Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Überstunden in Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,

Ich bin noch in Elternzeit bis 13.06.16. Elterngeld habe ich nur für ein Jahr beantragt. Also ich bekomme im Mai mein letztes Elterngeld. Mit meinen AG habe ich aber eine elternzeit von insgesamt 2 Jahren vereinbart, einfach um wegen der Stunden flexibler zu sein und auch wegen des Kündigungsschutzes!
Nun meine Frage. Es wird sicherlich in fast jedem Monat zu Überstunden kommen. Was hat das für Konsequenzen meiner elternzeit? Falle ich da automatisch aus dieser raus? Oder kann ich ohne weiteres die Überstunden leisten und mir diese ausbezahlen lassen? Ich meine, von der elterngeldstelle beziehe ich ja dann kein Geld mehr! Oder sollte ich in diesem Fall die elternzeit auflösen? Darf mein AG mir die Überstunden ausbezahlen? Eigentlich schon oder?

Vielen Dank im voraus!

MfG

von allissa am 28.04.2016, 14:36 Uhr

 

Antwort auf:

Überstunden in Elternzeit

Hallo,
kommen Sie dann über die 30 Std?
Dann gibt es keinen Anspruch auf EG - und der AG kann Probleme machen mit der EG
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 02.05.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Schwanger in Elternzeit mit Teilzeitbeschäftigung, Berechnung Elterngeld?

Hallo Frau Bader, nachdem sich die Geister scheiden, nun eine direkte Frage an Sie, in der Hoffnung, endlich klarheit zu gewinnen... Ich befinde mich bis September das 1. Jahr in Elternzeit und habe hier das Elterngeld komplett ausgereizt. Nun habe ich meine Elternzeit um ...

von Bibi_Lotta 27.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Nach Kündigungsfrist direkt in elternzeit

Hallo Frau Bader, Ich habe aus betriebsbedingten Gründen die Kündigung erhalten. Die Kündigungsfrist beträgt 7 Monate und geht bis zum 30.11.16. Nun bin ich schwanger und das Baby kommt Mitte Dezember. Würde also direkt nach der Kündigungsfrist in Elternzeit gehen. Meine ...

von Sunny02 27.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Änderungsvertrag während Teilzeit in Elternzeit

Hallo Frau Bader. Ich habe 24 Monate Elternzeit mit Teilzeit in Elternzeit ab dem 17 Lebensmonat beantragt. Vor der Geburt habe ich in Vollzeit gearbeitet. Laut Arbeitgeber sollte ich nun einen Änderungsvertrag auf Teilzeit unterschreiben,in dem die Teilzeit in Elternzeit ...

von lyla2009 18.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Arbeitslosigkeit Rückkehr in Elternzeit

Guten Tag, vor einigen Wochen schrieben wir zu dem Thema Arbeitslosigkeit und Elternzeit. Heute habe ich hierzu erneut eine Frage. Der Einfachheithalber nochmal kurz die Eckdaten. 2006-2015 durchgängig angestellt(immer befristet) Arbeitslos zum 01.01.15 aufgrund ...

von Sina1984 18.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

In Elternzeit und wieder Schwanger, wie geht's weiter

Hallo ich befinde mich zurzeit in Elternzeit welche bis 19.10.16 beantragt ist. Also auf 2 Jahre. Jetzt bin ich wieder Schwanger in der 5.Ssw. Voraussichtlicher ET ist 21.12.2016. Ich hatte vorher eine Vollzeitstelle als MFA (Arzthelferin ). Wie gehe ich jetzt am besten vor ...

von Natalia_mini 15.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mutterschaftsgeld wenn 2. Kind in Elternzeit kommt u diese unterbrochen wurde

Sehr geehrte Frau Bader, nach der Geburt meines ersten Kindes im Dez. 14 habe ich wie folgt Elternzeit beantragt: - ab Dez.2014 ein Jahr voll Elternzeit ohne Erwerbstätigkeit mit Bezug von Elterngeld - dann Unterbrechung der Elternzeit mit Arbeit in Vollzeit von Dez. 15 bis ...

von anneli80 11.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Nebenjob in Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich bin aktuell in Elternzeit und im öffentlichen Dienst beschäftigt. Nun werde ich voraussichtlich ab August/September einen Nebenjob (wahrscheinlich auch sozialversicherungspflichtig für ein paar Stunden die Woche) aufnehmen. Wie muss ich meinen ...

von hazelbrave 03.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in Elternzeit

Hallo! Und zwar habe ich folgende Frage: Ich habe einen 6 jährigen Sohn und einen Sohn der im Juli 2 wird. Elternzeit habe ich mir bis zu seinem 3 Lebensjahr genommen. Ich beziehe zur Zeit Landeserziehungsgeld. Nun denken wir über ein weiteres Kind nach. Wie ist dass mit dem ...

von dancelisa 02.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

3. Jahr TZ in Elternzeit ja oder nein

Meine Tochter wurde am 07.09.2014 geboren, ich habe für ein Jahr Elterngeld bezogen und mein Mann hat auch 2 Monate Elternzeit gemacht. Seit November 2015 (da war meine Tochter knapp 14 Monate) arbeite ich 20 Stunden in Teilzeit bei meinem alten Arbeitgeber. 1. Frage: Bis ...

von Marlena14 22.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Freiberuflich in Elternzeit

Hallo, Kann man im 2. und 3. LJ des Kindes in der Elternzeit (Elterngeld nur im 1. LJ) freiberuflich als Krankenschwester arbeiten? Muss das mit dem anderen Arbeitgeber (Vollzeit, unbefristet) abgeklärt werden? Wie ist es mit der Krankenversicherung und wie sieht es mit den ...

von Cupcakevi91 22.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.