Dr. med. Wolfgang Paulus

Antibiotika 33 ssw

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Zusätzliche Angaben:

Medikamente:Antibiotikum
Zeitraum / Dosis:2mal täglich 6 Tage

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus

ich habe seit nunmehr 3 Wochen eine starke Erkältung und seit ca. 14 Tagen wird diese von extrem starkem Husten begleitet. Fieber habe ich in dieser ganzen Zeit nicht gehabt. Das beim Naseputzen abgesonderte Sekret ist klar, in Ausnahmefällen mit einem Abstand von mehreren Tagen leicht gelblich. Zunächst hatten meine Gyn und auch meine Hebamme eine konservative Behandlung empfohlen. Beim letzten Besuch meiner FA am Dienstag meinte sie jedoch, ich solle evtl. doch noch einmal beim Hausarzt vorstellig werden. Dieser hat mir dann gestern Cefurox Basics 500 verschrieben, welches ich 2mal tägl über einen Zeitraum von sechs Tagen einnehmen soll.
Da ich aber auf Antibiotika immer mit einem Scheidenpilz reagiere, würde ich gerne auf die Einnahme verzichten wollen.
Die Erkältung und auch der sehr starke Husten sind natürlich sehr lästig und auch anstrengend. Der Bauch wird sehr durchgeschüttelt und ich merke nun auch zunehmend die Spannung im Rücken und im Bauch.
Meine Frage ist, ob ich durch den Verzicht auf das Medikament das Kindeswohl aufgrund der längeren Genesungsphase gefährde? Ich für meinen Teil habe noch Energie um das so ausheilen zu lassen, aber meine größte Sorge gilt natürlich meinem Baby. Empfehlen sie die Einnahme oder sind sie der Meinung dass ich es auch weiterhin so kurieren lassen kann.

Vielen Dank für Ihre Einschätzung
Nukki

von Nukki2703 am 06.02.2015, 13:14 Uhr

 

Antwort auf:

Antibiotika 33 ssw

Wenn der Verdacht auf eine ausgeprägte bakterielle Infektion der Atemwege besteht, wäre der Einsatz des Cephalosporins Cefuroxim in allen Phasen der Schwangerschaft vertretbar.

Zur Stabilisierung der Scheidenflora kann man Präparate mit Milchsäurebakterien (z. B. Vagiflor) einsetzen.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 10.02.2015

Antwort auf:

Antibiotika 33 ssw

Fakt ist wenn du seit 3 wochen krank bist und seit 2 wochen husten, kam da zum vielleicht anfänglichen Virusinfekt , was bakterielles dazu! zwei wochen ist schon ganz schön lang und wenn noch keine besserung eintritt ist natürlich drann zu denken inwieweit das dein körper selbst schafft, nicht das du dir was verschleppst. dein HA hat dich ja auch abgehört und deine FA hat dir es eig. auch empfohlen, also ich bin echt gegen antibiotika aber man muss bedenken was ist besser für die Entw. vom baby , denn wenn die mama so lange gegen erreger kämpft gehen natürlich auch Nährstoffe verloren, die das baby gebraucht hätte. Mach doch nach dem Antibiotika ne darmaufbaukur mit probiotischen Kapseln (LGG oder gastromod etc. in Apo. erhältlich) dann kriegst du auch keine Pilzinfektion

von mirala2015 am 09.02.2015

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus

Nasenspray - Antibiotika - Haare färben

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, ich habe zwei Fragen: 1. habe eine schiefe Nasenscheidewand. War dadurch ca. 25 Jahre mehr oder weniger abhängig von abschwellenden Nasensprays. Bin Anfang 2014 auf Kinderspray umgestiegen (abends 1 Sprühstoss). Ab September 2014 hab ich dann ...

von @Flöckchen@ 23.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika

wie gefährlich ist die Einnahme von cefurox basic 250 zu beginn der 10. ssw. welche Risiken gibt es . sie schreiben oft in ihren antworten dass nach der12. woche es kaum noch Risiken zu erwarten sind aber daraus geht ja hervor dass vor der 12. Woche doch noch ein gewisses ...

von lily123 14.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

antibiotika in der ss

ichh habe in der 9ssw fosfomycin 3000 einmaliges pulver zum auflösen (antibiotikum)bekommen wegen einer blasen Entzündung. dies hat aber nichts gebracht ...deshalb musste ich nach 1 woche erneut antibiotika einnehmen und zwas das von cefuroxim 500mg 2x1tagl. über 6tage ..und im ...

von große sonne 17.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Haemophilus parainfluenzae und Antibiotikawahl

Hallo Dr. Paulus, ich schlage mich seit nunmehr vier Monaten mit einer Infektion der Atemwege herum. Eine konservative Therapie mit Inhalation (Emser Sole Ampullen via PariBoy) und ausreichender Flüssigkeitszufuhr bringt etwas Linderung, mehr aber auch nicht. Anfang ...

von Kelwyn 12.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Zahn OP, Antibiotika, Cortison und Parkemed

Am 30.4. hatte ich eine Zahn Op unter Lokalanästhesie. Folgende Medikamente habe ich seitdem eingenommen: Amoxicillin 1000 mg: 2x tägl. 5 Tage Prednisolon: 1. Tag 20 mg, 2. Tag 15 mg, 3. Tag 10 mg, 4. Tag 5 mg Parkemed 500: 1. & 2. Tag je 2 Tabletten Ich habe den Verdacht ...

von jojah2405 02.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Dünndarmfehlbesiedelung - Antibiotika

Hallo, da ich jegliche Kohlenhydrate nicht mehr vertrage, laut Stuhluntersuchung habe ich Gallensäureverlustsyndrom und Steatorhoe. Calcprotectin war gering erhöht ( 60,3 ), hat sich jetzt eine Dünndarmfehlbesiedelung herausgestellt. Da ich aber meine Tochter knapp 6 Monate ...

von jannis06 07.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, Jetzt habe ich im Abschluss an eine Erkältung eine Stirnhöhlenentzündung bekommen. Folgende Medikamente nehme ich: 1. seit 5 Tagen und weiter nach Bedarf 3x pro Tag Paracetamol 500 mg 2. seit 5 Tagen und weiter nach Bedarf 3x pro Tag ...

von claudiasginger 31.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Weiterstillen trotz Antibiotika (Nifurantin)

Hallo,Ich würde meine Tochter (4 Monate) gern noch weiterstillen, jedoch muss ich gesundheitsbedingt voraussichtlich noch ein halbes Jahr das Antibiotika Nifurantin (Wirkstoff Nitrofurantoin) einnehmen. Bisher wurde mir gesagt, man könne es in der Stillzeit nehmen. Leider muss ...

von LucasMami11 08.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika

Meine Mutter war bei mir zu Besuch und hatte eine Blasenentzündung. Sie musste dann bei mir Antibiotika nehmen gegen die Blasenentzündung. Da ich keine Spülmaschine habe, muss ich alles per Hand spülen. Das Glas, in welchem das Antibiotika aufgelöst wurde, habe ich auch ...

von JEW 27.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika 3. Generation beim Mann

Ich habe eine Frage betreffend Antibiotika. Nach einer Nieren-OP bekam mein Mann eine ressistente Bakterie und kämpfte 4 Jahre mit Blasenentzündungen. Es kamen Antibiotika aus 3. Generation im Einsatz (Tetracycline, Cephalosporine) Erst nach 3.5 Jahren wurde er endlich im ...

von Asa78 09.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.