Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elternzeit erneute Schwangerschaft

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Abend Frau Bader,

ich hätte eine bzw einige organisatorischen fragen zur Elternzeit..

Bin zur Zeit im Mutterschutz vorraussichtlich ET: 21.03.2016..
Davor seit August 2015 im BV, da ich Krankenschwester bin (unbefristet/Vollzeit)

Nun werde ich 1 Woche nach der Geburt ein Termin mit meinem AG haben um ihm die Dauer der Elternzeit anzugeben und ich weiß nicht wie ich am besten vorgehen soll..
Mein Mann und ich wollen relativ wenig Altersunterschied zwischen unseren Kindern haben,natürlich möchten wir finanziell auch am besten da stehen und nicht wegen vllt ein Monat zu lange gewartet irgendwelche Einbußen haben..

Wann wäre eine nächste mögliche Schwangerschaft für uns am besten?
1. direkt so schnell wie Möglich so das Elternzeit direkt in den nächsten Mutterschutz übergeht?
2. Kurz vor ende der 12 monatigen Elternzeit? also anfang 2017?so das man direkt ins BV übergeht
und wenn wann dem AG angeben.. und wie berechnet sich dann das nächste Elterngeld?
Wäre schön wenn sie mir da helfen würden..
Lieben Gruß

von Inka-la1 am 04.03.2016, 18:01 Uhr

 

Antwort auf:

Elternzeit erneute Schwangerschaft

Hallo,
Berechnungsgrundlage für das Elterngeld eines weiteren Kindes sind die letzten zwölf Monate vor der Geburt.
Monate, in denen man Elterngeld oder Mutterschaftsgeld bekommen hat, werden auch herausgerechnet.
Um das volle Elterngeld zu erhalten, bleiben somit zwei Möglichkeiten:
- der Altersunterschied zwischen den beiden Kindern ist ungefähr ein Jahr
- Man hat nach der Elternzeit mindestens ein Jahr gearbeitet bzw. beim Beschäftigungsverbot
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 07.03.2016

Antwort auf:

Elternzeit erneute Schwangerschaft

Entweder so schnell wie möglich oder so nah dran am Ende der Elternzeit wie möglich.
Problem : zweites Jahr Elternzeit muss 7 Wochen eher angemeldet werden daher empfehle ich so schnell wie möglich.
Elterngeldmonate aus dem ersten Jahr werden eh durch alten Lohn ersetzt, nach der Elternzeit greift ein BV.
Dann gäbe es keine Lücke.

So gering zu planen ist allerdings sehr sportlich ohne überhaupt das erste Kind zu haben und zu realisieren wie die Wirklichkeit mit Kind ist.
Die ersten Wochen schlafen sie in der Regel nur, aber wenn sie wacher werden und mobiler ist das entspannte Leben vorbei :-) Dann noch einen Säugling dazu. Traust Du Dir das zu ?
Soll nicht negativ klingen, van packt das und viele finden das toll, aber Planung ist mehr rosarot, Realität kann anders aussehen. Bedenke das bitte.

Ansonsten kannst Du zwei Jahre nehmen, dann erst einmal 3-4 Monate voll arbeiten gehen und dann schwanger werden. Dann kommt auch wieder ein anständiges Elterngeld zusammen.

Ab dem ersten Geburtstag zählen auf jeden Fall alle Monate ohne Einkommen mit 0€. Ihr müsst Euch ausrechnen was ihr Euch leisten könnt.

Elternzeit abbrechen um ein BV einzureichen geht nicht.

von Sternenschnuppe am 04.03.2016

Antwort auf:

Elternzeit erneute Schwangerschaft

Danke für die schnelle Antwort.. Ja ich bin mir dessen bewusst das es nicht einfach werden würde wenn so wenig Zeit zwischen 2 Kinder ist..
Wie wäre es denn wenn ich Januar 2017 schwanger werden würde? Ich verstehe das mit der 0 Zahlung nicht., denn ab dem 22.03 würde ich ja im BV zurückfallen, wie berechnet sich dann das neue Elterngeld?

von Inka-la1 am 04.03.2016

Antwort auf:

Elternzeit erneute Schwangerschaft

Ok, versuche noch einmal :-)
Für das Elterngeld zählen immer die 12 Monate Einkommen vor entsprechender Geburt.
Elterngeldmonate aus dem ersten Jahr eine Vorkindes werden durch alten Lohn ersetzt.
Elterngeldbezug endet mit dem ersten Geburtstag. Auch bei geteilter Auszahlung endet da der Bezug, die Auszahlung läuft dann nur noch im zweiten Jahr, man hat ja die Hälfte gespart.

Bedeutet. Ab dem ersten Geburtstag muss Einkommen erwirtschaftet werden. Ohne Einkommen zählt ab da jeder Monat mit 0€ für das Folgekind.
Je mehr Nullrunden, desto geringer wird also das neue Elterngekd.

Wirst Du im Januar schwanger, dann würdest Du ab März den alten Lohn bekommen durch das BV.
Was aber machst Du wenn es nicht bis März klappt?
Elternzeit verlängern muss man 7 Wochen vor Ende der laufenden.

Verlängerst Du, gibt es kein BV und kein Geld.
Verlängerst Du nicht und wirst nicht schwanger bis dann, dann musst Du arbeiten.

