Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage zum Antrag der Elternzeit vs Elterngeld

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,
der voraussichtliche ET ist am 11.10.2015 und ich beabsichtige zunächst 2 Jahre Elternzeit zu beantragen und 12 Monate Elterngeld. Nach 12 Monaten ist ein Wiedereinstieg in Teilzeit während der Elternzeit beim Arbeitgeber geplant.
Wie ist es, wenn ich nach Ablauf des Elterngeldes ggf. noch 2 Monate zuhause bleibe (da das Elterngeld und die Elternzeit ja unabhängig zu betrachten sind und das Beschäftigungsverhältnis ruht) und ich z.B. erst ab 01.Feb.2017 meine Tätigkeit in Teilzeit wieder aufnehme? Meinem AG habe ich über diese Vorstellung mündlich informiert. Könnte ich das so festlegen? Ist das rechtlich möglich oder habe ich hier Verluste - ggf. versicherungs- oder ggf. steuertechnisch zu befürchten? Oder muss ich ab den Zeitraum an dem ich kein Elterngeld mehr beziehe (voraussichtlich ab Mitte Dez. 2016 unbezahlten Urlaub oder ähnliches beantragen?)

Bei dem Antrag auf Inanspruchnahme der Elternzeit heißt es:
- im Anschluss an Mutterschutzfrist nach der Entbindung - d.h. 8 Wochen nach der Entbindung beginnt Elternzeit, also z.b. ab 11.12.2015 bis 10.12.2017, Wiederaufnahme in TZ während Elternzeit z.B. ab 01.02.2017 möglich?

Freu mich auf eine Antwort und bedanke mich vorab sehr herzlich für Ihre Unterstützung.

von Cinderella35 am 19.09.2015, 14:36 Uhr

 

Antwort auf:

Frage zum Antrag der Elternzeit vs Elterngeld

Hallo,
die EZ beginnt mit der Geburt.
Sie haben Anspruch auf TZ (muss nicht direkt im Anschluss an EG sein), wenn keine wichtigen betrieblichen Gründe entgegenstehen.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 21.09.2015

Antwort auf:

Frage zum Antrag der Elternzeit vs Elterngeld

Du hast da einige falsche Infos.
Die Elternzeit beginnt immer ab Geburt. Anmeldepflichten ist sie nach dem Mutterschutz erst, da vorher das absolute Beschäftigungsverbot greift.

Elterngeld gibt es 12x ab Geburt. In den ersten 2 Monaten ist das Mutterschutzgeld höher, daher beginnt die aktive Auszahlung erst im 3. Monat.
Wenn Dein Kind pünktlich kommt, dann bekommst Du am 11.09.2016 ausbezahlt für den 12. Lebensmonat.

Davon unabhängig kannst Du entscheiden wie lange ihr es Euch leisten könnt, dass Du ohne Einkommen weiterhin Zuhause bleibst.
Krankenversicherung etc. ist in der Elternzeit frei.

Du kannst zwei Jahre nehmen und genau datieren zu wann Du Teilzeit in Elternzeit wiederkommen möchtest.
Dabei musst Du bedenken dass Krippenplätze und Tagesmutterplätze nach den Sommerferien belegt werden.
Also datiere nur, wenn Du sicher bist Betreuung zu haben.

von Sternenschnuppe am 19.09.2015

Antwort auf:

Frage zum Antrag der Elternzeit vs Elterngeld

EZ und EG kannst Du komplett trennen. Nur der Umstand das du nicht mehr als 30 Std die Woche arbeiten darfst (als Arbeitnehmer) gilt für beides.

Ist aber halt so, sobald das EG ausgelaufen ist, gibt es kein Geld mehr in der EZ. Außer Du arbeitest halt Teilzeit innerhalb der Elternzeit. Wenn ihr euch das so leisten könnt, dann ist das kein Thema mit der Idee noch 2 Monate länger daheim zu bleiben. Versicherungstechnisch bist du eh für die 3 Jahre abgedeckt wenn Du die die komplette Elternzeit dafür nutzt. Du könntest also auch im nachhinein noch sagen, ich verlängere die TZ über die 2 Jahre hinaus - bis zum 3ten Geburtstag.

Ach ja, EZ beginnt ab GEBURT, nicht nach dem Mutterschutz. Sie endet auch spätestens Tag vor dem 3ten Geburtstag. Außer Du hast vorher festgelegt, das du zB nur 2 Jahre nimmst und das 3te Jahr erst später. Nur, als Mutter hast Du nach der Geburt ein absolutes Beschäftigungsverbot, deshalb langt es als Frau wenn die die Meldung bezüglich der EZ bis spätestens 1 Woche nach der Geburt dem AG gibst. Weil man EZ ja 7 Wochen vor Antritt mitteilen muss. Ist halt nur rechentechnisch leichter.

