Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Kochen für Babys und Kinder

Ernährungsberaterin Birgit Neumann

   

Antwort:

Was zum Frühstück geben

Hallo Haselnussmami
du kannst deinem Sohn Brot anbieten. Wenn er mag morgens und abends. Abends darfst du die einzelnen Brotstückchen gerne zusätzlich zum Brei anbieten. Selber backen musst du das Brot auch nicht. Keine Sorge.
Richte die Brotstückchen hübsch an und überlass deinem Kind die Menge, die es essen wird. Rechne am Anfang mit etwa einer halben Scheibe bzw ca 25 g. NImm diese Größeneinheit einfach nur als grobe Orientierungshife. Lass dich nicht irritieren, wenn die Verzehrsmenge kleiner oder größer ist. Lass dein Kind zunächst einfach essen. Mit der Zeit wird dein Kind meistens ungefähr immer die gleichen Mengen essen, und zwar die Menge, die er braucht um optimal satt und zufrieden zu sein. Der Übergang von Brei zu fester Kost darf langsam voranschreiten und die individuellen Bedürfnisse des Kindes berücksichtigen. Mengenangaben dienen immer nur als Richtschnur. Es hilft dir/euch dabei, eine neue Struktur zu finden und Mengen grob einzuschätzen und realistische Vorstellungen zu entwickeln.
Bspw so:
morgens:
Butterbrotstückchen und Muttermilch bzw Milch, Beilagen
Mengenangaben:
ca 25 g Brot, 1 TL Butter oder Frischkäse, 40-50g Obst, ab und zu auch mal eine Scheibe (ca 10 g) milden, wenig salzigen Käse wie Edamer, junger Gouda), ...
neu ist jetzt, dass der Start in den Tag mit einer Beilage zur Milch (Mumi oder Säuglingsmilch) begonnen werden kann/sollte. Ideal ist dazu ein kohlenhydrathaltiger Zusatz in Form von Getreide im Brot oder Getreide als Müsli.
Es geht auch darum, dass du dein Kind langsam an eine 1. Mahlzeit am Tag, an ein Frühstück, am Tisch sitzend, gewöhnst. Morgens ist die Bereitschaft zum Kauen noch hoch. Kauen ist wichtig für die Ausbildung einer kräftigen Kaumuskulatur.
ZMZ: Brot oder Obst (dazu oder nur stillen - das geht immer)
je nach dem wie lange die Zeitspanne bis zum Mittagessen ist, kann eine Zwischenmahlzeit sinnvoll sein. Hier gibt es entweder etwas Obst oder je nach dem evtl auch noch einmal etwas Brot.
ggf Mumi
Mittagessen:
gewohnter Brei, dazu Mittagessen - entweder sehr basic in Anlehnung an die üblichen Breie (alle Zutaten separat, breiig oder stückig, oder bereits bekannte einfache Gerichte wie Nudeln mit Sosse, Pizza etc und/oder Familienkost
neu ist jetzt, dass neben dem üblichen Brei und bekanntem Fingerfood auch schon Familienkost, vermehrt stückige Nahrung und das selbständige Essen, das Erlebnis ganz besonders im Vordergrund der Mahlzeit stehen.
Nachmittag/ZMZ:
Obst oder Getreidestängelchen o.ä., ggf Kuchen, Babykekse, Muffins, Waffeln etc
nachmittags ist ein Energienachschub durch Kohlenhydrate (Obst und/oder Getreide) erwünscht
ggf stillen
Abends:
Brot und stillen oder Nudeln, ggf gewohnter Brei
die Kombination aus Getreide mit Milch fördert den guten Nachtschlaf.
dazu Obst/Gemüse ggf Rohkost
nachts ggf stillen
tagsüber zwischendurch, ggf nach den Mahlzeiten oder vor den Mahlzeiten:
Stillen nach Bedarf
Die Familienkost ergänzt die übliche Beikost und stillen/Pre-Milch nach Bedarf.

Anregungen für Obst:
roh gerieben, roh und weich als Stücke, gekocht als Mus, gekocht in Stückchen.
Banane ist hier wohl als beliebtester Klassiker zu nennen. Aber auch reife (=weiche) Birne ist hervorragend geeignet. Melone, Mango oder Papaya, Erdbeeren, wunderbar!
fein geriebener oder gekochter Apfel.
Banane in Scheiben oder am Stück, auch zerdrückt wunderbar geeignet. Birne, wenn weich ist ideales Fingerfood.
Pfirsich und Nektarinen ohne Haut sind super geeignet
Trauben geviertelt und ohne Kerne sind möglich.
zerdrückte Heidelbeeren, Avocado oder Kiwi ist möglich.
Beerenfrüchte...die Kernchen von Him- bzw Brombeeren evtl vorher entfernen - einfach durch ein Sieb streichen

