Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Aufbesserung des Elterngeldes durch Teilselbstständigkeit in der Schwangerschaft

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

ich bin im Moment mit meinem zweiten Kind schwanger und habe direkt ein Beschäftigungsverbot bekommen (ich arbeite als angestellte Tierärztin).
Ich befinde mich allerdings noch bin Oktober in Teilzeitelternzeit von meinem ersten Kind und erhalte im Beschäftigungsverbot natürlich dann auch nur meinen Teilzeitlohn, der mir dann für das Elterngeld meines zweiten Kindes angerechnet wird.

Ich habe irgendwo gelesen, dass es möglich ist, sich während der Schwangerschaft teilselbstständig zu machen (auf 400 Euro-Basis in einer Berufssparte die keine Gefährdung für die Schwangerschaft darstellt) und es damit möglich wäre, den Bemessungszeitraum für das Elterngeld nach hinten zu verlagern. Macht das in meinem Fall Sinn?

September 2016: Geburt meines ersten Kindes (davor Beschäftigungsverbot mit Zahlung des Vollzeitgehaltes)
Oktober 2016-September 2017: Elterngeldbezug
seit Oktober 2017: Teilzeitbeschäftigung während der Elternzeit (angestellt)
November 2018: vorraussichtlicher ET des 2. Kindes

Vielen Dank schonmal!

von Sumsi123 am 05.04.2018, 10:18 Uhr

 

Antwort auf:

Aufbesserung des Elterngeldes durch Teilselbstständigkeit in der Schwangerschaft

Hallo,
wenn Sie sich selbst ständig machen, haben Sie Mischeinkünfte.
Dann zählt das letzte abgeschlossene Wirtschaftsjahr, also 2017. Wenn Sie in diesem Jahr Elterngeld oder Mutterschaftsgeld bezogen haben, zählt das Jahr davor.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 09.04.2018

Antwort auf:

Aufbesserung des Elterngeldes durch Teilselbstständigkeit in der Schwangerschaft

Möglich ist es und würde zu folgender Konstellation führen:

Durch die Slebstständigkeit fällst du im Elterngeld in den Bereich Mischeinkünfte. Damit gilt das letzte abgeschlossene Kalenderjahr vor Geburt des Kindes als Bemessungsgrundlage.

Das wäre in deinem Fall 2017.
Hier hast du aber Elterngeld für das erste Kind bekommen. Dann hast du die Wahl ins nächste Jahr zu gehen (musst aber nicht).
Das wäre dann 2016.
Auch hier hast du Elterngeld bekommen, kannst also auf Wunsch noch ein Jahr zurück.
Dann wären wir bei 2015. Damit wären alle Einkünfte von Januar 2015 bis Dezember 2015 die Berechnungsgrundlage des Elterngeldes.

Du müsstest dann quasi gucken, welches Jahr für dich das wirtschaftlich günstigste ist, 2017, 2016 oder 2015.

Damit es zu dieser Verschiebung kommt reicht aber keine bloße Anmeldung der Selbstständigkeit, du musst der Elterngeldstelle (gerade bei dieser kurzen Zeit bis zur Geburt) dann einen Geldfluss nachweisen, also Einnahmen und/oder Ausgaben aus der Selbstständigkeit vorweisen können.

Das Ganze wird dann auch über deinen Steuerbescheid 2018 geprüft. Sollte sich da dann rausstellen, das dort doch keine Selbstständigkeit auftaucht, dann wird alles rückabgewickelt und du kannst mit einer sehr großen Rückforderung rechnen.

von Dojii am 05.04.2018

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Pflegehelferin in der schwangerschaft

Ich arbeite als pflegehelferin Und weiß seit dem 13.11 das ich schwanger bin und habe es gleich mein Arbeitgeber gesagt am 16.11 hatte ich dann das Gespräch. Das ich ja nicht 5kg schwer hebe und 10kg ja auch nicht und da ich ja die Bewohner auf die Beine helfen muss (zu mir ...

