Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Arbeiten in der Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,

ich bin Studentin und arbeite seit bald vier Jahren in einer geringfügigen Beschäftigung. Im August bekomme ich mein erstes Kind und wollte danach beim Arbeitgeber Elternzeit beantragen, für ein Jahr mindestens, denn nur wenn ich Elternzeit beantrage, gibt es ja auch Elterngeld. Nun ist es ja erlaubt, während der Elternzeit max. 30h die Woche zu arbeiten. In meinem Job können wir eh maximal 17h pro Woche arbeiten, also würde ich ja da schonmal definitiv nicht drüber kommen.
Als ich nun aber bei der Personalabteilung andeutete, dass ich je nach dem, wie es mir und dem Kind geht und wie sich das mit meinem Partner vereinbaren lässt, so schnell wie möglich langsam wieder anfangen würde zu arbeiten, wurde mir gesagt, dass dann die Elternzeit frühzeitig beendet werden müsse.
Dementsprechend muss der Arbeitgeber also der Beschäftigung während der Elternzeit nicht zustimmen? Und das Elterngeld würde logischerweise auch wegfallen?
Mir wurde noch vorgeschlagen, dann erst gar nicht in die Elternzeit zu gehen, aber dann könnte ich ja natürlich auch kein Elterngeld beantragen, sehe ich das richtig?
Tut mir leid, wenn das etwas verworren ist. Ich hab mir das alles jetzt an tausend Stellen durchgelesen und Klick hat es einfach noch nicht gemacht. Wahrscheinlich habe ich irgendwo einen groben Denkfehler drin...
Vielen Dank schonmal für die Hilfe.
Herzliche Grüße

von Nanamama am 18.06.2014, 12:07 Uhr

 

Antwort auf:

Arbeiten in der Elternzeit

Hallo,
nein, Sie können die TZ-Tätigkeit in der EZ weiter laufen lassen.
Das EG bekommen Sie auf jeden Fall (wenn Sie arbeiten, wird der Lohn eben angerechnet)
Der AG muss einer anderen Tätigkeit zustimmen, wenn keine betrieblichen Gründe entgegenstehen
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 20.06.2014

Antwort auf:

Arbeiten in der Elternzeit

Hallo,
Du kannst nach dem Mutterschutz auch geringfügig beschäftigt weiterarbeiten und gleichzeitig Elterngeld beziehen, ohne in Elternzeit zu sein.

Mein Lebensgefährte hat das so gemacht und es ging problemlos. An Elterngeld hat er nur den Mindestbetrag bekommen. Ob das daran lag, dass sein Verdienst so gering war, oder weil er gleichzeitig arbeitete kann ich nicht mehr sagen.

Du kannst auch mal bei der Elterngeldstelle anrufen. Die sind dort sehr nett und hilfsbereit.

Evtl. kannst Du auch zur Elterngeldberatung gehen. Das macht bei uns die Caritas. Ob das bei Euch auch so ist, kann ich nicht sagen.

Liebe Grüße

Luvi

von luvi am 18.06.2014

Antwort:

Ist ja ein ganz schlauer Fuchs....

Du mußt die Eltermzeit nicht beenden, das ist Humbug. Aber ist klar das dein Chef das gerne hätte, dann hast Du nämlich keinen Kündigungsschutz. Den hast Du nämlich solange wie Du in Elternzeit bist, auch wenn du auf Teilzeit arbeitest.

Man darf innerhalb der Elternzeit bis zu 30 Std arbeiten, dies gilt ebenso für Elterngeld. Arbeitet man mehr, erlischt für beides der Anspruch. Für Elternzeit ist die Höhe des Einkommens egal, für Elterngeld nicht. Da wird der Verdienst entsprechend "mitgerechnet", sprich den Sockenbetrag von 300 € bekommt man immer, alles darüber gibt es nur ca 33% (vom Verdienst). Muß man halt schauen ob sich das rechnet.

Mein Rat, hol Dir mal die Broschüre: http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/Elterngeld-und-Elternzeit,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf

Idealerweise in doppelter Ausführung. Eine für Dich, eine für eure Personalabteilung - die scheinen da nämlich eine riesen Bildungslücke zu haben....

Ich würde auf jeden Fall, auch wenn du weniger als 30 Std arbeiten willst, Elternzeit angeben - dann mit Teilzeitwunsch. Und das unbedingt dann wenn Du die Elternzeit meldest. Wenn euer AG eh nur 17 Std anbietet, muß er eine verdammt gute Ausrede haben warum er dann keine Teilzeit innerhalb der Elternzeit anbieten kann. Auf die Ausrede vor einem Richter wäre ich echt gespannt....

Also keine Angst, den Denkfehler hast nicht du, sondern die im Personalbüro.

von Danyshope am 20.06.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Darf ich in der Elternzeit im außereuropäischen Ausland Teilzeit arbeiten?

