist mir klar, aber was ist während der Elternzeit?

Ich fühle mich hier sehr dafür bestraft, dass ich überhaupt in Elternzeit arbeiten gehe, denn meine bisherige Tätigkeit hätte man ja genauso gut dahingehend anpassen können, dass weniger Projekttätigkeit gemacht wird - zumal dafür gerade neues Personal eingestellt wurde, das diese übernehmen könnte.

Vielen Dank und LG
Lilly

von lilke am 20.01.2017, 13:46 Uhr

 

Antwort auf:

Welche Ansprüche habe ich bzgl. des Arbeitsplatzes in der Elternzeit?

Hallo,
der Ag muss Sie gem. Vertrag einsetzen - idR setzt dabei Führungstätigkeit auch VZ voraus.
gleichwohl darf er Sie finanziell nicht runterstufen.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 20.01.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Kündigen in der Elternzeit durch Umzug

Hallo Frau Bader, ich bin bis Ende Juli in der Elternzeit, wollen aber Mitte Februar von Berlin nach Bayern ziehen. Somit müsste ich ja meinen Arbeitsvertrag kündigen.Meine frage ist, ob ich die Kündigung mit dem Datum zum 31.07.17 versehen kann, da sonst meine ...

von Paula77 20.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Wieder schwanger in Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich hab im Oktober 2016 mein erstes Kind geboren und nehme 2 Jahre Elternzeit, in der ich mein Elterngeld auf 2 Jahre aufgeteilt habe. Zuvor hatte ich die ganze Schwangerschaft Beschäftigungsverbot. Jetzt ist die Frage wie es sich mit dem Elterngeld ...

von Sternchen_1986 18.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Einkommensgrenze Zuzahlung Krankenkasse in Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich arbeite sowohl selbtständig als auch angestellt (vor der Elternzeit im Verhältnis 30- 40% zu 60%) Nun habe ich meine Elternzeit im Angestelltenverhältnis verlängert, arbeite aber bereits selbständig wieder, darf ich ja bis zu 30 H in Elternzeit. ...

von sarahsmum235 18.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Frühzeitige Rückkehr in der Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, im Prinzip habe ich mehrere Fragen was eine evtl. frühzeitige Rückkehr in meinem alten Betrieb angeht. Ich habe 2 Jahre Elternzeit eingereicht und würde nach 1,5 Jahren zurück gehen. Da ich weiß das ich meinem Arbeitgeber zu viel Gehalt verdiene ...

von Ariel02 17.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeit in Elternzeit / Vorteil mit 3 Jahren

Liebe Frau Bader, ich bin in der 34. Wochen schwanger und habe bereits eine 4 jährige Tochter. Seit meine Tochter 2 Jahre alt ist, arbeite ich bei meinem derzeitigen Arbeitgeber mit 30 Wochenstunden. Meine Pläne zur Rückkehr sind wie folgt: Wiedereinstieg nach 14 Monaten (da ...

von zimtstern81 16.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Wieder Schwanger in elternzeit wann muss ich die neue elternzeit beim AG beantra

Hallo meine erste Tochter ist 3 jahre und 8 Monate geht in den Kindergarten. Meine zweite Tochter ist 1 jahr und 3 Monate geht voraussichtlich im August 2017 in den Kindergarten. Für meine zweite Tochter hab ich 2 Jahre elternzeit beantragt endet also in Oktober 2017 das ...

von Irins 16.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in der Elternzeit... was jetzt?

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe im Juni 2016 meinen Sohn bekommen. Vorher war ich Vollzeit angestellt... Elterngeld habe ich für ein Jahr und elterzeit für 1,5 Jahre beantragt. D.h. Bis Juni 2017 bekomme ich noch mein Elterngeld und im Januar 2018 trete ich wieder in ...

von Olenkaaa 12.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Anspruch auf Elterngeld in bestehender Elternzeit?

Hallo Frau Bader, Ich befinde mich im 2. Jahr meiner Elternzeit welche ich für 3 Jahre nahm. Wir wünschen uns noch ein drittes Kind in naher Zukunft. Nun meine Frage: Wenn das Kind noch während der Elternzeit meines jetzigen Kindes zur Welt kommen würde, wie hoch ist mein ...

von mautzimautz 11.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Bei 450-Euro-Job kostenfreie Krankenversicherung in Elternzeit?

Guten Tag Frau Bader, da mein Mann selbstaendig in Italien taetig und dort versichert, kann ich keine deutsche Familienversicherung in Anspruch nehmen. Vor der Geburt meines ersten Kindes war ich arbeitslos und wurde von der Krankenkasse nur im ersten Erziehungsjahr nach der ...

von Sofia4 10.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Selbstständig arbeiten in der Elternzeit

Hallo Frau Bader. Ich habe ein Jahr Elternzeit genommen. Evtl. werde ich die Elternzeit nach Rücksprache mit meinem Arbeitgeber um ein Jahr verlängern. Elterngeld bekomme ich im 2ten Jahr dann natürlich nicht mehr. Dürfte ich im 2ten Jahr der Elternzeit freiberuflich ...

von SunnyA. 09.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.