Wenn ihr diesen kurzen Abstand wirklich wollt,und ein gutes Elterngeld, dann musst Du also Nullrunden verhindern.
Daher würde ich bereits ab Sommer versuchen schwanger zu werden oder eben erst wieder arbeiten gehen irgendwann und dann schwanger werden.

Das Risiko im Januar wäre mir persönlich zu groß und die Zeit zu knapp.
Auch wenn das erste vielleicht schnell klappte, das zweite kann u Tee Umständen dauern.
Oder ganz schnell gehen. Auf jeden Fall ist es nicht zeitlich planbar.

von Sternenschnuppe am 04.03.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

erneute schwangerschaft in E.Z. vor eindeutiger Regelung der Teilzeitarbeit

Hallo, meine Lage ist leider ziemlich kompliziert, ich kann nicht schlafen und würde mich wirklich sehr über Hilfe freuen. Hier die grobe zusammefassung: - Festanstellung in kita, - BeschäftigungsVerbot ab bekanntgabe der 1.schwangerschaft (zythomegalie) - Kind 1 geboren ...

von sleepy 25.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Teilzeit in Elternzeit erneute Schwangerschaft was wann kündigen/beenden?

Guten Tag Frau Bader, ich befinde mich derzeit in Elternzeit, welche am 7.11.2016 endet. Ich arbeite derzeit in Teilzeit in Elternzeit (50%, 20Std, befristet bis 7.11.2016) und mein eigentlicher unbefristeter Vollzeitvertrag (ÖD) ruht. Nun bin ich erneut schwanger und der ...

von naizah 16.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: erneute Schwangerschaft, Elternzeit

Erneute Schwangerschaft in Elternzeit. Wie teile ich es meinem AG mit Teil 2

Sehr geehrte Frau Bader, Erstmal danke für Ihre Infos. Eine Frage habe ich aber noch. Kann ich irgendwie in meinem schreiben festhalten, dass falls etwas passieren sollte in der SS mit dem Baby. Doch wieder die normale Elternzeit bestehen bleibt von Kind 1? Oder müsste ich ...

von Issen27 28.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: erneute Schwangerschaft, Elternzeit

erneute Schwangerschaft in Elternzeit ... Wie teile ich es meinem AG mit?

Sehr geehrte Frau Bader, Folgende Situation: Ich bin noch bis Jan 2017 in Elternzeit von meinem jetzigen Sohn. Nun bin ich erneut schwanger, ET wäre der 31.12.2015. nun möchte ich keine jetzige Elternzeit vorzeitig beenden um erneut in den Mutterschutz zu gehen. 1. ...

von Issen27 27.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: erneute Schwangerschaft, Elternzeit

Erneute Schwangerschaft bei Teilzeit

Sehr geehrte Frau Bader, zur Zeit beschäftigt mich folgende Arbeitssitustion: Ich befinde mich zur Zeit in meinem 3 Elternzeitjahr und arbeite in diesem mit 20 Stunden Teilzeit. Mein Teilzeitvertrag endet Anfang November und es würde mein Vollzeitvertrag wieder in Kraft ...

von Atti 21.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Erneute Schwangerschaft kurz vor Ende der Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, unsere erste Tochter wird im Oktober 3 Jahre alt,am 14.10.15 endet meine 3 jährige Elternzeit. Nun bin ich in der 8. Woche erneut schwanger,voraussichtlicher Geburtstermin ist der 11.01.2016 Von Beginn der ersten Schwangerschaft war klar,dass es ...

von DeniseBusch 01.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: erneute Schwangerschaft, Elternzeit

Erneute Schwangerschaft während Elternzeit.

Hallo Fr. Bader, Meine Tochter ist am 10.11.2014 geboren. Zur befinde ich mich in Elternzeit bis 09.11.2015. Vor Geburt meiner Tochter war ich von Beginn der SS an im Beschäftigungsverbot durch den Arbeitgeber. Wir wünschen uns ein zweites Kind und wollen den Abstand ...

von Sani3009 21.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: erneute Schwangerschaft, Elternzeit

Erneute Schwangerschaft in Elternzeit mit Teilzeitjob

Sehr geehrte Frau Bader, Leider konnte ich die Antwort auf meine konkrete Frage im Forum bisher nicht finden, daher wende ich mich an Sie. Seit der Geburt meiner Tochter am 11.8.14 befinde ich mich in 3 jähriger Elternzeit. Ich möchte voraussichtlich ab September bei einem ...

von Tierärztin 21.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: erneute Schwangerschaft, Elternzeit

Erneute Schwangerschaft während der Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, wir haben im Juli 2014 unser erstes Kind bekommen und ich habe bei meinem Arbeitgeber 3 Jahre Elternzeit beantragt. Ich habe einen Antrag auf Teilzeitbeschäftigung während der Elternzeit ab Juli 2015 gestellt, da ich Ende Juni 2015 zum letzten Mal ...

von Limagi 07.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: erneute Schwangerschaft, Elternzeit

Erneute Schwangerschaft in Elternzeit

Hallo frau bader Und zwar habe ich folgende frage. Mein sohn ist am 27.03.2014 geboren. Ich habe 2 jahre elternzeit genommen, werde aber ab april wieder auf 400€ oder 450€ arbeiten gehen. Nun plane ich für ende des jahres das 2 kind ;). Wie wird dann das neue elterngeld ...

von sunny2403 25.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: erneute Schwangerschaft, Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.