Und, Teilzeitwunsch würde ich dem AG schon bei der EZ-Mitteilung mitgeben. Dann kann er entsprechend planen.

von Danyshope am 19.09.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Antrag Elternzeit, Mutterschutz, Resturlaub, Elterngeld

Hallo Frau Bader, ich habe mehrere Fragen, die sich auf den Antrag Elternzeit, Resturlaub, ggf. Urlaub während des Mutterschutzes und das Elterngeld beziehen. Der voraussichtliche Geburtstermin ist der 29.01.2014 und ich befinde mich in einem unbefristeten ...

von Hedonistin 09.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elternzeit Elterngeld, Antrag

Antrag auf Elterngeld und Elternzeit für das 2. Kind

Hallo Frau Bader, ich habe mein 1. Kind am 22.04.2012 geboren und habe 2 Jahre Elternzeit beantragt. Jetzt bin ich Schwanger und ET ist 01.03.2014 und ich möchte diesmal auch wieder Elternzeit für 2 Jahre beantragen, allerdings das erste Jahr will ich zu Hause bleiben ...

von lavatera 24.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elternzeit Elterngeld, Antrag

Einkommensgrundlage für Elterngeld während laufender Elternzeit

Hallo Frau Bader, unser Sohn ist im November 2013 geboren, bis dahin war meine Frau in Vollzeit beschäftigt. Die Elternzeit für meine Frau haben wir für 3 Jahre beantragt. Seit Dezember 2014 arbeitet meine Frau in Teilzeit (20 Stunden) während der laufenden Elternzeit. ...

von FrankZ 15.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Antrag auf Elternzeit

Hallo, Fr. Bader, ich hoffe sie können mir helfen. Ich hatte vor meiner Tochter eine Vollzeitstelle und bin nach 1 Jahr Elternzeit wieder zurück auf Teilzeit mit 18 Stunden in der Woche.Jetzt bekomme ich im November mein 2 Kind und mach mir Gedanken wie ich das jetzt mache. ...

von Ela88 14.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antrag

Berechnung des Elterngeldes bei TZ während Elternzeit

Hallo Frau Bader, Hier haben schon einige diese Frage gestellt, wie die Berechnung des Elterngeldes aussieht, wenn man noch in Elternzeit ist. Mir ist es aber leider immer noch nicht so klar. Ich selbst befinde mich noch in Elternzeit bis Ende 2016 und werde ab November ...

von DieMama2014 03.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Elterngeld während dem 3. Jahr Elternzeit

Liebe Frau Bader, leider habe ich nirgends eine brauchbare Auskunft bekommen und hoffe Sie können mir weiterhelfen. Unser 1. Kind kam im April 14 zur Welt. Ich habe 3 Jahre Elternzeit genommen und das Elterngeld lasse ich mir halbiert auf 2 Jahre auszahlen. Jetzt ...

von flowi_anny 02.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Erhalte ich bei Kündigung in Elternzeit weiterhin Elterngeld?

Hallo Frau Bader, ich bin derzeit in Elternzeit (2 Jahre - bis März 2017). Ich habe einen unbefristeten Vertrag und mein Arbeitgeber wird seinen Betrieb vor Ort schließen und an einen anderen Standort verlagern. Nun hat mich die Arbeitsschutzbehörde angeschrieben, dass mein ...

von schnalle1301 01.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Muss man Elternzeit für das Kind nehmen, für das man Elterngeld beziehen möchte?

Liebe Frau Bader, ich möchte nach der Geburt meines 2. Kindes Elternzeit und Elterngeld in Anspruch nehmen. Mein erstes Kind wurde im November 2013 geboren und ich habe das dritte Elternzeitjahr bisher nicht genommen. Ist es sinnvoller zunächst Elternzeit und Elterngeld für ...

von Tanzmaus_M 28.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Wieviel Elterngeld erhalte ich in elternzeit

Ich bin seit 09.01.2014 in Elternzeit für zwei Jahre . Jetzt kommt im Januar unser zweites Kind. Im Februar 2016 würde meine Elternzeit enden fürs erst Kind. Bekomme ich jetzt ab Januar nur das Basis Elterngeld von 300€ oder wie beim ersten Kind die 67prozent meines damaligen ...

von alexa22 18.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Krankenversicherung bei Elternzeit ohne Elterngeld

Liebe Frau Bader, ich habe gerade von meiner Krankenversicherung erfahren, dass mein Sohn (11 Monate) und ich nicht mehr versichert sind und bin jetzt total verunsichert. Ich bin in Elternzeit, 1 Jahr, bis September. Bis Anfang dieses Jahres hatte ich einen Arbeitsvertrag, der ...

von maschak 18.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit Elterngeld

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.