Jetzt ist es für dein Kind einfach "nur" besonders hilfreich und wichtig, dass er am reichhaltig bestückten Esstisch viele verschiedene und selbständige Esserfahrungen machen kann.
Lass ihn Essen entdecken - und zwar mit allen Sinnen.
Lass ihn eure Familienmahlzeiten in authentischer Weise miterleben. Denn
Kinder lernen essen durch Gewöhnung, durch eigene Erfahrungen mit den Speisen, durch Spiel, durch Beobachtung und Nachahmung der anderen Mitesser. Regelmäßige und gemeinsame Mahlzeiten bei Tisch sind eine gute Voraussetzung dafür, dass eure Tochter bald mit Spaß und Freude mit isst. Überlege dir, welche Speisen eure typischen Familienspeisen sind, welche ihr auch in Zukunft regelmäßig essen wollt. Daran kannst du sie langsam, in kleinen Schritten, durch wiederholtes anbieten gewöhnen.
Achte auf erlebnisreiche Mahlzeiten bei Tisch, die deinem Kind das Mitessen ermöglichen. Lass sie ein Teil eurer Essgemeinschaft werden, in dem du ihm die Möglichkeit gibst einfach mit zu essen. Das geschieht zunächst durch das Beobachten der bei Tisch/auf dem Teller zur Verfügung stehenden Speisen und durch die anderen Personen ringsum, welche ebenfalls etwas essen. Lasst euer Kind immer und immer wieder an euren Speisen riechen, lasst IHN diese befühlen, lasst ihn schmecken.
Kinder müssen sich an Vieles langsam herantasten.
Es geht jetzt um Genuß und Gewöhnung, Entdecken, Geschmack, Neugier, Kauen üben und vieles mehr. Koche leckeres Essen und gestaltet die Mahlzeiten erlebnisreich, so wird euer Sohn viele Speisen lieben lernen.
Also dann
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 08.09.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Gemahlene Samen in den Frühstücksbrei?

Liebe Birgit, mein Sohn ist fast 12 Monate alt und während wir alle morgens Porridge mit einem Löffel aus der Mischung von frisch gemahlenem Leinsamen plus Sonnenblumenkernen plus Hanfsamen essen, habe ich ihm bisher immer Brot mit Butter gegeben. Nun meine Frage: darf ...

von Sternschnuppenbaby2017 18.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Beikost - Frühstück ersetzen und Abendbrei

Hallo, unser Sohn 8 Monate isst seit dem 5. Monat bereits Beikost. Mittags seinen Brei, nachmittags ein halbes Gläschen Obst-Getreide und abends seinen Abendbrei mit Obst. Normalerweise hat er um 17:30 seinen Abendbrei bekommen und um 18:30 war er dann noch für ca. 8 ...

von NickyOt 11.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Was zum Frühstück anbieten?

Meine Tochter ist jetzt 9 Monate alt. Sie bekommt mittags nachmittags und abends Brei. Sie ist eher ein mäßiger esser. Schafft meistens nur ein halbes Gläschen. Dazu wird sie noch nach Bedarf gestillt. Früh morgens ist bisher noch nichts dabei gewesen was ihr schmeckt. Habe es ...

von Sonne1203 30.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Gesunde Brotaufstriche, Snack, Frühstück-/Abendbrot-Alternativen

Liebe Frau Neumann, ich möchte gerne versuchen Brotaufstriche selber zuzubereiten, da ich dann ein besseres Gefühl habe, weil ich weiß, was drinnen steckt. Haben Sie für mich Rezepte und können mir sagen, wie lange sich die Aufstriche jeweils im verschlossenem Glas ...

von lebkuchen 05.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Frühstück baby 10 monate

Hallo, Ich lese immer wieder, dass jetzt das Alter beginnt, wo man den Babys Essen in geeigneter Form von Familientisch anbieten kann. Beim Frühstück bin ich mir nicht sicher, was sie mit ihren 10 Monaten von dem essen darf, was wir essen. Was ist mit Wurst (Lyoner Salami ...

von Bernina30 13.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Ab wann frisches obst/ Gemüse/ Frühstück

Hallo, meine Tochter wird nun 10 Monate alt und ich merke ich bin etwas unsicher, was ich ihr wann geben darf. Die unterschiedlichen Meinungen (Hebamme, Schwiegermutter,...) zu dem Thema machen es mir zusätzlich schwieriger. Ab wann darf ich meiner Tochter frisches Obst und ...

von Bernina30 31.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Frühstück für 14 Monate alte Zwillinge

Hallo, Unsere Zwillinge haben seit sie 11 Monate alt sind komplett am Familientisch mitgegessen und es wurde eigentlich nichts verschmäht. Jetzt sind sie 14 Monate alt und seit 2-3 Wochen essen sie relativ schlecht und picken sich nur die Lorbeeren raus. Brot wird konsequent ...

von Moonmoth 28.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Frühstück Beikost

Hallo! Ich würde meinen 6 Monate altem Kind morgens gern einen Brei anbieten. Das ist die Zeit, wo er am ausgeglichendsten ist und neugierig unser Essen vom Tisch schnappen möchte. Ab und zu lasse ich ihn an einer Semmel knabbern. Was für ein Brei ist denn am geeignetsten ...

von MamamausUndPapamaus 11.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Frühstücksideen für Brotverweigerin gesucht

Hallo, toll, dass es dieses Forum gibt! Ich bin beim Kita-Vesper meiner großen Tochter (3,5 Jahre) langsam etwas ratlos. Das Problem: Brot, egal ob hell oder dunkel, will sie seit einiger Zeit praktisch gar nicht mehr essen, auch keine Brezel, keinen Toast. Sie pickt sich ...

von Lene78 07.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Ideen für Frühstück bei 10monatigem Kind

Guten Tag und ein großes Kompliment für das tolle und hilfreiche Forum! Ich schreibe Ihnen, da mir die Ideen etwas ausgehen, um beim Frühstück meines 10monatigen Kindes zu variieren. Er möchte keinen Milchflasche sondern am Tisch mitessen, daher bereite ich oft ein ...

von emh 06.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.