Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Urlaubsgeld in Elternzeit fälschlicherweise gezahlt

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo,
ich bin total verzweifelt.
ich habe Ende Mai von meinem Arbeitgeber Urlaubsgeld erhalten was mich sehr gewundert hat. Habe sofort dort angerufen und nachgefragt ob das alles so rechtens ist. Der Mitarbeiter wusste sofort worum es geht und warum ich anrufe und sagte mir freudig, dass mir das urlaubsgeld auch in elternzeit zusteht.
Ich habe mich natürlich riesig gefreut und das Geld natürlich auch genutzt. Jetzt, 4 Wochen später bekomme ich einen Anruf, dass ein Missverständniss vorliegt und ich das Geld zurück zahlen muss. Ich kann es aber unmöglich direkt zurück zahlen und auch eine Ratenzahlung ist für uns sehr kompliziert. Es handelt sich um über 2000 Euro.
Ich fühle mich total verarscht (entschuldigen sie die Ausdrucksweise) und bin total fertig mit den Nerven.
Wenn ich jetzt noch raten zahlen muss kann ich mir die kitabeiträge kaum leisten ab August da ich erst ab Januar auch wieder arbeiten gehen kann.
Muss ich das Geld tatsächlich zurückzahlen? Ich habe eine Abrechnung über das urlaubsgeld bekommen und die direkte telefonische zusage, dass alles so stimmt und mir das Geld zusteht.
Ich bin wirklich verzweifelt ....
LG Sandra

von Sandra0506 am 30.06.2016, 08:48 Uhr

 

Antwort auf:

Urlaubsgeld in Elternzeit fälschlicherweise gezahlt

Hallo,
zum einen haben sie die Zusage nicht schriftlich und zum anderen stellt sich die Frage, ob der Arbeitnehmer überhaupt berechtigt war, der artige Zusagen zu treffen.
Im Ergebnis werden Sie das Geld zurückzahlen müssen.

Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 01.07.2016

Antwort auf:

Urlaubsgeld in Elternzeit fälschlicherweise gezahlt

Leider hast Du das nicht schriftlich.
Bitte den AG es ab Arbeitsbeginn zurückzuzahlen in Raten.
Vielleicht kannst Du auch eher wieder anfangen wenn das Kind ab August betreut ist.

Der AG hat seinen Fehler rechtsseitig bemerkt und Du hast versäumt es Dir schriftlich geben zu lassen.
Rede offen mit dem AG, dann werdet ihr sicherlich eine Lösung finden.

von Sternenschnuppe am 30.06.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Arbeiten in Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, ich befinde mich in dreijähriger Elternzeit. Elterngeld bekomme ich nicht mehr. Ich bin bei meinem ehemaligen Arbeitgeber (Rechtsanwalt) angestellt. Möchte jedoch auch nach der Elternzeit nicht dorthin zurück. Werdende Mütter waren in der Kanzlei nicht ...

von Ella105 30.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Elterngeld Berechnung in Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, unser Sohn wurde im September 2015 geboren. Meine Frau war vorher in Vollzeit beschäftigt. Aktuell ist sie in Elternzeit und bezieht Elterngeld für das gesamte 1. Lebensjahr. Wenn Sie nun in den Monaten schwanger werden würde, also Juli oder ...

von Andi@ 29.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Wieder Schwanger in Elternzeit mit Teilzeitvertrag

Hallo Frau Bader, ab September ist mein erstes Jahr Elternzeit herum. Ich habe bei meinem Arbeitgeber schon Anfang Mai den Antrag auf Beschäftigung in Elternzeit in Teilzeit gestellt. Seither hat er dich noch nicht gemeldet. Da es aber ein großes Unternehmen ist, gehe ich ...

von MrsFlorida 21.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in Elternzeit / Erziheungszeit

Sehr geehrte Frau Bader, meiner Frau und mir stellt sich folgende Frage / Problematik: Am 30.04.2015 wurde uns eine kleine Tochter geschenkt, die Monate der Schwangerschaft davor wurde meine Frau in ein Arbeitsverbot gesetzt und seit der Geburt bezog meine Frau 1 Jahr ...

von MarcSchäfer 21.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Beschäftigungsverbot in Elternzeit

Hallo Frau Bader, erst einmal vielen lieben Dank für Ihre tolle Arbeit hier. Ich befinde mich momentan in 2-jähriger Elternzeit mit Elterngeldbezug nur im 1. Jahr. Wenn ich im 2. Jahr der Elternzeit erneut schwanger werden würde, würde ich sofort ein Beschäftigungsverbot ...

von Destiny0207 15.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in Elternzeit

Guten Tag, folgende Konstellation: Seit dem 07.08.2015 befinde ich mich in Elternzeit (zuvor habe ich voll gearbeitet). Diese wird bis Ende Dezember 2016 noch andauern. Das Elterngeld habe ich mir über 12 Monate hinweg auszahlen lassen. Nun bin ich in der glücklich Lage, ...

von Arndte76 13.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeit in Elternzeit

Hallo Frau Bader, Ich habe meine Elterzeit (Geburt 15.03.2015) für 2 Jahre bis 14.03.2017 angemeldet und arbeite seit 01.04.2016 in Teilzeit zu 40% (16 Wochenstunden) Jetzt bin ich in Abstimmung mit dem Arbeitgeber meine Arbeitszeit auf 50 oder 60% (20 bzw. 24 h) zu ...

von Mädele 13.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Urlaubsanspruch bei Teilzeitarbeit in Elternzeit

Hallo Frau Bader, meinem Mann stehen 26 Tage Jahresurlaub zu. Ich habe am 14. August Entbindungstermin . Mein Mann möchte mich die ersten 2 Monate nach Geburt Unterstützen und hat Elternzeit in Teilzeit (20h ) beantragt. Nun sagte der Arbeitgeber , es folgt dadurch eine ...

von Patchwork 11.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Was muss ich beachten bei Schwangerschaft in Elternzeit mit Teilzeitarbeit?

Hallo Frau Bader, Unser erstes Kind wurde am 31.12.2014 geboren und somit innerhalb der alten Elternzeit Regelung. Ich habe zwei Jahre Elternzeit beantragt und arbeite jetzt im zweiten Jahr bei meinem normalen Arbeitgeber in Teilzeit (30h). Frage 1) Das dritte Jahr ...

von Sly176 10.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Wie darf ich ein Antrag auf Beschäftigung in Elternzeit formulieren?

Sehr geehrte Frau Bader, Ich habe eine Frage bzgl. Teilzeitarbeit in Elternzeit und hoffe, dass Sie mir meine Fragen beantworten können. Kurz ein paar Infos zu mir. Ich bin Medizinische Fachangestellte in einer Praxis mit mehr als 15 Arbeitnehmern. Nach der Geburt ...

von Nimar91 06.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.