Gelten für mich als Beamtin im Ausland (USA) die gleichen Regelungen für die 3jährige Elternzeit wie im Inland? D.h. darf ich im Ausland ebenfalls eine Teilzeitbeschäftigung ausüben? Und bin ich da an den gleichen Beruf, wie in Deutschland gebunden oder darf ich die Tätigkeit ...

von SabineEV 01.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit arbeiten, Arbeiten Elternzeit

Arbeiten in Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, Im Juli wird meine Tochter 1 Jahr und im September/Oktober werde ich ca.10-15 Std.wieder in meinen Betrieb zurückkehren. Wie wird dies mit Gehalt und Urlaub gerechnet, wenn man nur stundenweise arbeitet? Hatte bei der Vollzeitstelle (38,5h) 26 Tage. ...

von Lisa82 04.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit arbeiten, Arbeiten Elternzeit

Hilfe, ich soll fünf Wochen arbeiten und dann wieder in Elternzeit, geht das??

Hallo, Heute hatte ich ein unangenehmes Schreiben in meinem Briefkasten... und zwar ging es darum... Ich, Erzieherin im Kindergarten, gehe ab dem 29.03.2014 wieder arbeiten und zwar mit einer Stundenreduzierung von 31 Stunden auf 19,5 Stunden, dafür musste ich das dritte ...

von Moma1009 06.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit arbeiten, Arbeiten Elternzeit

Arbeiten bei anderem Arbeitgeber in Elternzeit

Hallo! Folgende Situation: Ich haben 2 Jahre Elternzeit genommen und möchte im 2. Jahr wieder etwas arbeiten, um im Beruf drin zu bleiben. Nach langem Hin und Her hat mein Arbeitgeber mir eine Teilzeitstelle auf 450 Euro-Basis angeboten (schlechter bezahlt als vorher). Nun ...

von ilk 29.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit arbeiten, Arbeiten Elternzeit

arbeiten in der Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, zu erst einmal Gesundes neue Jahr. Also meine Tochter wird am 24.1. 1 Jahr und ich möchte bei meinem Arbeitgeber nebenbei (1-2 pro Woche ca. 10 Std) arbeiten ab Feb. Meine Frage wie ist das mit dem Vertrag? Zu meinen bestehenden Vertrag oder einen ...

von zeitungsjule 01.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit arbeiten, Arbeiten Elternzeit

Wie beantrage ich Arbeiten in Teilzeit während der Elternzeit korrekt?

Hallo Frau Bader, ich erwarte Anfang Dezember mein Kind, Meine bisherige Stelle wird jetzt unbefristet neu besetzt. Ich werde voraussichtlich eine neue Stelle von meinem Arbeitgeber (großer Konzern) angeboten bekommen. Gerne möchte ich während der 2 Jahre Elternzeit in ...

von SonjaChristine 24.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit arbeiten, Arbeiten Elternzeit

In Elternzeit und verkürzt arbeiten und 2 Vätermonate

Hallo Frau Bader, wir bekommen im April unser erstes Kind, ab diesem Zeitpunkt möchte ich 2 Jahre Elterzeit nehmen und nur 30 h statt 40 h arbeiten. Dies kann ich meinem AG 7-8 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin anzeigen? Wie ist es mit den beiden Vätermonaten? Die ...

von Sven68 19.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit arbeiten, Arbeiten Elternzeit

In Elternzeit erneut schwanger, bis Mutterschutz arbeiten

Hallo Frau Bader :) Vielen Dank für die umfangreiche Beantwortung meiner letzten Frage :) Jetzt habe ich nochmal eine ganz andere Frage. Elternzeit endet 19.03.2014. Meine alte Position ist "wegrationalisiert" bzw. "restrukturiert" worden und steht mir somit nicht mehr ...

von SteffiS2612 26.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit arbeiten, Arbeiten Elternzeit

Arbeiten in Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, meine Tochter ist im Februar geboren und ich habe 2 Jahre Elternzeit genommen. Nach einem Jahr möchte ich wieder ein paar Std. arbeiten gehen. Wie errechne ich mir am Besten, wieviel ich dann netto verdienen werde? Kann ich das vorherige Brutto durch ...

von Beccy 13.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit arbeiten, Arbeiten Elternzeit

Arbeiten auf 450 Basis in der Elternzeit bei einem anderen Arbeitgeber?

Hallo Frau Bader, ich bin im 2. Jahr meiner 3jährigen Elternzeit. Möchte gerne in einer anderen Branche auf 450€ Basis anfangen zu arbeiten (hab ein tolles Jobangebot bekommen) und möchte eigentlich mich mehr in den alten Job zurück. Wie gehe ich am besten vor? Soll ich beim ...

von babyK 22.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit arbeiten, Arbeiten Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.