Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Arbeiten nach Elternzeit oder Verlängerung der Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,

seit 2006 habe ich eine unbefristete Vollzeitstelle bei meinem Arbeitgeber. Mitte 2010 hatte unsere Firma Insolvenz angemeldet, wurde aber durch einen anderen Arbeitgeber übernommen und es kam zu einer Namensänderung/Umfirmierung. Alle Mitarbeiter wurden übernommen. Ich war zu der Zeit schwanger mit unserem ersten Kind. Nach 1,5 Jahren rentierte sich der Standort nicht mehr, und die neue Firma fusionierte zum 1.1.2012 mit der alten Firma des neuen Arbeitgebers (gleiche Branche). Ich selber habe am neuen Standort nie gearbeitet, und deshalb zog mich dort auch nichts wirklich hin (Besuche etc.).

2013 wurde ich erneut schwanger während der 2-jährigen Elternzeit unseres ersten Kindes. Ich beendete meine Elternzeit vorzeitig und ging direkt in den Mutterschutz. Die 3 verbliebenen Monate Elternzeit sparte ich mir durch Mitteilung an meinen Arbeitgeber auf (er hat nicht innerhalb der 4-Wochen-Frist widersprochen).

Nun ist es so, daß meine neue 2-jährige Elternzeit für unser zweites Kind mit dem 9.1.2016 endet, wir aber erst ab Sommer einen Kindergartenplatz für unsere Tochter bekommen werden (hoffentlich).
Ich selber möchte ab Kindergarteneintritt unserer Tochter wieder arbeiten, und zwar in Teilzeit (15-20 Stunden - 15 Festangestellte sind im Betrieb vorhanden)). Kann ich meine Elternzeit auch ohne Zustimmung meines Arbeigebers z.B. bis September 2016 verlängern?

Angenommen, ich fange während dieser verlängerten Elternzeit bei meinem Arbeitgeber langsam wieder an zu arbeiten (ca. 8 Stunden die Woche), würde sich das dann auf meinen Arbeitsvertrag auswirken, sprich als Vertragsänderung gelten? Zählt das dann automatisch als Minijob, so daß ich meine Festanstellung in Voll-/Teilzeit verlieren könnte?

Nach einem Telefonat mit meinem Arbeitgeber vor ein paar Tagen, in dem ich anfragte, wie es denn arbeitsmäßig und stellenmäßig derzeit ausschaue, sagte er sofort, derzeit sei eigentlich nichts frei. Und er sprach gleich an, daß ich meine Elternzeit ja um ein weiteres Jahr verlängern könne. Ich habe nun das Gefühl, daß er mich gar nicht zurückhaben möchte und Angst, daß wenn ich alles mit Kitaplatz etc. geregelt habe, ich danach die Kündigung erhalte. Darf er mir kündigen, auch wenn eine andere Arbeitnehmerin jahresmäßig gesehen erst kürzer bei ihm angestellt ist als ich?
Wenn er mir kündigt, wie schaut das dann mit dem Arbeitslosengeld aus? Errechnet sich das an meinem früheren Gehalt vor den Schwangerschaften?

Und angenommen, ich arbeite ab Januar für 8-10 Stunden, um ab Sommer dann in Teilzeit zu arbeiten und erhalte dann meine Kündigung...wie wirkt sich das dann auf das Arbeitslosengeld aus?

Ich weiß, das sind total viele Fragen, aber mir bereitet diese ganze Situation wirklich Kopfzerbrechen und ein mulmiges Gefühl. Schließlich möchte ich ja auch wieder anfangen zu arbeiten, damit Geld in die Haushaltskasse kommt...

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich bei Gelegenheit die Zeit nähmen, meine Fragen zu beantworten. Ein wenig Zeit habe ich ja noch, bis ich entscheiden muß, was ich tun werde...

