Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Muss mein Mann einen Nebenjob annehmen, um Unterhalt zu zahlen?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Tag,
hoffe Sie können mir hier helfen. Der Text wird leider ein wenig länger.

Erst mal allgemein zu unserer Situation
-> Mein Mann hat einen Sohn aus erster Ehe (8 Jahre alt)
-> und jetzt mit mir zusammen unsere gemeinsame Tochter (10 Monate)

Er ist gelernter Koch und verdient Netto 1405 (Brutto 1630 €), und er hat schon alles versucht, aber als Koch verdient man nichts!
Er hat eine 45 Std. Woche (entweder 5 Tage a 9 Std. oder 4 Tage a 9 Std. und dann je einen Tag 5 Std und einen Tag 4 Std.)

Wenn wir also von 28 Tagen im Monat ausgehen, arbeitet er 20 Tage und hat 8 Frei, wobei er jedes zweite Wochenende seinen Sohn hat. Also effektiv 4 Tage frei.

Ich kriege im Moment Elterngeld bis Februar. Und ab August nächsten Jahres gehe ich wieder arbeiten. Weil unsre Kleine dann zur Tagesmutter geht. Also habe ich von Februar bis August theoretisch kein Einkommen.
Da wir leider auch niemanden haben der auf unser Kind aufpasst. Seine Eltern wohnen leider weiter weg.

Jetzt war mein Mann beim Anwalt und hat sich beraten lassen, wie das mit dem Unterhalt für die Kinder ist.
Er zahlt laut Düsseldorfer Tabelle sowieso nur das Minimum.
Jetzt hat der Anwalt gesagt das er theoretisch sowieso schon 200 € unter dem Selbsterhalt liegt. Ob ich versorgt bin oder nicht zählt wohl leider gar nicht.

Naja die Beratung beim Anwalt hat doch wirklich nur 20 Minuten gedauert!
Und das Ende vom Lied war das mein Mann, also auch wir. Pech gehabt haben?!

Er sieht keinerlei Hoffnung, wenn das vor Gericht gehen würde würde mein Mann verlieren!

Der Richter würde ihm dann lediglich sagen das er einen Nebenjob annehmen muss? Kann das denn wahr sein? Mein Mann geht doch schon 45 Std. arbeiten? Und dann noch nebenher arbeiten? Laut dem neuen Arbeitsschutzgesetz darf man doch nicht mehr als 9 Std am Tag arbeiten.

Also ich kann mir das wirklich nicht vorstellen, was sagen Sie dazu?

(Ach ja bevor irgendwelche Kommentare kommen, es geht meinem Mann nicht darum seinem Sohn aus erster Ehe nichts mehr zu bezahlen! Aber wir können nichts aber auch gar nichts mit ihm unternehmen, Weil wir einfach kein Geld für irgendwelche Unternehmungen haben!)

Vielen lieben Dank
MfG Lea

von Bubble01 am 15.10.2015, 12:36 Uhr

 

Antwort auf:

Muss mein Mann einen Nebenjob annehmen, um Unterhalt zu zahlen?

Hallo,
wenn er beim Anwalt war, darf ich dazu nichts mehr sagen
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 15.10.2015

Antwort auf:

Muss mein Mann einen Nebenjob annehmen, um Unterhalt zu zahlen?

Wer hat den Unterhalt für den Sohn berechnet ? Ist Eure Tochter schon bedacht ?
Er kann die Mutter des Sohnes bitten, dass sie eine kostenfreie Neuberechnung beim Jugendamt beantragt.
Ist ein Titel vorhanden, müsste er um Abänderung klagen.
Eure Tochter hat zudem einen Betreuungsanspruch ab einem Jahr.
Auch Du kannst Teilzeit arbeiten, damit ihr Eure Verpflichtungen zahlen könnt.
Was er verdient und dass das nicht reicht bei zwei Kinder war euch beiden ja klar bevor das zweite Kind kam.
Wie war denn da die Planung ?

von Sternenschnuppe am 15.10.2015

Antwort auf:

Muss mein Mann einen Nebenjob annehmen, um Unterhalt zu zahlen?

Entschuldigung, aber ich finde es schon lustig das du die Tage die er mit seinem Sohn verbringt als "Nicht-freie-Tage" also als Arbeit ansiehst.
Schon schade.
Demnach hatte ich in den letzten 5 Jahren nicht EINEN Tag frei!

von USmama am 15.10.2015

Antwort:

sie meinte das anders

An Tagen an denen der Sohn da ist, möchte er nicht einen Nebenjob ausüben.
Der Tag ist nicht frei für eine zusätzliche Arbeitsstelle.

von Sternenschnuppe am 15.10.2015

Antwort auf:

Muss mein Mann einen Nebenjob annehmen, um Unterhalt zu zahlen?