von Ttttttt 22.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Kündigung in der Schwangerschaft

Guten Morgen, ich arbeite seit 9 Jahren in einem kleinen Friseurbetrieb. Nun bin ich in der 14. Woche schwanger und mein Chef möchte mich zum 01.02.2018 kündigen. Er verkauft den Laden. Ich bin seine einzige Angestellte und die neuen Besitzer wollen mich keinesfalls ...

von jessica7413 16.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Lohnkürzung in der Schwangerschaft

Hallo ich habe da mal eine frage ich bin jetzt in der 26. Schwangerschaftswoche und mir geht es gesundheitlich oft nicht so gut das ich sehr oft im Krankenstand bin/war (nie länger als 2 Wochen) und heute habe ich bei meinem lohn gemerkt das ich um gut 200 € weniger bekommen ...

von nici94 16.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Insolvenz- was bedeutet das in der Schwangerschaft

Sehr geehrte Frau Bader, Ich bin zur Zeit in der 16. Woche schwanger und entbinde voraussichtlich im April 18 mein erstes Kind. Ich bin Angestellte bei einer Firma, die einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt hat. Für die Zeiträume Oktober - Dezember 2017 ...

von Sunnylein17 08.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Ist ein Positionswechsel in der Schwangerschaft aufzwingbar?

Guten Tag und danke für die Hilfe. Meine Frage: ich bin in einem befristeten Arbeitsverhältnis und schwanger. ET ist 30/3/17. Ich habe eine leitende Position inne. Gestern hat mir mein Arbeitgeber ohne Vorankündigung mitgeteilt, dass mir meine Position nicht liege, ich ...

von steinbock84 19.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Firmenauflösung in der Schwangerschaft

Hallo liebe Nicola, Ich bin heute in der 20. SSW. und unser Chef hat jetzt gerade verkündet das er zum 30.11.2017 die Firma wegen schlechter Auftragslage auflösen muss. Ich arbeite seit 8 Monate hier und möchte einfach nur wissen wer dann zahlt. Meine letzte Arbeitstag ...

von Clara1986 25.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Was steht mir an Gehalt in der Schwangerschaft zu, vorher Schichtdienst ?

Guten Tag Frau Bader, bin noch ganz frisch schwanger, und mache mir so meine Gedanken. Ich habe mir zu eben den Artikel zum Beschäftigungsverbot durchgelesen. Habe immer gedacht, darunter fällt das reine Beschäftigungsverbot, nicht auch die Situation, wenn ich auf Grund ...

von Majamaus1234 17.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Minusstunden in der Schwangerschaft abbauen ? Gastronomie

Guten Abend Frau Bader, ich bin im 5. Monat schwanger und arbeite Vollzeit in der Gastronomie. Hierbei fielen durch Leerläufe im Betrieb, Minusstunden an. Diese soll ich nun nach vertraglich geregelter 32 Std Woche, jeweils Samstags abarbeiten, so dass ich eine 6 Tage ...

von see1982 20.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Arbeitszeit in der Schwangerschaft

Guten Tag, Ich bin vertraglich mit einer 35-Stunden-Woche angestellt. Tatsächlich ist es so, dass ich regelmäßig bis zu 45-50 Stunden arbeite. Meine Frage ist nun wie es sich in der Schwangerschaft verhält. Einerseits heißt es, man darf keine Überstunden leisten. ...

von milka-schmunzelhase 06.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Pendeln in der Schwangerschaft

Sehr geehrte Frau Bader, ich hoffe, dass Sie folgende Frage beantworten können: Mehrmals wöchentlich muss ich ca. 100 km zu meinem Arbeitsplatz pendeln. Da ich selbst kein Auto habe, fahre ich an diesen Tagen in einer Fahrgemeinschaft, wobei das Auto leider mit 5 Personen ...

von Anka123 06.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.