Freundliche Grüße

Tina

von karana312 am 10.09.2015, 01:49 Uhr

 

Antwort auf:

Arbeiten nach Elternzeit oder Verlängerung der Elternzeit

Hallo,
1. Sie haben keinen Anspruch auf verlängerung f K 1
2. Aber für Kind 2
3. Wegen der Kündigung kommt es darauf a, ob das KSchG gilt. Da gibt es drei Kriterien: Alter, Unterhaltsverpflichtungen u Betriebszugehörigkeit.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 11.09.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Mutterschutzgeld nach Elternzeit mit Teilzeittätigkeit

Hallo, ich habe gerade nach einem Jahr Elternzeit mit Teilzeittätigkeit (15 Wochenstunden) meine bisherige Tätigkeit wieder aufgenommen, allerdings im zweiten Jahr 30 Stunden während der Elternzeit. Nun bin ich wieder schwanger und möchte gern wissen wie es sich auf mein ...

von Dorijesse 03.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

bekomme ich Arbeitslosengeld nach elternzeit

Hallo! Ich habe folgendes Problem, und zwar habe ich vor der Geburt meiner Tochter ein Jahr Erziehungsurlaub mit meinem Arbeitgeber vereinbart, mit der mündlichen Zusage danach im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung weiter zu arbeiten. Dieses hat nach langem hin und her ...

von MamiJenny2014 03.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Muss ich nach Elternzeit Vollzeit arbeiten?

Ich habe 3 Jahre Elternzeit genommen und nach dem Elterngeld ALG 2 bezogen und 1 mal die Woche gearbeitet.Mein Sohn ist jetzt bald 3 Jahre Alt und kommt in den Kindergarten tägl. von 8 bis 15 Uhr. Ich könnte also wieder 30 Stunden in der Woche arbeiten gehen,aber nicht mehr ...

von johnnyerik 03.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Kündigung nach Elternzeit

Hallo, Meine Elternzeit endet am 18.09.15, mein Arbeitgeber ( Kleinbetrieb) hat mir nun mitgeteilt das er mich aus wirtschaftlichen Gründen Kündigen muss. In meinem Arbeitsvertrag steht eine Kündigungsfrist von 2 Wochen. Ist dies rechtens? Ich habe gelesen das es nach der ...

von EsaRubia 02.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

"Titel" entfällt nach Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich wende mich an Sie, weil ich nicht weiß, wie ich weiter vorgehen soll/kann: Hier zu meiner Situation: ich habe sieben Jahre als Chefarztsekräterin im Krankenhaus gearbeitet, bevor ich für 2 1/2 Jahre in Elternzeit gegangen bin (es wurde zu diesem ...

von Bübchen 02.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

1. Arbeitstag nach Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, ich fange im Oktober nach der Elternzeit wieder an zu arbeiten. Ich werde nun in Teilzeit beschäftigt (30%). Ich werde 3 Vormittage arbeiten und zwar Montag bis Mittwoch. Die Vertragsänderung läuft ab 1.10.15. nun herrscht Uneinigkeit bzgl. des 1. ...

von AWZ 25.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Rückfrage zu Arbeitslosengeld nach Elternzeit

Liebe Frau Bader, leider verstehe ich Ihre Antwort vom 20.8 nicht: "Das arbGeld 1 bestimmt sich nach fiktivem Lohn (bei 3 Jahren EZ) u prozentual der Zeit, die Sie dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen." Wie bereits geschrieben, bin ich momentan befristet beschäftigt ...

von KatjaB1980 25.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Teilzeit nach Elternzeit

Guten Tag, ich bin momentan in Elternzeit (vorher Vollzeit) und würde gerne nach dieser Teilzeit arbeiten. Nun wollte ich fragen, gibt es eine Möglichkeit diese Teilzeitstelle zu bekommen, hat man hier ein Recht darauf? Ich habe schon gehört das würde gehen wenn die Firma ...

von lila87 18.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Stundenlohn nach Wiedereinstieg in TZ nach Elternzeit

Guten Tag, ich habe eine Frage bezüglich des neuen Stundenlohn, wenn ich nach meiner Elterzeit wieder starte. Ich bin seit 15 Jahren in der Firma (1000 MA) fest angestellt und seit 4 Jahren in leitender Position tätig. Ich starte im September, nach einem Jahr ...

von Schnubsi 14.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Nach Elternzeit arbeitslos und erneut schwanger

Sehr geehrte Frau Bader! Ich habe große finanzielle Sorge bezüglich der kommenden Monate: Meine Frau hat vor der Schwangerschaft in einem Pflegedienst gearbeitet, war aber sofort nach Feststellung der Schwangerschaft im Berufsverbot. Nach Geburt des Kindes erhielt sie ...

von Michael1978 12.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.