Vielen Danke Sternschnuppe, genauso war es gemeint. Mein Mann genießt die Tage mit seinem Sohn und kann deswegen natürlich nicht arbeiten gehen!

Geplant war unsere Prinzessin nicht, daher haben wir uns vorher auch nicht die Gedanken zum Finanziellen gemacht. (Aber trotzdem schade das ein Mann kein neues Glück haben darf, nur weil seine erste Ehe gescheitert ist. Frauen können danach doch auch einfach weitere Kinder kriegen, weil diese ja dann versorgt sind.)

Ich würde gerne Teilzeit arbeiten gehen, haben aber trotz aller Bemühungen erst ab August den Platz. Sollte vorher was frei werden, würde sich unsere Tagesmutter melden.

Unsere Tochter ist in den Unterhaltsberechnungen noch nicht mit drinnen, da die Ex meines Mannes es damals per Anwalt hat ausrechnen lassen.
Es läuft also nichts übers Jugendamt. Die Ex Frau wird es auch nicht mal eben so alles neu ausrechnen lassen.

Er hat sich ja beraten lassen und ist unter dem Selbsterhalt mit ganzen 200 €.

Vielleicht hat ja jemand einen ähnlichen Fall. Meine Frage ist ja vorallem ob er noch einen Nebenjob machen muss? Wo er doch schob 45 Std. arbeiten geht.

von Bubble01 am 15.10.2015

Antwort auf:

Muss mein Mann einen Nebenjob annehmen, um Unterhalt zu zahlen?

Er müsste dann tatsächlich auf Abänderung des Unterhaltes klagen (evt. mit anderem Anwalt). Ob er VKH bekommt ist schwer einschätzbar, da du ja noch auch Elterngeld hast. Außerdem spielt die Erfolgsaussicht eine große Rolle. Ist schwer zu sagen, ob sich das lohnt.

Der SB ist übrigens 1080 €. Er liegt auf jeden Fall drüber und nicht drunter.

von ALF0709 am 15.10.2015

Antwort:

bei zwei Kindern liegt er drunter

Wenn es keinen Titel gibt, dann würde ich es mal online selbst ausrechnen anhand der Düsseldorfer Tabelle.
Und dann reduzieren, dann wird sie ja zum Anwalt gehen.
Oder schauen ob er einen Beratngsschein bekommt, und noch einmal von einem anderen ausrechnen lassen.
Werbungskosten können abgezogen werden beim Netto, Fahrtkosten.
Das bereinigte Netto ( so heißt das ) ist dann noch anders als das was er ausgezahlt bekommt.

Nebenjob ist meist angesagt bei Jobs die um 15 Uhr enden.
Da kann zugemutet werden noch zwei mal die Woche was am Abend zu machen.
Als Koch bei den Stunden und Zeiten eher nicht.

Eure Tochter muss auf jeden Fall mit rein.
Und somit geht das was über dem Selbstbehalt ist durch zwei Kinder.

Wegen Betreuung kannst Du auch auf eine private Einrichtung ausweichen, den Differenzbetrag muss dann die Stadt zahlen, wenn sie Dir nix anbieten können.
Da mach noch einmal Druck.

Meiner hatte zwei Kinder vor mir, kenne das Gefühl also sehr gut als Zweitfamilie. Dennoch, die Kinder können nix dafür.

Wenn Dein Elterngeld wegfällt wäre vielleicht auch noch Kindergeldzuschlag eine Option oder Wohngeld.

von Sternenschnuppe am 15.10.2015

Antwort auf:

Muss mein Mann einen Nebenjob annehmen, um Unterhalt zu zahlen?

Nein er wird sich keinen Nebenjob suchen müssen. Mein ex konnte für seine drei Kinder immer nur anteilig Unterhalt bezahlen und musste sich trotz Büro job keinen zweit job suchen. Es reichte da schon aus das er vollzeit arbeitet.
Übrigens, mein ex zählt mittlerweile gar keinen Unterhalt,ein Mann und ich kommen für die kids auf, also soviel zu dem Thema Kinder sind versorgt Mama kann neue Kinder mit neuem Partner bekommen.
Ich glaube aber auch das dein Mann sich um seinen Sohn bemüht und kann auch verstehen das es sehr sehr knapp bei euch wird.
Lg

von sterntaler82 am 15.10.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Privatinsolvenz und Unterhaltszahlung

Hallo Frau Bader, ich befinde mich seit kurzem leider in der Privatinsolvenz. Erhalte den üblichen Satz von ca. 1.300 € zum Leben darüber hinaus muss ich an meinen Mann noch 544 € Unterhalt zahlen für unsere Kinder die sind aber von den ca. 1.300 € schon abgezogen! Nun ...

von Damian@Würmchen 12.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

unterhalt kinder fast unbezahlbar

Mein mann hat aus voriger Beziehung zwei kinder 10 und 12 jahre..er war mit dieser Frau nicht verheiratet. Die beiden renovierten ein haus und die damaliege Lebensgefährtin bekam das haus überschrieben und war eigentümerin. Mein mann war hauptkreditnehmer und als es zur ...

von mimi2311 30.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Kann mein "Gehalt" in der Unterhaltsrechnung mit einbezogen werden

Sehr geehrte RA Bader, ich bin in Elternzeit (Geburt April 2015). Für meine 2 Kinder aus erster Ehe bekomme ich das Kindergeld. Für mein drittes Kind (mit meinem Freund) bekomme ich das Kindergeld und das Elterngeld - den Mindestsatz 300 Euro. Kann mein "Gehalt" ...

von bumblebee3 22.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Frage zum Unterhalt

Hallo, Mein Mann hat sich vor kurzem von uns getrennt. Wir haben drei Kinder zusammen 2J 6J und 8 Jahre alt . Ich bekomme nun Hartz 4 und das Jobcenter prüft nun was mein Mann an Unterhalt zahlen kann. Er liegt bei ca.1850 Euro netto monatlich . Jetzt weiß ich er kann unseren ...

von Soulreaverin 21.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Unterhalt für meine kinder

Meine 2 Kinder 16 u 19 leben bei meinem exmann. Ich zahle Unterhalt. Ich bin wieder verheiradet und habe noch ein Kind bekommen. Ändert sich nun etwas an dem Unterhalt für meine zwei Kinder aus erster Ehe? Eine weitere Frage wäre,da ich finanzielle Belastungen habe ...

von Alexandra1972 19.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Höheres Einkommen verschwiegen bei Unterhaltszahlung

Liebe Frau Bader, es geht um meinen fast 15 jährigen Sohn, der bei mir lebt. Der Vater zahlt seit der Trennung vor über 13 Jahren regelmäßig zuverlässig den Mindestunterhalt nach DD Tabelle Stufe 1. Es existiert eine Beistandschaft beim Jugendamt, diese hat damals auch ...

von jamelek 15.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Fahrtkosten Unterhalt

Sehr geehrte Frau Bader und gerne auch an Alle! Mein Exfreund ist in eine andere Stadt gezogen, er bekommt Hartz 4. Unser Sohn lebt bei mir, ich habe das alleinige Sorgerecht. Er hat regelmäßigen Umgang zu seinem Sohn. Ich gehe in Teilzeit arbeiten und bekomme Kindergeld und ...

von OliviaÖl 04.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Unterhalt - KV hat geheiratet

Hallo, KV hat geheiratet, die Frau hat 3 Kinder mitgebracht , ein Kind lebt bei ihm , also 4 Kids im Haushalt. Er hat noch 1 kind bei mir und 2 kinder bei 2 anderen frauen. Er zahlt keinen Unterhalt bisher bekommt Unterhalt für das kind welches bei ihm wohnt. Wie ist ...

von BuntePerle 04.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Unterhalt nicht steigern?

Hallo Frau Bader, vor zwei Jahren wurde in einer notariellen Vereinbarung die Stufe der Düsseldorfer Tabelle festgelegt, nach der der Vater meiner Kinder den Unterhalt zahlen muss. Er hat die Vereinbarung natürlich genauso unterschrieben wie ich. Das Zahlen hat auch bisher ...

von Pondus2003 01.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Wie verhält sich der Unterhalt?

Ich wurde in der Probezeit gekündigt, ich war in dieser Zeit krank geschrieben und bin es immer noch. Zusammen gefasst ich bin arbeitslos und erhalte momentan Krankengeld. Wie sieht das ganze aus wenn ich jetzt schwanger werden würde. Von wem erhalte ich Geld wie lange und in ...

von nicra87 01.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.